Hellblade Senua’s Sacrifice: Die Xbox One X-Version in der Performance-Analyse

Hellblade Senua’s Sacrifice: Die Xbox One X-Version in der Performance-Analyse

Vor ein paar Tagen erschien "Hellblade: Senua's Sacrifice" für die Xbox One. Wie sich das ungewöhnliche Abenteuer auf der Xbox One X schlägt, verrät die aktuelle Performance-Analyse aus dem Hause Digital Foundry.

Vor wenigen Tagen wurde das ungewöhnliche Abenteuer "Hellblade: Senua’s Sacrifice" auch für die Xbox One veröffentlicht.

Während hinsichtlich der gebotenen Inhalte alles beim Alten blieb, versprachen die Entwickler von Ninja Theory im Zuge der offiziellen Ankündigung von "Hellblade Senua’s Sacrifice" für die Xbox One, regen Gebrauch von den technischen Möglichkeiten der Xbox One X zu machen. Im Zuge einer aktuellen Performance-Analyse fühlten die Kollegen von Digital Foundry der Xbox One X-Umsetzung auf den Zahn.


Hellblade: Xbox One-Version erreicht einen ersten Meilenstein – 25.000 Dollar für wohltätige Zwecke

"Hellblade: Senua's Sacrifice" hat sich auf der Xbox One bislang mehr als 50.000 Mal verkauft. Das ist ein Erfolg, der auch wohltätigen Zwecken zugute kommt. A...

Hellblade Senua’s Sacrifice: Die technische Umsetzung der Xbox One X-Version beleuchtet

Wie bekannt sein dürfte, bietet "Hellblade: Senua’s Sacrifice" auf der Xbox One X insgesamt drei Darstellungs-Modi. Den Anfang macht der Performance-Modus. Dieser liefert euch flüssige 60FPS bei einer Auflösung von nativen 1080p bis 1296p. Zum Vergleich: Auf der PS4 Pro schwankt die Auflösung im Performance-Modus zwischen 720p auf der einen sowie 1080p auf der anderen Seite, wobei sich die Auflösung auf der PS4 Pro laut Digital Foundry meist bei 900p einpendelt.

Nummer Zwei im Bunde ist der Resolution-Modus, der auf der PS4 Pro native 1440p bei meist flüssigen 30fps lieferte. Auf der Xbox One X wird "Hellblade: Senua’s Sacrifice" im Resolution-Modus ebenfalls mit 30FPS auf den Bildschirm gezaubert. Die Auflösung schwankt hier allerdings zwischen nativen 4K und 3.328 x 1.872 Bildpunkten.

Den Schlusspunkt setzt auf der Xbox One X der sogenannte "Enriched Visuals"-Modus. Dieser liefert 30FPS und eine verbesserte Grafik – zu Lasten der Auflösung, die in vielen Fällen allerdings immer noch rund 80 Prozent der nativen 4K-Auflösung entspricht, so Digital Foundry. Weitere Details entnehmt ihr dem folgenden Video.

Auch interessant

Zum Thema

  • Hellblade: Xbox One-Version erreicht einen ersten Meilenstein – 25.000 Dollar für wohltätige Zwecke

    vor 1 Monat - "Hellblade: Senua's Sacrifice" hat sich auf der Xbox One bislang mehr als 50.000 Mal verkauft. Das ist ein Erfolg, der auch wohltätigen Zwecken zugute kommt. A...
  • Hellblade Senua’s Sacrafice: Ninja Theory startet Spendenaktion zum Xbox One-Release

    vor 1 Monat - Wie die Entwickler von Ninja Theory bekannt gaben, wird der Xbox One-Release von "Hellblade: Senua's Sacrifice" an eine Spendenaktion gekoppelt. Im besten Fall ...
  • Hellblade: Enriched Visuals-Modus auf der Xbox One X entspricht den Maximal-Settings der PC-Version

    vor 1 Monat - Im Laufe der Woche erscheint der Thriller "Hellblade: Senua's Sacrifice" auch für die Xbox One. Wie sich einem aktuellen Preview entnehmen lässt, entspricht d...
  • Hellblade: Xbox One X-Version im ersten Trailer

    vor 2 Monaten - "Hellblade: Senua’s Sacrifice" wird am 11. April 2018 für die Xbox One auf den Markt kommen. Und schon am Launchtag wird die Xbox One X-Version des Titels ge...
  • Hellblade Senua’s Sacrifice: Mit Releasetermin für die Xbox One angekündigt – Details zur Xbox One X-Unterstützung

    vor 2 Monaten - Nachdem in den letzten Wochen bereits entsprechende Gerüchte die Runde machten, wurde "Hellblade: Senua's Sacrifice" nun auch offiziell für die Xbox One angek...
    114