Xbox One und PC: Insider gibt Einblicke in Microsofts Strategie

Autor:
Xbox One und PC: Insider gibt Einblicke in Microsofts Strategie

Phil Spencer hat in dieser Woche darüber gesprochen, dass Microsoft mehr in die Entwicklung von First-Party-Spielen investieren möchte. Ins selbe Horn blies der Branchen-Insider Daniel Ahmad. Dabei machte er eine recht interessante Anmerkung. Laut seiner Aussage werden wir schon bald erfahren, wie Microsoft künftig mit Digitalspielen umgehen möchte.

Laut der Angabe des Branchen-Insiders Daniel Ahmad, auch bekannt als ZhugeEX, wird Microsoft irgendwann eine Ankündigung in Bezug darauf machen, wie das Unternehmen in Zukunft mit digitalen Spielen umgehen möchte. Ahmad, der als Analyst für Niko Partners arbeitet, verwies darauf in einem Thread über den aktuellen und künftigen Kurs der Microsoft Studios. Zunächst betonte der Insider, dass das Xbox-Team das Budget, über das es derzeit verfügt, in drei wichtige Bereiche investiert. Dabei handelt es sich um Microsofts Game Publising, das digitale Ökosystem sowie die Verschmelzung von Windows 10 und Xbox.


Xbox One: Laut Phil Spencer mehr Investitionen in First-Party-Inhalte

Microsoft ist weiterhin bemüht, für die Besitzer der Xbox One mehr First-Party-Inhalte anzubieten. Das Unternehmen werde weiterhin in diesen Bereich investier...

"Ich sollte anmerken, dass ein großer Teil der derzeit laufenden Investitionen etwas ist, das sich in der ’nächsten Generation' (was auch immer das tatsächlich bedeutet) vollständig widerspiegeln wird", so die Worte des Insiders. "Was das bei Dingen wie beispielsweise dem kürzlich gemunkelten Fable 4-Spiel bedeutet, ist, dass man nicht erwarten sollte, dieses Projekt und andere ähnliche Projekte in absehbarer Zeit zu sehen. Alle Initiativen, die 2018 oder 2019 sichtbar werden, sind jedoch ein Hinweis darauf, was Microsoft für die ’nächste Generation' plant."

Laut der weiteren Aussage des Insiders ist Microsoft bemüht, das Budget sowohl in interne als auch externe Projekte zu investieren, um sie auf die Xbox bringen zu können. Doch während es in dieser Generation ein paar Überraschungsspiele geben werde, sollen die meisten Projekte, die in Arbeit oder geplant sind, etwas länger auf sich warten lassen. "Es wird natürlich weiterhin einen Live-Service-Fokus auf alle ihre Spiele geben", heißt es weiter.

Wie möchte Microsoft künftig Digitalspiele behandeln?

"Der zweite Punkt in Bezug auf das digitale Ökosystem betrifft Dienste wie Xbox Live, Xbox Games Pass, Mixer usw", so die weitere Ausführung des Insiders. "Ihr werdet einen viel größeren Fokus auf diese Dienste sehen, die vorangetrieben und in die Xbox-Spiele bzw. das Service-Ökosystem integriert werden. In der Tat werden wir wahrscheinlich früher oder später ein große Ankündigung sehen, die einen Hinweis darauf geben wird, wie Microsoft digitale Spiele in der Zukunft behandeln möchte." Interessanterweise war in einer ersten Version des Textes von kommender Woche und nicht "früher oder später" die Rede. Auch verwies der Insider zunächst auf eine "sehr große Ankündigung".

Der dritte Punkt sei die fortgesetzte Investition in das Ökosystem von Windows 10 und Xbox, um eine einheitliche Xbox-Plattform erschaffen zu können. Initiativen wie Play Anywhere und ein gemeinsamer Shop seien Beispiele dafür. Die Integration solle in Zukunft noch weiter vorangetrieben werden. "Das alles wird ein langsamer Prozess sein und ihr werdet die Ergebnisse von diesem Jahr an bis zur ’nächsten Generation' sehen", so der Insider weiter. Man solle aber nicht erwarten, dass Microsoft mal eben 100 First-Party-Spiele hervorbringt. "Sie arbeiten immer noch innerhalb der Ressourcen, die sie haben."

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One: Maus-Tastatur-Support soll nicht unterbunden werden

    vor 1 Tag - Microsoft hat nicht die Absicht, die inoffizielle Maus-Tastatur-Nutzung für Spiele auf der Xbox One zu unterbinden. Das möchte das Unternehmen den Entwicklern...
  • Xbox One S/X: Native 1440p-Unterstützung für Monitore wird in Kürze im Preview-Programm getestet

    vor 4 Tagen - Seit einigen Wochen arbeitet Microsoft an einer Unterstützung von 1440p-Bildschirmen für die Xbox One S und die Xbox One X. Wie das Unternehmen bestätigte, w...
  • Xbox Live: Gold-Wochenende für alle Spieler und Xbox App mit Party-Chat

    vor 5 Tagen - Mit der Xbox-Smartphone-App ist es fortan möglich, einem Xbox-Party-Chat beizutreten, ohne dass ihr die Konsole oder den PC starten müsst. Darüber hinaus wur...
  • Xbox One: Weitere Spiele für die Abwärtskompatibilität

    vor 6 Tagen - Die Liste der abwärtskompatiblen Spiele, die den Weg von der Xbox 360 auf die Xbox One gefunden haben, wurde um vier weitere Game erweitert. Unter anderem kön...
  • Xbox One: Valentine’s Day Indie Sweets Sale gestartet

    vor 6 Tagen - Ergänzend zu den aktuellen Deals with Gold-Angeboten, die seit gestern zur Verfügung stehen, startete Microsoft heute den sogenannten Valentine’s Day Indie...