The Division: Guide – Fortgeschrittene Kriegsführung

Autor:

Im Zentrum  von "The Division" stehen Action-geladene Kämpfe. Damit ihr in diesen bestehen könnt und nicht gnadenlos untergeht, solltet ihr diese Tipps berücksichtigen.

Bevor ihr euch in "The Divsion" in die Dark Zone begebt und euer Können gegen andere Spieler auf die Probe stellt, habt ihr im Single- und Koop-Modus reichlich Gelegenheit, an euren Fähigkeiten zu arbeiten. Stellt ihr euch geschickt an und kennt die richtigen Tricks, lehrt ihr die NPCs das Fürchten und levelt rasant. Das hilft euch auch dabei schneller zu leveln, wie ihr in auch in unserem Einsteiger-Guide zu "The Division" lesen könnt.

Spezial-Munition

Möglicherweise ist euch aufgefallen, dass ihr hin und wieder spezielle Munition findet. Doch wie verwendet ihr Brand- und Explosiv-Munition in "The Division"? Haltet ihr die Heilungs-Taste gedrückt, öffnet sich ein Rad ähnlich dem der Granaten. Hier könnt ihr neben Müsliriegeln und anderen Vorräten auch auf besondere Munition zurückgreifen. Diese solltet ihr allerdings nicht für gewöhnliche Gegner verschwenden. Spart sie euch für Boss-Kämpfe auf und schon werden sie deutlich leichter.

Wiederholung macht den Meister

Um möglichst schnell zu leveln und eure Fähigkeiten zu trainieren, solltet ihr in jedem Fall Missionen wiederholen. Habt ihr genug Mut und versucht euch an der schwierigen Variante, bekommt ihr angemessene Belohnungen. Auf diese Weise steigt ihr schneller in Stufen auf und bekommt genügend Übung, um euch später auch gegen andere Spieler behaupten zu können. Um schneller zwischen den Einsatzgebieten reisen zu können, solltet ihr alle Savehouses freischalten. Wie das geht und wofür diese noch gut sind, erfahrt ihr im Guide über Savehouses in "The Division".

wer232

Fingerspitzengefühl

Schon nach kurzer Zeit dürftet ihr feststellen, dass die Waffen in "The Division" dazu neigen, stark auszuschlagen. Lernt mit diesem Umstand zu leben und umzugehen. Als Primärwaffe rüstet ihr euch am besten ein Sniper-Gewehr aus. Kommt es zu Gefechten, haltet ihr zunächst Abstand und erledigt eure Feinde mit Kopfschüssen. Kommen sie euch zu Nahe greift ihr zu eurer Sekundärwaffe. Je nach Geschmack, empfiehlt sich hier ein Sturmgewehr, eine Maschinenpistole oder eine Schrotflinte. Besonders in der Dark Zone ist schnelles Handeln gefragt. Was ihr dort noch beachten solltet, erfahrt ihr im "Dark Zone"-Guide.

Mods  machen die Waffen

Die beste Waffe ist nichts wert, wenn ihr sie nicht ordentlich ausstattet. Habt ihr beispielsweise ein Scharfschützen-Gewehr, befestigt daran ein entsprechendes Zielfernrohr. Hat das Gewehr einen starken Rückstoß und liegt unruhig in der Hand, solltet ihr einen Griff befestigen. Die Nachladezeit lässt sich durch ein Schnelllade-Magazin verkürzen. Bedenkt bei Schalldämpfern, dass diese euer Gewehr nicht komplett stumm machen, so dass nahe gelegene Feinde nach wie vor auf euch aufmerksam werden, solltet ihr Schüsse abgeben. Nutzt ihr den kürzlich entdeckten Exploit, verfügt ihr über reichlich Rohstoffe, um euch tolle Mods craften zu können. Solltet ihr 10 Ausrüstungsgegenstände craften, winkt sogar eine Trophäe bzw. ein Erfolg.

asdfw334

Zielfernrohr richtig nutzen

Anders als in Firstperson-Shooter, zielt ihr in "The Division" zunächst über Kimme und Korn und aktiviert euer Zielfernrohr erst durch eine zusätzliche Taste. Der Umgang hiermit will gelernt sein. Ein wichtiger Tipp ist es, dass ihr eure Gegner erst normal anvisiert und anschließend die Sicht wechselt. So schaut ihr bereits in die richtige Richtung. Spielt ihr am PC, kann es nervig sein, über die Tabulator-Taste das Visier zu aktivieren. Solltet ihr eine moderne Maus angeschlossen haben, hat diese möglicherweise programmierbare Tasten. In diesem Fall, solltet ihr auf eine der Tasten das Zielfernrohr legen, so dass ihr einfacher und vor allem schneller umschalten könnt.

Auch interessant