Rise of the Tomb Raider: Release, Gameplay, Xbox One-Bundle

Rise of the Tomb Raider: Release, Gameplay, Xbox One-Bundle

Die „Tomb Raider“-Serie gehört zu den bekanntesten Spielserien der Welt und bietet mit Lara Croft die berühmteste Frau der Industrie als Titelheldin. 2013 wurde die langjährige Reihe mit einem Reboot versehen, welches mit "Rise of the Tomb Raider" in die zweite Runde geht. Alle Informationen zum zweiten Reboot-Teil haben wir hier zusammengefasst.

„Rise of the Tomb Raider“ wurde erstmals im vergangenen Jahr zur gamescom in Köln vorgestellt und stellt das Ergebnis eines Abkommens zwischen Square Enix und Microsoft dar. Dieses sieht vor, dass das erneut von Crystal Dynamics entwickelte Spiel zunächst zeitexklusiv für die Xbox One und die Xbox 360 erscheinen wird. Im Vergleich zum Vorgänger soll es größer ausfallen und sich Lara Crofts Aufstieg zur Legende widmen. Wie das aussieht, und was es sonst noch zu „Rise of the Tomb Raider“ zu wissen gibt, lest ihr im Folgenden.

Es ist bekannt, wann  “Rise of the Tomb Raider” veröffentlicht wird, wie lang das Spiel ist und welche Sammelfassungen es gibt. Weitere Informationen werden wir mit der Zeit hinzufügen, sodass diese Übersicht eure erste Anlaufstelle für Informationen rund um “Rise of the Tomb Raider” sein sollte. Weiter unten findet ihr zudem eine Übersicht über die zuletzt veröffentlichten Meldungen zum Action-Adventure.

Rise of the Tomb Raider und die Exklusivität

Als „Rise of the Tomb Raider“ auf der gamescom 2014 erstmals enthüllt wurde, sorgte die Ankündigung schnell für Verwirrung. Zunächst schien sicher, dass das Spiel um Lara Croft Zeitexklusiv für die Xbox-Konsolen erscheinen wird. Später sorgten viele schwammige Aussagen und verwirrende PR-Kampagnen dafür, dass eine tatsächliche Exklusivität vorzuliegen schien. Mittlerweile steht fest, dass „Rise of the Tomb Raider“ nur ein Weihnachts-Exklusivtitel ist und bereits im kommenden Jahr weitere Versionen folgen werden. Diese Aussage wurde mehrfach von Square Enix und auch Microsoft untermauert.

Rise of the Tomb Raider

Die Zeitexklusivität für die Xbox One und die Xbox 360 umfasst auch eine enge Zusammenarbeit zwischen Microsoft, Publisher Square Enix und den Entwicklern von Crystal Dynamics. So wird Microsoft bei der Entwicklung und Optimierung assistieren und als Publisher in Erscheinung treten. Letzteres gilt aber ausschließlich für die Xbox-Fassungen und möglicherweise für die PC-Version. Seit einiger Zeit wissen wir auch, wann die Spieler der anderen Plattformen mit „Rise of the Tomb Raider“ rechnen können.

Release von Rise of the Tomb Raider

Wie es bei so vielen Spielen der Fall ist, wurde die Ankündigung nicht mit einem Release-Termin zu „Rise of the Tomb Raider“ versehen. Diesen erfuhren wir erst mit dem Beginn der diesjährigen E3 in Los Angeles, im Rahmen der Microsoft-Pressekonferenz. Demnach erscheint das Abenteuer in den USA am 10. November zunächst für die Xbox One und die Xbox 360. Hierzulande müssen wir uns noch bis zum 13. November gedulden, um den Titel kaufen zu können. Eine Verschiebung steht aktuell nicht zu befürchten.

Wann genau die Versionen für den PC und die PlayStation 4 erscheinen, ist aktuell noch nicht bekannt. Diese Informationen werden vermutlich erst nach der Veröffentlichung des Spiels für die Xbox-Konsolen verkündet. Bekannt gegeben wurde aber dass die PC-Version Anfang 2016, etwa ein halbes Jahr später veröffentlicht wird. PlayStation 4-Spieler müssen auf „Rise of the Tomb Raider“ noch bis November 2016 warten.

Gameplay aus Rise of the Tomb Raider

„Rise of the Tomb Raider“ wird auch in Sachen Gameplay in die Fußstapfen des Vorgängers treten, wenngleich nicht vollends. Auf zahlreichen Gameplay-Videos hat sich das Spiel mittlerweile präsentiert und dabei einige Änderungen zum Vorgänger offen gelegt. So wird es Lara im Spiel öfter möglich sein, Kämpfen aus dem Weg zu gehen und sich auf ihre Stealth-Taktiken zu verlassen. Das schon aus dem Vorgänger bekannte Geballer ist aber natürlich auch möglich. Zwei der Gameplay-Videos, die verschiedene Herangehensweisen an eine Mission zeigen, sowie einen Gemaplay-Trailer, haben wir hier für euch:

