Login

Civilization Online: MMORPG statt Rundentaktik – Neue Details zum Online-Spiel

Autor:

Schon seit einigen Jahren sind XL Games und 2K Games mit der Entwicklung von "Civilization Online" beschäftigt. So richtig viele Details waren zu diesem ambitionierten Projekt bisher nicht bekannt, allerdings brachten die Redakteure von Massively heute einige weitere Informationen in den Umlauf. Demnach haben wir es mit einem Sandbox-Onlinerollenspiel statt mit einem rundenbasierten Strategiespiel zu tun.

[nggallery id=1282]

Als Spieler habt ihr nicht die Aufgabe, die Führung einer Nation zu übernehmen. Stattdessen nehmt ihr einzelne Rollen innerhalb der Nation ein. Zum Launch von "Civilization Online" sollen zunächst vier Nationen zur Verfügung stehen – weitere werden wahrscheinlich folgen. Abhängig von eurer gewählten Karriere könnt ihr Technologien erforschen, Gebäude errichten, Feinde ausspionieren oder aber in den Krieg ziehen. Und im Verlauf des Spiels werdet ihr in den Rängen aufsteigen.

Das bedeutet gleichzeitig, dass selbst Staatsoberhäupter oder Anführer des Militärs aus der Gemeinschaft der Spieler kommen. Das Ganze wird als ein "großes soziales Experiment" betitelt. Als Sieger einer Session geht die Nation hervor, die den Sieg erringen kann – beispielsweise in Form von Eroberungen oder durch dem Bau eines Raumschiffes.

[nggallery id=1283]

"Civilization Online" bietet sechs Epochen, darunter Altertum, Klassik, Mittelalter, Renaissance, Industriezeitalter und Moderne. In den Händen der Spieler soll es liegen, welchen Weg die jeweilige Zivilisation einschlagen wird. Die Kleidung, die Waffen und auch die Transportmittel müssen selbst hergestellt werden. NPCs können offenbar nicht geplündert werden und sofern ein Spieler in einer Schlacht das Zeitliche segnet, landet er im Zentrum der Stadt und muss sich wieder zum Ort des Geschehens begeben.

"Civilization Online" basiert auf der Unreal Engine 3 und erscheint irgendwann für den PC. Zunächst wird Asien versorgt. Einen präzisen Termin gibt es noch nicht. Die Veröffentlichung in Europa oder Nordamerika wurde bisher nicht bestätigt. Auch ist unklar, auf welches Bezahlmodell die Macher setzen – es wird aber offenbar mit einem Free-2-Play-Modell geliebäugelt.

4   Kommentare  

  • Cuurad

    hm, … mir fehlen die Worte.

    Bin ein wirklich enthusiastischer Fan dieser Reihe, seit sie iwann in den 90´ ern das Licht der Welt erblickte. Das RundenBasierende Konzept nun auf den populären MMO Markt zu portieren, ich weiß nicht, bin da sehr sehr skeptisch. Cultures Online, Die Siedler Online, all diese Marken haben mehr oder weniger ihren Charme verloren, oder tragen nur noch den Namen, während der Inhalt Casual-Mittelmaß ist.

    Aber Civilization ist ein großes, kultiges!, etabliertes Franchise, eine Marke, die locker unter den Top5 der Jahrhundert Spiele gelistet wird. Und nun das … bin mehr als skeptisch … mal abwarten, was anderes bleibt uns ja auch nicht übrig.


  • spdemo

    wenn ihr mich fragt – gewisse Spielereiehn sollten nicht als MMO gemacht werden. Wie mein Vorredner schon gesagt hat. Es gibt bereits gute (eigenständige) MMOs. Diese wurden von Anfang an als MMO konzipiert (WOW; EVE; usw.) und laufen super.

    Mit dem MMO-Wahn und Casual-Wahn werden noch die besten Spielereihen kaputt gehen.


      1. Solomon

        Ein CoD-MMO wäre nicht wirklich cool, ein CoD mit Riesenkarten, Fahrzeugen und 128 Spielerlimit hingegen schon. Das gesamte Gameplay ist einfach deutlich besser als bei Battlefield.

        @Topic, die Grafik sieht wirklich toll aus, da hätte man ein gutes RPG oder einen RPG/RTS-Mix machen können, aber an F2P-MMOs bin ich nicht interessiert.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Civilization Online: Free-to-Play-Titel wird begraben

    vor 2 Jahren - Das hauptsächlich für den südkoreanischen Markt entwickelte und kostenlos spielbare Strategiespiel "Civilization Online" wird in Kürze begraben. Ein Fünkc...
    PC
    0
  • Civilization Online: Laut 2K Games bisher keine Pläne für den Westen

    vor 5 Jahren - "Civilization Online" wird zunächst in Korea veröffentlicht und laut 2K Games gibt es derzeit keine Pläne, den westlichen Markt zu versorgen.
    PC
    0
  • Civilization Online: Online-Ableger für den asiatischen Markt enthüllt

    vor 6 Jahren - Zumindest der asiatische Markt wird in absehbarer Zeit mit einer reinen Online-Version der "Civilization"-Reihe bedacht. Weitere Details sind nicht bekannt.
    PC
    0