Square Enix: Gewinne im letzten Geschäftsjahr gesteigert – Die Umsätze sind rückläufig

Square Enix: Gewinne im letzten Geschäftsjahr gesteigert – Die Umsätze sind rückläufig

Vor wenigen Stunden legte der japanische Publisher Square Enix den Geschäftsbericht zum am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr vor. Wie sich diesem unter anderem entnehmen lässt, stiegen die Gewinne des Unternehmens um mehr als 28 Prozent.

Nachdem in den vergangenen Tagen verschiedene Publisher ihre aktuellen Geschäftsberichte vorlegten, zogen zum Abschluss der Woche auch die "Final Fantasy"-Macher von Square Enix nach.

Wie diese bekannt gaben, generierte Square Enix im letzten Fiskaljahr (1. April 2017 – 31. März 2018) einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 1,91 Milliarden Euro. Im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Rückgang von 2,5 Prozent. So beliefen sich die generierten Umsätze im Geschäftsjahr 2016/2017 noch auf 1,93 Milliarden Euro.


E3 2018: Square Enix hat einen E3 Showcase zu den neuesten Spielen angekündigt

Am heutigen Nachmittag hat Square Enix bekanntgegeben, dass man einen E3 Showcase veranstalten wird, um die neuesten Spiele des Unternehmens vorzustellen.

Square Enix: Gewinne im letzten Geschäftsjahr deutlich gestiegen

Eine Entwicklung, mit der die Führungsetage des japanischen Publishers aber sicherlich gut leben kann. So geht aus dem aktuellen Geschäftsbericht zudem hervor, dass die Gewinne im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum deutlich stiegen. Genauer gesagt um 28,9 Prozent.

Erwirtschaftete Square Enix im Geschäftsjahr 2016/2017 153,56 Millionen Euro Gewinn, waren es im abgelaufenen Fiskaljahr 2017/2018 197,86 Millionen Euro. Ein positives Ergebnis, das Square Enix laut eigenen Angaben vor allem auf die starken Verkaufszahlen von "NieR Automata" sowie die beiden Abo-MMOs "Dragon Quest X" und "Final Fantasy XIV" zurückführt.

Im laufenden Geschäftsjahr 2018/2019 (1. April 2018 – 31. März 2019) ruhen die Hoffnungen von Square Enix vor allem auf "Shadow of the Tomb Raider" sowie "Kingdom Hearts 3".

Quelle: Square Enix (Offiziell)

Auch interessant

Zum Thema

  • Square Enix: Blockbuster, Ausbau des Portfolios & Co. – Hersteller plant das neue Geschäftsjahr

    vor 2 Wochen - In der Square Enix-Zentrale darf man sich über einen positiven Geschäftsbericht freuen. Doch die Planungen für das neue Fiskaljahr laufen bereits.
    All
    0
  • Square Enix: Neues Studio zur Entwicklung von AAA-Spielen gegründet

    vor 2 Monaten - Mit Luminous Productions hat Square Enix ein neues Studio gegründet, das sich darauf konzentrieren soll neue AAA-Spiele zu entwickeln, die weltweit veröffentl...
    All
    1
  • Square Enix: Einkommen und Profit sind im Vergleich zum Vorjahr beträchtlich gestiegen

    vor 4 Monaten - Square Enix hat die aktuellen Finanzzahlen des Unternehmens enthüllt. Demnach konnte man die Profite im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern, wobei vor alle...
    All
    5
  • Square Enix: Games as a Service – laut CEO sind die Leute "zu fokussiert auf die Probleme"

    vor 4 Monaten - Wirft man die Begriffe "Games as a Service" und "Mikrotransaktionen" in den Raum, löst dies gespaltene Reaktionen hervor. Yosuke Matsuda, CEO von Square Enix,...
    All
    4
  • Square Enix: Left Alive als AAA-Marke, Final Fantasy 14 erfolgreicher und Release-Daten vor E3

    vor 6 Monaten - Yosuke Matsuda, der CEO und Präsident von Square Enix, hat ein paar Infos zu den aktuellen und kommenden Spielen des Unternehmens verraten, Dabei ging er unter...