StartseiteNews

PS5: Mark Cerny sammelt bei Entwicklern Feedback

Autor:
PS5: Mark Cerny sammelt bei Entwicklern Feedback
PS5

Einem aktuellen Bericht zufolge ist Sonys Mark Cerny auch im Fall der PlayStation 5 mit Publishern und Entwicklern in Kontakt getreten, um deren Wünsche und Vorstellungen in Erfahrung zu bringen. Ähnliche Vorbereitungen gab es schon bei der Entwicklung der PlayStation 4. Wann die PS5 in den Handel kommen wird, ist weiterhin unklar.

Die PlayStation 5 wird irgendwann in den Verkaufsregalen liegen. Nach wie vor ist allerdings die Frage offen, wann der Launch der neuen Sony-Konsole erfolgen wird. Analysten glauben an ein Debüt im Jahr 2019 oder 2020. Ergänzend zu den Gerüchten der vergangenen Tage und Wochen haben die Redakteure von Eurogamer einen umfangreichen Artikel zur PlayStation 5 veröffentlicht und dabei ein recht interessantes Detail erwähnt.

Laut der Aussage der Publikation war Mark Cerny, der Lead-Hardware-Architect der PlayStation 4, wieder unterwegs, um mit Publishern und Entwicklern über alle möglichen Arten von PS5-Angelegenheiten zu sprechen. Um welche Unternehmen es sich letztendlich handelt, lässt sich dem Bericht von Eurogamer nicht entnehmen.


PS5: Pachter glaubt weiterhin an Veröffentlichung im Jahr 2020

Den Angaben von Michael Pachter zufolge wird es noch eine Weile dauern, bis die PS5 auf den Markt kommt. Laut der Einschätzung des Analysten könnte die neue K...

"Beginnen wir mit dem Timing", so Eurogamer im Wortlaut. "Was wir wissen ist, dass Mark Cerny wieder einmal unterwegs war und mit den Entwicklern über ihre Bedürfnisse in Bezug auf die PlayStation der nächsten Generation sprach. Bezüglich der Frage, wann die Konsole wahrscheinlich ausgeliefert wird, gibt es jedoch zwei entscheidende technologische Hürden, die gelöst werden müssen, bevor die Produktion einer endgültigen Einheit beginnen kann."

PS5: 2019 gilt als frühestmöglicher Zeitpunkt

Bei den Hürden handelt es sich laut Eurogamer einerseits um das Vorhandensein "eines kleineren, dichteren Prozesses zur Herstellung der System-Hauptprozessoren". Auch wird die Notwendigkeit eines neueren und schnelleren Speichers als Hürde angesehen. In beiden Fällen gilt das Jahr 2019 als frühestmöglicher Zeitpunkt, um einen Sprung in der Konsolenleistung möglich machen zu können. Faktoren wie die Kosten der Herstellung des Systems könnten allerdings eine längere Wartezeit notwendig machen, heißt es weiter. Die weiteren Gedankengänge von Eurogamer zur PlayStation 5 lest ihr hier.

Auch interessant

Zum Thema

  • PS5: Upgrade und keine neue Konsolengeneration?

    vor 3 Tagen - Mit der PlayStation 4 Pro und Xbox One X kamen kürzlich zwei Konsolen auf den Markt, die keine komplett neue Generation einläuteten. Stattdessen handelt es si...
    PS5
    35
  • PS5: Pachter glaubt weiterhin an Veröffentlichung im Jahr 2020

    vor 2 Wochen - Den Angaben von Michael Pachter zufolge wird es noch eine Weile dauern, bis die PS5 auf den Markt kommt. Laut der Einschätzung des Analysten könnte die neue K...
    PS5
    58
  • PS5: Angebliche technische Details und Release-Infos hinter 1.000-Dollar-Paywall

    vor 3 Wochen - Heute sind ein paar mögliche Details zur PlayStation 5 eingetroffen. Veröffentlicht wurden sie von einer Publikation namens SemiAccurate, die ihr Wissen nur ...
    PS5
    86
  • PS5: Analyst glaubt an eine Enthüllung in diesem Jahr

    vor 1 Monat - Wird die PlayStation 5 in diesem Jahr angekündigt? Damian Thong, Analyst bei Macquarie Capital Securities, glaubt offenbar daran. Allerdings bezeichnete er das...
    PS5
    32
  • PS5: Dev Kits an Third-Party-Studios verschickt, meint ein Insider

    vor 2 Monaten - Die PlayStation 4 ist noch gar nicht so alt, allerdings sprechen immer mehr Leute über den Nachfolger PS5. Einem aktuellen Gerücht zufolge wurden die ersten ...
    PS5
    79