Microsoft: Don Mattrick verlässt den Xbox One-Hersteller und heuert bei Zynga an

xbox one don mattrick

In den letzten Stunden machte das Gerücht die Runde, dass Don Mattrick, Präsident von Microsoft Interactive Entertainment, das Unternehmen verlässt. Vor wenigen Minuten folgte die Bestätigung. Mattrick wird ab dem 8. Juli 2013 bei Zynga tätig sein. Auch beim neuen Arbeitgeber übernimmt er eine führende Position und wird künftig als Chief Executive Officer und Mitglied des Aufsichtsgremiums in Erscheinung treten.

Mattrick war sechs Jahre bei Microsoft tätig, in den letzten drei Jahren werkelte er als Präsident von Microsofts Interactive Entertainment Business. Er war somit maßgeblich am Erfolg der Xbox-Sparte beteiligt. Berichten zufolge handelt es sich um keine kurzfristige Entscheidung, vielmehr hegte er schon länger den Wunsch, in seine Heimat zurückzukehren.

Offiziell heißt: „Ich heuerte bei Zynga an, da ich glaube, dass Marks [Zynga-Gründer Mark Pincus] bahnbrechende Visionen und die Mission, die Welt mit Spielen zu verbinden, gerade erst begonnen haben. Zynga basiert auf einem großartigen Geschäftsmodell, dessen Potential noch nicht komplett ausgeschöpft wurde. Ich bin stolz darauf, zusammen mit Mark daran arbeiten zu können, hochqualitative und spaßige Social-Spiele liefern zu können, die Leute spielen wollen.“

Mattrick zeigte sich in den letzten Wochen für recht provokante Aussagen verantwortlich. Unter anderem gab er den Spielern ohne Internetanbindung den Ratschlag, auf die Xbox One zu verzichten: „Auch für die Leute, die nicht die Möglichkeit haben, sich mit dem Internet zu verbinden, haben wir ein Produkt. Es nennt sich Xbox 360. Wenn jemand absolut keinen Internet-Zugang hat, dann ist das sein Offline-Gerät.“ Mittlerweile wurde die Online-Pflicht der Xbox One zu den Akten gelegt.

http://www.youtube.com/watch?v=5yC8FbgGnd0

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.