Valve: ‚Haben kein Interesse an Handhelds und Smartphones‘

Dies gab man in Form von Chet Faliszek zu verstehen, der im Gespräch mit den Kollegen von Kotaku bestätigte, dass man sich auch weiterhin an die Leute richten möchte, die am Schreibtisch oder auf dem Sofa sitzen. Kurzum: Man wird sich auf Spiele für den PC sowie die Konsolen konzentrieren.

Derzeit habe man sich einfach noch nicht auf den Markt für Handhelds und Smartphones gewagt, da man diesen nicht für den Bereich hält, in dem man tätig sein möchte. Hinzukomme laut Faliszek, dass Valves hauseigene Engine schlichtweg nicht für ein solches Unterfangen optimiert wurde.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.