The Last of Us: Remastered – Patch 1.01 inkl. Fotomodus veröffentlicht
Naughty Dog hat wie angekündigt den Day-One-Patch 1.01 für "The Last of Us: Remastered" veröffentlicht. Mit an Bord ist der Fotomodus. Der Titel erscheint am Mittwoch für die PS4.
PS4
The Last of Us: Remastered – Patch 1.01 inkl. Fotomodus veröffentlicht
Für "The Last of Us: Remastered" wurde der Patch 1.01 veröffentlicht.

Naughty Dog hat schon vor einigen Tagen bestätigt, dass „The Last of Us: Remastered“ zum Launch mit einem ersten Patch bedacht wird, der das PS4-Spiel auf die Version 1.01 anhebt. Das Update wurde inzwischen veröffentlicht. Nach dem Start von „The Last of Us: Remastered“, das hierzulande am Mittwoch den Handel erreicht, werdet ihr aufgefordert, 142 MB herunterzuladen.

Doch welche Änderungen nimmt der Patch 1.01 bei „The Last of Us: Remastered“ vor? Unter anderem findet während der Installation der Fotomodus in das PS4-Spiel. Auf ihn kann über das Pausemenü zugegriffen werden. Nach dem Start dieses Features dürft ihr die Kamera im Spiel frei bewegen, Fotos schießen und diese mit Effekten versehen. Nähere Details dazu findet ihr hier.

Mit dem Patch 1.01 für „The Last of Us: Remastered“ wird auch die Dokumentation „Ground: The Making of The Last of Us“ hinzugefügt. Der Zugriff erfolgt über die Cinematic-Galerie. Aber es gibt noch mehr: Das PS4-Spiel bietet bekanntlich die Möglichkeit, die Framerate auf 30 FPS zu reduzieren. Nach der Installation des Updates werden in diesem Modus qualitativ hochwertigere Schatten dargestellt. Außerdem wurden in der Kampagne verschiedene Fehler bereinigt und nicht näher genannte Verbesserungen vorgenommen.

Auch am Multiplayer-Modus nimmt Patch 1.01 für „The Last of Us: Remastered“ einige Änderungen vor. Beispielsweise wird die Anzeige eines schwarzen Bildschimes verhindert, der ohne Patch auftreten kann, wenn sich die Spieler sehr spät einem Match anschließen. Hinzu gesellen sich einige weitere Fehlerbereinigungen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.