Lara Croft und das Grabräubern

„Rise of the Tomb Raider“ bedeutet übersetzt so viel wie „Aufstieg des Grabräubers“ und lässt vermuten, dass wir im Spiel den Aufstieg Laras (erneut gespielt von Camilla Luddington) zum waschechten „Tomb Raider“ erleben werden. Im Gegensatz zum Reboot wird „Rise of the Tomb Raider“, so die Angaben der Verantwortlichen, auch wieder mehr Gräber, Höhlen, Rätsel, Herausforderungen und Nebenmissionen enthalten. In den bisher gezeigten Trailern zeichnete sich auch ab, dass es durchaus wieder mehr zu entdecken geben wird. Dies wird auch dadurch ermöglicht, dass „Rise of the Tomb Raider“ etwa drei Mal größer sein soll als der Vorgänger und nicht nur in einer Region spielt.

Regionen, Story und Besonderheiten

„Rise of the Tomb Raider“ wird euch jederzeit die Möglichkeit geben, selbst zu wählen, wie ihr eine Mission bewältigen wollt. Es ist demnach euch überlassen, ob ihr mit Gewalt von A nach B gelangt, oder euch um die Gegner herumschleicht oder etwas ganz anderes versucht. Damit verabschiedet sich das Spiel auch zum Teil von der aus dem Vorgänger bekannten relativ strikten Linearität im Missionsdesign. Zu diesem Zweck kann Lara nicht nur schwimmen, sondern auch auf Bäume klettern, in Büschen Unterschlupf finden oder Gegner ablenken. Somit scheint das Spiel ohne Abgabe eines Schusses durchgespielt werden zu können.

Rise-of-the-Tomb-Raider - Bild 4

Auch in Sachen Gegner scheint Cystal Dynamics etwas geändert zu haben. Während in Tomb Raider noch viel mit Waffengewalt gegen Menschen gekämpft wurde, soll sich das Gegneraufkommen in „Rise of the Tomb Raider“ in Grenzen halten. Stattdessen sei die Natur selbst der Hauptgegner für Lara. Diese wird sich dabei, ebenso wie menschliche Gegner, dynamisch an das gegebene Wetter anpassen. Einige Aspekte des Spiels stehen zudem in Abhängigkeit von der Tageszeit. So gibt es Tiere, die nur in der Nacht beobachtet werden können.

In „Rise of the Tomb Raider“ wird es Lara in mindestens zwei verschiedene Regionen verschlagen, darunter Sibirien. Wälder und Wüsten wurden ebenfalls angedeutet. In diesen Regionen sucht die Heldin nach den „verlorenen Geheimnissen der Unsterblichkeit“ und stößt auf eine Geheimorganisation. Im Mittelpunkt der Geschichte steht natürlich Lara selbst, aber auch ihr Begleiter Jonah Maiava, der Koch aus dem Reboot, spielt eine wichtige Rolle. Sie suchen in Sibirien nach einer uralten und unsichtbaren Stadt, welche im 13. Jahrhundert vom „Grand Prince of Vladimir“ erbaut worden sein soll. Lara will sich mit dem erhofften Fund Respekt verschaffen, da ihr niemand im Anschluss an ihre vorherige Expedition und der Begegnung mit Geistern Glauben schenken wollte.

So lange könnt ihr Rise of the Tomb Raider spielen

„Rise of the Tomb Raider“ wird nicht nur größer ausfallen als der Vorgänger, sondern auch mehr Spielzeit bieten. Entwickler Mike Brinker gab an, dass ihr an dem Spiel mindestens 15 bis 20 Stunden sitzen werdet, solltet ihr lediglich die Hauptmissionen an einem Stück durchprügeln. Als waschechte Grabräuber könntet ihr aber auch die vielen Nebenmissionen, Gräber und Rätsel abseits des Hauptpfades ins Auge gefasst haben. Sollte dem so sein, könnt ihr noch einmal die doppelte Zeit in „Rise of the Tomb Raider“ investieren. Das bedeutet, dass ihr nach 30 bis 40 Stunden alles erledigt haben könnt.

DLC- und Multiplayer-Pläne in Rise of the Tomb Raider

Das Action-Adventure „Rise of the Tomb Raider“ erscheint im Jahr 2015, da scheint es beinahe unumgänglich, dass auch das Internet und zusätzliche Inhalte eine Rolle spielen werden. Was den Multiplayer des Spiels angeht, gab es in der Vergangenheit widersprüchliche Angaben. Im September hieß es, dass zugunsten der Kampagne auf einen Multiplayer verzichtet wird. Zudem sei der Mehrspieler des Vorgängers nicht sonderlich beliebt gewesen. Wenige Tage später wurde dann angedeutet, dass es doch eine Art Mehrspieler-Komponente geben wird, die euch gegen eure Freunde antreten lässt. Details dazu wurden allerdings noch nicht enthüllt. Im Oktober hieß es zuletzt von Meagan Marie, dass ein Multiplayer bislang weder bestätigt, noch dementiert wurde.

