Sea of Thieves: Keine Lootboxen, aber wahrscheinlich Mikrotransaktionen

Autor:
Sea of Thieves: Keine Lootboxen, aber wahrscheinlich Mikrotransaktionen

Lootboxen sind für viele Unternehmen eine heikle Angelegenheit geworden, auch wenn sie eine Menge Zusatzeinnahmen versprechen. Im Fall von "Sea of Thieves" verzichten die Entwickler von Rare komplett darauf. Mikrotransaktionen wird es aber wahrscheinlich irgendwann nach dem Launch geben. "Sea of Thieves" kommt im März in den Handel.

Wiederkehrende Einnahmen sind für viele Publisher zu einem wichtigen Standbein geworden. Electronic Arts hatte es mit den Lootboxen und Mikrotransaktionen in "Star Wars Battlefront 2" jedoch etwas übertrieben, was immer mehr Entwickler und Publisher dazu veranlasst, sich zu diesem Thema zu äußern. Auch in Bezug auf "Sea of Thieves" gibt es inzwischen eine Aussage zu den Lootboxen.

Im kommenden Piratenspiel wird es keine zufälligen Schatzkisten dieser Art geben. Mikrotransaktionen möchte Rare allerdings nicht ausschließen. Zum Launch werden sie noch nicht im Xbox One– und PC-Abenteuer enthalten sein. "Was ich bestätigen möchte, ist, dass es zum Launch keine Mikrotransaktionen geben wird, überhaupt nicht. Basierend darauf, dass wir dieses Spiel weiter aufbauen werden, werden wir wahrscheinlich eine Form der Mikrotransaktionen in Betracht ziehen. Was wir aber sagen können: In Sea of Thieves wird es niemals Lootboxen geben", so der Design Director Mike Chapman.


Sea of Thieves: Die PC-Systemanforderungen stehen fest – Neues Gameplay zeigt eine Quest

Heute haben Microsoft und Rare Ltd. die offiziellen Systemanforderungen zur PC-Version von "Sea of Thieves" enthüllt. Zudem ist neues Gameplaymaterial aus dem ...

Schon im Dezember betonten die Entwickler, das kosmetische Items als Zusatz in Erwähnung gezogen werden. Sie sollen allerdings zum Spiel passen und die Spielerbasis nicht teilen. Ins selbe Horn blies Chapman im neusten Statement. "Wir versuchen, neue und interessante Dinge anzubieten. Es wird also nicht darauf hinauslaufen, dass jemand sagt: 'Oh, sie haben Mikrotransaktionen in das Spiel gepackt. Wie interessant'". Ziel sei es, einen echten Mehrwert zu bieten.

Keine Form des Glücksspiels in Sea of Thieves

Interessant ist auch eine weitere Aussage. Während nach wie vor darüber diskutiert wird, ob Lootboxen mit einem Glücksspiel verglichen werden können, nahm auch der Design Director dieses Wort in den Mund. "Es wird nie eine Form des Glücksspiels in Sea of Thieves geben – unabhängig davon, wie es beschrieben wird", so seine Aussage. Auch seien Pay-to-Win-Mechaniken "völlig ausgeschlossen". Erscheinen wird "Sea of Thieves" am 20. März 2018 für PC und Xbox One.

Auch interessant

Zum Thema

  • Sea of Thieves: Eine weitere Testphase wurde heute Abend gestartet

    vor 2 Tagen - An diesem Wochenende haben Vorbesteller und registrierte Insider ein weiteres Mal die Möglichkeit an einem Test des in wenigen Wochen erscheinenden Piratenaben...
  • Sea of Thieves: Neues Video thematisiert die NPCs und die Dialoge – Interaktive Karte veröffentlicht

    vor 1 Woche - Zum Abschluss der Woche stellte Rare ein weiteres Video zu "Sea of Thieves" bereit. In diesem dreht sich alles um die nicht spielbaren Charaktere und die Dialog...
  • Sea of Thieves: Kein Fluch der Karibik im Spiel, Closed Beta am Wochenende und neues Video

    vor 1 Woche - Im Piratenspiel "Sea of Thieves" werdet ihr auf keine Crossover-Inhalte treffen, die andere Marken ins Boot holen. Jack Sparrow werdet ihr somit nicht offiziell...
  • Sea of Thieves: Rare spricht über die Inhalte im Endgame

    vor 2 Wochen - Um die Spieler auf lange Sicht bei Laune zu halten, wird "Sea of Thieves" natürlich auch mit Inhalten für das Endgame versehen. Zu diesen nannten die Entwickl...
  • Sea of Thieves: Die PC-Systemanforderungen stehen fest – Neues Gameplay zeigt eine Quest

    vor 2 Wochen - Heute haben Microsoft und Rare Ltd. die offiziellen Systemanforderungen zur PC-Version von "Sea of Thieves" enthüllt. Zudem ist neues Gameplaymaterial aus dem ...