Shenmue City: Sega zieht endgültig den Stecker

So langsam aber sicher dürfte es wohl auch den letzten Optimisten schwer fallen, noch an einen Release von „Shenmue 3“ zu glauben. Denn nachdem sich bereits die Dreamcast-Ableger zu kommerziellen Flops entwickelten, traf es jetzt auch den Online-Titel „Shenmue City“.

Hierbei handelt es sich um einen Free2Play-Titel, der unter der Aufsicht von Serienschöpfer Yu Suzuki entstand und sich über Mikrotransaktionen finanzieren sollte. Allem Anschein nach mit überschaubarem Erfolg, sodass sich bereits Sega am 26. Dezember dazu entschied, endgültig den Stecker zu ziehen.

„Shenmue City“ stand in Japan zunächst nur auf Mobage zur Verfügung und sollte auf absehbare Zeit zudem via Browser spielbar sein. Hierzu wird es allerdings nicht mehr kommen. Und auch ein mögliches „Shenmue 3“ dürfte aufgrund der aktuellen Entwicklung wohl endgültig in unerreichbare Ferne rücken.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.