Nintendo Direct Show: Heute Mini-Ausgabe mit Dark Souls Remastered für Switch – Gerücht

Autor:
Nintendo Direct Show: Heute Mini-Ausgabe mit Dark Souls Remastered für Switch – Gerücht

Die Gerüchte rund um eine neue Direct-Show von Nintendo haben recht kuriose Reaktionen hervorgerufen. Größere Teile der Spieleindustrie haben sich den Hinweisen, die derzeit von Nintendo gestreut werden, angeschlossen. Und tatsächlich soll heute eine Direct-Show ausgestrahlt werden. Das möchte Kotaku von nicht näher genannten Quellen erfahren haben.

Seit Wochen macht das Gerücht die Runde, dass Nintendo im Januar eine heiß erwartete Direct-Show mit allerlei Neuigkeiten zur Nintendo Switch veranstalten wird. Das war bisher nicht der Fall und sorgte in der Vergangenheit für recht spekulative Meldungen. Dementieren wollte Nintendo die Gerüchte bislang nicht. Ganz im Gegenteil. Mit einer Reihe von Tweets, die ihr weiter unten vorfindet, feuerte das Unternehmen den Hype nochmals an.

Mini Direct-Show in den kommenden Stunden?

An anderer Stelle behauptet die Internetseite Kotaku, dass es heute tatsächlich einige Neuankündigungen von Nintendo geben wird. Laut der Aussage der Publikation werde in den nächsten Stunden völlig überraschend eine Nintendo Direct Mini mit einer Laufzeit von 15 Minuten angekündigt und kurz danach ausgestrahlt. Mehrere Spiele für das Jahr 2018 soll Nintendo während der Direct Mini präsentieren. Darunter soll sich auch das heute aufgetauchte "Dark Souls Remaster" befinden. Aber zurück zu den Tweets mit Hype-Faktor:

Nicht dass dieser Hype noch befeuert werden müsste, denn ein Forenbeitrag zur erwarteten Januar-Direct-Ausgabe auf Resetera erreichte bereits mehr als 600 Seiten. Und auch auf Twitter wird dieses Thema immer heißer.

Denn auch andere Unternehmen aus der Industrie haben auf die Gerüchte sowie Tweets von Nintendo reagiert. Das erfolgte unter anderem über die Accounts von "Mega Man", "Sonic", "Doom", "Assassin’s Creed", "Obsidian", Universal und "Chivalry: Medieval Warfare".

Und damit ist noch lange nicht Schluss, denn Nintendos Meme wird bereits als T-Shirt verkauft:

Irgendwo auf dieser Welt hat schließlich ein Fan sein Chibi-Robo-Amiibo den Flammen geopfert, um eine neue Direct-Ausgabe zu beschwören. Ob das wirklich klappt? Das erfahren wir vielleicht schon heute.

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo: Neue Auslieferungszahlen zu Switch und 3DS – Gewinn und Umsatz gestiegen

    vor 13 Stunden - Nintendo hat heute den neusten Geschäftsbericht vorgelegt und darin unter anderem eine neue Auslieferungszahl zur Switch verraten. Gleiches gilt für den 3DS u...
  • Nintendo: Präsident Kimishima tritt zurück – Shuntaro Furukawa übernimmt seinen Posten

    vor 13 Stunden - Wie im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts bestätigt wurde, wird der mittlerweile 68-jährige Tatsumi Kimishima als Präsident von Nintendo zurücktreten. ...
  • Nintendo: Patent deutet auf Sammelkartenspiel mit Amiibo-Technologie hin

    vor 1 Monat - Nintendo beschreibt in einem Patent ein physisches Trading-Card-Game, das offenbar mit der NFC-Technologie daher kommt. Ob das Unternehmen tatsächlich etwas da...
  • Nintendo: Mit Turnieren zu Super Smash Bros. und Splatoon 2 auf der E3 2018 vertreten

    vor 1 Monat - Auch Nintendo wird im Rahmen der diesjährigen E3 natürlich mit von der Partie sein. Wie das Unternehmen bekannt gab, wird man unter anderem Turniere zu "Splat...
    0
  • Nintendo: Mario ist offiziell kein Klempner mehr – Oder doch

    vor 2 Monaten - Es hat sich ausgeklempnert. Zwar trägt Mario nach wie vor seinen Overall und hüpft hin und wieder in die grüne Rohre, doch laut Nintendo ist der Superheld ke...