Login

EAs Riccitiello: 'Shooter-Rivalität gut für Kunden und Industrie'

Im Gespräch mit Eurogamer äußerte sich Electronic Arts-Oberhaupt John Riccitiello einmal mehr zum Duell zwischen "Battlefield 3" auf der einen und "Modern Warfare 3" auf der anderen Seite. Wie er ausführt, profitieren von diesem sowohl die Kunden als auch die Industrie an sich.

"Jeder liebt einen Kampf zwischen Schwergewichten. All die Fanfaren und das Spektakel sind gut für die Kunden und gut für die Industrie. Es bringt den Dingen eine ganz neue Aufmerksamkeit. Es zwingt zu Innovationen. Und die Kunden werden entscheiden."

"Aus unserer Sicht sind wir in solchen Situationen am besten und genießen sie. Wir haben da irgendwie Spaß dran", so Riccitiello, der im gleichen Atemzug auf das traditionelle Duell zwischen "FIFA" und "PES" zu sprechen kam und dieses als Vergleich heranzog.

"Es hilft, die Wirtschaft und die Industrie lebendig zu halten und sie voranzutreiben. Diese "Junge, diesen Sommer gab es keine guten Filme"-Situationen zu verhindern. Der Wettbewerb ist großartig für Innovationen."

Auch interessant

0   Kommentare  

Zum Thema

  • Battlefield 3: EA gesteht ungerechtfertigte Banns ein

    vor 4 Jahren - Wie EA eingestand, wurden durch einen Fehler der Anti-Cheat-Software Punkbuster einige Spieler in "Battlefield 3" ungerechtfertigterweise gebannt.
    PC
    6
  • Battlefield 3: Shooter kann ab sofort kostenlos über Origin geladen werden

    vor 4 Jahren - In der aktuellen "Auf's Haus"-Aktion können Origin-Mitglieder "Battlefield 3" und "Plants vs Zombies" kostenlos auf den PC laden. Das Angebot endet am 3. Juni ...
    PC
    14
  • Battlefield 3: Double-XP-Weekend im Anmarsch

    vor 5 Jahren - "Battlefield 3"-Spieler können in Kürze an einem weiteren Double-XP-Weekend teilnehmen. Der Start erfolgt am 23. Mai 2013 um 11. Uhr.
  • Battlefield 3: Premium-Service bringt es auch 3,5 Millionen registrierte Nutzer

    vor 5 Jahren - Offiziellen Angaben zufolge bringt es der "Battlefield 3: Premium"-Service mittlerweile auf rund 3,5 Millionen registrierte Nutzer, die EA zuletzt 120 Millionen US-Dollar in die Kassen spülten.
  • Battlefield 3: Angriffe auf die Server und das Battlelog

    vor 5 Jahren - Die "Battlefield 3"-Server werden offenbar mit einer DDoS-Attacke in die Knie gezwungen. Via Twitter betonte DICE, dass man sich um die Angelegenheit kümmert.