Microsoft: Xbox One X beflügelt den Umsatz – Aktuelle Quartalsergebnisse

Autor:
Microsoft: Xbox One X beflügelt den Umsatz – Aktuelle Quartalsergebnisse

Microsoft hat mitgeteilt, dass der Umsatz im Gaming-Geschäft angehoben werden konnte. Das ist in erster Linie der Einführung der Xbox One X zu verdanken, die im vergangenen Quartal veröffentlicht wurde. Wir haben weitere Ergebnisse für euch.

Microsoft hat heute die neusten Geschäftszahlen vorgelegt und im Bericht bestätigt, dass das Gaming-Geschäft im vergangenen Quartal gewachsen ist. Der Umsatz-Anstieg wird mit acht Prozent angegeben und hat eine Summe von 3,92 Milliarden US-Dollar erreicht. Während der Umsatz mit Software und Diensten um vier Prozent anstieg, sorgte der Verkauf der Hardware in diesem Bereich für ein Plus von 14 Prozent. Verantwortlich war dafür in erster LInie die Xbox One X, die im vergangenen Quartal auf den Markt kam.

Einmal mehr machte Microsoft Angaben zu dem monatlich aktiven Usern auf Xbox Live. Die Zahl stieg im Jahresvergleich erneut an – und zwar um sieben Prozent auf 59 Millionen. Einzelheiten zur Zählung oder zur Verteilung auf den einzelnen Plattformen gaben die Redmonder nicht bekannt, allerdings betonte Microsoft, dass es in Bezug auf die aktiven User ein kontinuierliches Wachstum auf Xbox One, Windows 10 und mobilen Plattformen gebe. Auch im neusten Geschäftsbericht verzichtete Microsoft darauf, Verkaufszahlen zur Xbox One (X) zu nennen.


Microsoft: Analyst bringt Übernahmen von EA, Valve oder PUBG Corp. ins Gespräch

In einem aktuellen Interview brachte Joost van Dreunen, Chef der Analysefirma SuperData Research, mögliche Unternehmen ins Gespräch, die aktuell ins Visier ...

Das erwähnte Wachstum in Bezug auf die Gaming-Einnahmen führte im gesamten "More Personal Computing"-Segment zu einem Umsatzwachstum von zwei Prozent, während die Bruttomargen im Gaming-Bereich mit der Veröffentlichung der Xbox One X zurückgingen. Das ist aber nicht unüblich, wenn eine neue Konsole eingeführt wird. Auch wurden Angaben zu den Umsatz- und Gewinnzahlen des Gesamtunternehmens gemacht:

  • Der Umsatz betrug 28,9 Milliarden US-Dollar und stieg um 12%
  • Das Betriebsergebnis betrug 8,7 Milliarden US-Dollar und stieg um 10%
  • Der GAAP-Nettoverlust betrug 6,3 Milliarden US-Dollar und der Non-GAAP-Nettogewinn betrug 7,5 Milliarden US-Dollar

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One und Co: Fehler dürfen nicht geleugnet werden – Phil Spencer über den Neustart

    vor 1 Tag - Microsofts Xbox-Oberhaupt Phil Spencer hat sich in dieser Woche zur Vergangenheit von Microsoft geäußert. Dabei verwies der Manager auf einen nötigen Neustar...
  • Xbox One: Microsoft sichert großen Auftritt auf der E3 2018 zu

    vor 2 Wochen - Auch wenn Microsoft auf der E3 2018 "nur" South Hall zu finden sein wird, hat das Redmonder Unternehmen einiges zu zeigen und wird auf der E3 2018 mit einem g...
  • Microsoft: Michael Pachter schließt Übernahme von EA aus

    vor 4 Wochen - Hat Microsoft ein Auge auf Electronic Arts geworfen und möchte den Publisher übernehmen, um das eigene Exklusivangebot stärken zu können? Nachdem entspreche...
  • Microsoft: Analyst bringt Übernahmen von EA, Valve oder PUBG Corp. ins Gespräch

    vor 4 Wochen - In einem aktuellen Interview brachte Joost van Dreunen, Chef der Analysefirma SuperData Research, mögliche Unternehmen ins Gespräch, die aktuell ins Visier ...
  • Microsoft: Keine First-Party-Spiele für die PS4

    vor 4 Monaten - Microsofts Phil Spencer hat klargestellt, dass es derzeit keine Pläne gibt, jenseits von "Minecraft" irgendwelche First-Party-Spiele auf andere Konsolen zu bri...