Paragon: Einsteiger-Guide – Karten und Decks

Autor:
Paragon: Einsteiger-Guide – Karten und Decks

Um eure Helden während der Kämpfe zu stärken, benötigt ihr Karten. Diese stellt ihr zwischen den Matches in Decks zusammen. Was euch Karten bringen und worauf ihr achten solltet, verrät euch dieser Guide.

Während ihr in Paragon ein Match bestreitet, macht ihr immer wieder an eurer Basis Halt, um eure Lebensenergie und euren Manavorrat aufzufrischen. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, eure Kartenpunkte gegen Karten einzutauschen. Da diese einen großen Einfluss auf eure Fähigkeiten haben, solltet ihr sie nicht unterschätzen.

Karten und Decks

In Paragon gibt es keine Items, stattdessen aber Karten. Ähnlich wie in bekannten Sammelkarten-Spielen, habt ihr einen großen Pool aus Karten, auf die ihr zugreifen könnt. Aus diesen erstellt ihr für eure Helden Decks. Nicht jede Karte ist für jeden Held geeignet. Da jeder der Helden über zwei Ausrichtungen verfügt, kann er auch nur Karten ausrüsten, die diesen entsprechen. So kann Sparrow beispielsweise keine Karten mit Intelligenz ausrüsten, da ihr hierfür die Ausrichtung fehlt. Da die meisten Karten mit Intelligenz allerdings auf Energie-Schaden setzen, sind diese ohnehin für Sparrow meistens uninteressant. Um Karten einzusetzen, benötigt ihr Kartenerfahrung bzw. Karten-Punkte. Wie ihr diese erhaltet erfahrt ihr im Paragon: Einsteiger-Guide – Spielpunkte.

Euch stehen im Spiel sechs Kartenslots zur Verfügung. Zwei davon können ausschließlich mit passiven Karten belegt werden. WICHTIG: Die restlichen vier könnt ihr sowohl für aktive als auch für passive Karten verwenden. Da viele das nicht wissen, ist das ein hilfreicher Tipp.

artikel-breit_superniedrasdig

Seid ihr noch relativ neu im Spiel, nutzt ruhig erst das Starter-Deck eures Helden. Auf diese Weise lernt ihr Karten kennen und wisst später worauf es euch ankommt. Ihr solltet als Neulig auf jeden Fall zu Beginn der Runde den Manatrank und den Heiltrank ausrüsten. Diese füllen über einen bestimmten Zeitpunkt die jeweilige Leiste ein Stück auf. Versorgt euch anschließend mit Ausrüstung. Diese Karten haben jeweils drei Slots für Aufwertungen. Spielt ihr beispielsweise einen Charakter mit schwachen Standard-Attacken ist es eine gute Idee, diese durch Ausrüstung und Aufwertung zu verbessern. Im ersten Schritt solltet ihr eure Verbesserungen in jedem Fall so wählen, dass ihr länger in den Lanes bleiben könnt. So bekommt ihr schneller mehr Kartenpunkte und könnt euch ordentlich ausstatten. Je nachdem, welche Stärken euer Held hat, sind andere Karten wichtig. Eine Übersicht der Helden und deren Rollen in Paragon bekommt ihr im Paragon: Einsteiger-Guide – Helden und ihre Rollen.

Auch interessant