Rise of the Tomb Raider - Bild 3

Ähnlich bedeckt halten sich Crystal Dynamics, Square Enix und Microsoft auch zum Thema DLC. Anfang Oktober tauchte auf Amazon ein Season-Pass auf, der mit knapp 30 US-Dollar zu Buche schlägt und zu dessen Inhalten noch nicht viel bekannt ist. Es ist aber davon auszugehen, dass sowohl Erweiterungen für die Geschichte des Spiels, als auch Waffen, Skins und ähnliche kleinere DLCs in Planung sind. Bislang wurde aber weder etwas bestätigt, noch von offizieller Stelle angedeutet.

Special- und Collector’s Editionen von Rise of the Tomb Raider

Wie viele andere Spiele wird auch „Rise of the Tomb Raider“ nicht nur als schnödes einzelnes Spiel erscheinen. Bestätigt und vorgestellt wurden bislang auch eine Sammleredition, eine Steelbook-Edition und ein Bundle mit der Xbox One. Dass das Bundle und die Collector’s Edition natürlich auch ein paar Euro mehr kosten, ist natürlich klar. Dafür bekommt ihr im Gegenwert natürlich auch etwas geboten. Was genau, verraten wir euch an dieser Stelle.

Rise of the Tomb Raider

Das Rise of the Tomb Raider Xbox One-Bundle

  • Kostenpunkt: 399,99 Euro
  • Eine 1 TB Xbox One ohne Kinect
  • „Rise of the Tomb Raider“ als digitaler Download
  • „Tomb Raider: Definitive Edition“ als Download

Die Rise of the Tomb Raider Standard-Edition (Xbox 360)

  • Kostenpunkt: ab 44,00 Euro
  • Eine Kopie „Rise of the Tomb Raider“ für Xbox 360

Die Rise of the Tomb Raider Standard-Edition (Xbox One)

  • Kostenpunkt: 69,99 Euro
  • Eine Kopie „Rise of the Tomb Raider“ für Xbox One
  • Verschiedene Händlerexklusive DLC-Codes für zusätzliche Inhalte als Vorbesteller-Bonus

Die Rise of the Tomb Raider Steelbook-Edition

  • Kostenpunkt: 69,99 Euro
  • Exklusiv bei Amazon
  • Eine Kopie von „Rise of the Tomb Raider“ für die Xbox One
  • Ein „Rise of the Tomb Raider“-Steelbook
  • Zwei DLC-Codes für zusätzliche digitale Inhalte als Vorbesteller-Bonus
    • Das „The Hope’s Bastion Pack“ mit einem Axt-Skin und Juggernaut Journal Pages
    • Das „Sparrowhawk Pack“ mit einem Bogen-Skin und Master Hunter Journal Pages

Die Rise of the Tomb Raider Collector’s Edition

  • Kostenpunkt: 139,99 Euro
  • Exklusiv im Square Enix-Store
  • Eine Kopie „Rise of the Tomb Raider“ für Xbox One
  • Ein „Rise of the Tomb Raider“ Steelbook mit Artefaktsymbol
  • Eine 30,48 cm-Figur von Lara Croft
  • Eine Replika des Ledernotizbuchs aus dem Spiel
  • Ein Modell von Laras Jade-Halsband

Aktuelle News zu Rise of the Tomb Raider

  • Rise of the Tomb Raider: Auf Steam bis morgen Abend zum halben Preis

    vor 1 Woche - Das Action-Adventure "Rise of the Tomb Raider" wird auf Steam aktuell zum halben Preis verkauft. Einen 50 Prozent-Rabatt gibt es zudem für den Season Pass. In ...
    PC
    3
  • Rise of the Tomb Raider: "Blood Ties" ab sofort auch für HTC Vive und Oculus Rift erhältlich

    vor 1 Woche - Ab sofort haben auch Oculus Rift- und HTC Vive-Spieler die Möglichkeit die Erweiterung "Blood Ties" des Action-Adventures "Rise of the Tomb Raider" zu spielen....
    PC
    0
  • Rise of the Tomb Raider: Update liefert Unterstützung der Xbox One X – Trailer & Details

    vor 1 Monat - Auch zum Action-Adventure "Rise of the Tomb Raider" steht ab sofort ein Update bereit, das die Unterstützung der Xbox One X mit sich bringt. Welche Verbesserun...
  • Rise of the Tomb Raider: Die Xbox One X-Fassung im neuen Gameplay-Video

    vor 2 Monaten - Pünktlich zum Launch der Xbox One X bekommt auch "Rise of the Tomb Raider" ein kostenloses Update spendiert, das das Abenteuer von Lara Croft auf die Stärken ...
  • Rise of the Tomb Raider: Video zeigt überarbeitete Xbox One X-Version verglichen mit PS4 Pro-Fassung

    vor 4 Monaten - Im Rahmen der Veröffentlichung der mit überarbeiteter Technik daherkommenden Xbox One X werden zig Spiele auf den neuesten Stand gebracht. Ein Video zeigt nun...