Nintendo Switch: Zielgruppen sollen ausgebaut werden – Mehrere Konsolen pro Haushalt

Autor:
Nintendo Switch: Zielgruppen sollen ausgebaut werden – Mehrere Konsolen pro Haushalt

Nintendo hat nicht nur die Absicht, in jeden Haushalt eine Nintendo Switch zu bringen. Jedes einzelne Familienmitglied soll eine besitzen. Das ultimative Ziel der Japaner liegt darin, die Verbreitung der Hardware enorm voranzubringen. Nintendo Labo sei einer der Ansätze. Auch soll die mobile Natur der Hardware behilflich sein.

Nintendo hat sich im Rahmen des neusten Quartalsberichtes erneut zur Strategie des Unternehmens geäußert und dabei insbesondere die Nintendo Switch angesprochen. Das Unternehmen verfolgt den Plan, dass jede einzelne Person im Haushalt das Bestreben hat, ein Exemplar der Nintendo Switch zu besitzen. Damit könnte die Installationsbasis nicht nur auf möglichst viele Haushalte, sondern auf mehrere Personen pro Haushalt erweitert werden.

Shinya Takahashi, Executive Director von Nintendo: "Die Frage, die wir uns in Zukunft stellen müssen, ist die, wie man die Faszination der Nintendo Switch einem breiteren Spektrum von Altersgruppen vermitteln kann – unabhängig vom Geschlecht." Nintendos Shigeru Miyamoto ergänzte in Bezug auf die Pläne des Unternehmens. "Die Marketingstrategie für die Zukunft soll bei einer breiten Kundenbasis in allen Regionen Japans, der USA und Europas den Wunsch erwecken, eine Nintendo Switch zu erwerben." Letztendlich soll die Nintendo Switch "nicht einfach nur von jeder Familie besessen werden, sondern von jeder einzelnen Person".


Nintendo Switch: Erhebliche Ressourcen für den Online-Service

Nintendo hat die Absicht, den kostenpflichtigen Online-Service für die Switch mit erheblichen Ressourcen aufzubauen. Herauskommen soll ein Dienst, der nicht nu...

Laut Miyamoto ist es die hybride Natur der Konsole, die sie so attraktiv mache. Und je mehr Switch-Konsolen es auf dem Markt gibt, desto mehr Arten neuer Genres und Spielansätze könnten theoretisch existieren, so der Mann weiter. Und wenn Nintendo erfolgreich ist, könne man die Leute dazu bewegen, Switch-Spiele den Smartphone-Games vorzuziehen.

Takahashi fügte hinzu, dass Nintendo Labo ein Teil von Nintendos Plan ist, das "Problem" der Erweiterung der Spielerbasis der Switch anzugehen. Und die ersten Pläne der Japaner scheinen bereits aufzugehen: Der Switch fand bislang rund 15 Millionen Abnehmer. Damit konnte die Switch in nur zehn Monaten die Gesamtverkaufszahl des Vorgängers Wii U in den Schatten stellen.

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Laut Hackern vollständig geknackt – Video zeigt Linux auf dem System

    vor 9 Stunden - Was in den vergangenen Wochen bereits in Form von Gerüchten die Runde machte, wurde nun auch von der Hacker-Gruppe "failOverflow" bestätigt. So gelang es, das...
    6
  • Nintendo Switch: System-Update 5.0.2 zum Download – Changelog

    vor 1 Woche - Nintendo hat für die Switch das System-Update 5.0.2 veröffentlicht. Damit wird unter anderem ein Problem mit der Bewegungssteuerung behoben. Wir haben den rec...
    0
  • Nintendo Switch: Arbeiten an einer Hardware-Revision angedeutet?

    vor 2 Wochen - In den vergangenen Monaten machten immer wieder Gerüchte um eine mögliche Hardware-Revision zu Switch die Runde. Spekulationen, die nun auch von Nintendo selb...
    3
  • Nintendo Switch: Vier Millionen verkaufte Systeme in Japan

    vor 2 Wochen - Wie sich den Angaben von Media Create entnehmen lässt, verkaufte sich Switch in Japan bereits mehr als vier Millionen Mal. Unter dem Strich benötigte Nintendo...
    1
  • Japan: Sony vernachlässigt laut NIS America kleine Studios – Fokus verlagert sich auf Switch – Update

    vor 2 Wochen - Laut den Verantwortlichen von NIS America vernachlässigt Sony in Japan zunehmend die Zusammenarbeit mit kleinen Studios. Diese sollen sich daher verstärkt daz...