StartseiteNews
PlayStation 4: Sonys Shuhei Yoshida würde das Dimmen der Lightbar begrüßen
PS4

Dualshock 4

Der Controller der PlayStation 4 verfügt bekanntlich über eine Lightbar, die in verschiedenen Farben erstrahlen kann. Einigen Zeitgenossen scheint die Beleuchtung zu penetrant zu sein, sodass über Twitter die Frage aufkam, ob die Lightbar irgendwann deaktiviert werden kann. Als Grund wurde unter anderem angegeben, dass die Lightbar des DualSchock 4-Controllers auf dem Bildschirm für Reflektionen sorgen kann. Und da wäre noch die Akkulaufzeit.

Sonys Shuhei Yoshida, der Präsident der Sony Worldwide Studios, sorgte wenig später für eine Antwort. Bestätigen wollte er die Möglichkeit, die Lightbar irgendwann komplett deaktivieren zu können, aber nicht. Vielmehr heißt es: „Eine Option zum Dimmen wäre schön, denke ich.“ Womöglich wird dieses Fetaure mit einem der nächsten Firmware-Updates nachgereicht, sofern es technisch möglich ist.

Auch ging Yoshida auf die Frage ein, ob die PSN-User irgendwann in der Lage sein werden, PSN-Spiele zu verschenken. Diese Möglichkeit gibt es beispielsweise bei Steam. „Ich hoffe es“, so seine Antwort. Ein weiterer User stellte wiederum die Frage, ob die PlayStation 4 auch beschädigte Speicherstände in die Cloud lädt. Laut Yoshida müssen die Spieler diesbezüglich keine Befürchtung haben.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.