The Last of Us: Sony bestätigt Verfilmung auf der Comic-Con – Maisie Williams als Ellie?
Bislang war "The Last of Us" nur ein Spiel für die PlayStation 3 und die PlayStation 4. Wie Sony nun  bestätigte, wird es bald auch ein Film sein. Als Produzent tritt der "Spider Man"-Regisseur Sam Raimi in Erscheinung.
The Last of Us: Sony bestätigt Verfilmung auf der Comic-Con – Maisie Williams als Ellie?
Ellie soll in der "The Last of Us"-Verfilmung von Maisie Williams gespielt werden.

„The Last of Us“ ist eines der besten Spiele des vergangenen Jahres und wird zum Ende des Monats auch eine PlayStation 4-Portierung namens „The Last of Us: Remastered“ erhalten. Wie Sony auf der Comic-Con in San Diego bestätigte, wird das von Naughty Dog entwickelte Spiel bald auch in anderer Form in die Fußstapfen von „Uncharted“ treten können.

Während Sonys Screen Gems-Panel auf der Comic-Con wurden die anwesenden überrascht, als Sam Raimi und Neil Druckman die Bühne betraten und über ihr nächstes Projekt sprachen. Die Rede ist von einem „The Last of Us“-Film. Raimi, der als Regisseur von Filmen wie „The Evil Dead“ und die originale „Spider Man“-Trilogie mit Toby Maguire bekannt wurde, wird das Projekt produzieren, während das Script von Naughty Dogs Druckmann geschrieben wird.

Ein Regisseur, ein Veröffentlichungstermin oder ein Cast sind noch nicht bekannt, allerdings gebe es laut der Berichterstattung schon sehr klare Vorstellungen, wer die Rolle des Mädchens Ellie übernehmen soll. Ellie, die im Spiel zusammen mit Joel durch die post-apokalyptische USA reist, soll angeblich von Maisie Williams gespielt werden, die den Film- und Serienfans wohl vor allem als Arya Star aus der HBO-Serie „Game of Thrones“ bekannt sein wird. Für Joel ist Bruce Campbell im Gespräch.

Der „The Last of Us“-Film soll laut Raimi sehr dicht beim Original bleiben. „Einzigartig ist, dass Neil das Script schreibt. Ich bin mir außerordentlich sicher, dass wir letztlich ein Script haben, welches die Stärken des Spiels beibehält,“ so der Produzent.

TheLastOfUs-Movie-playm

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.