Destiny: Fehlercodes und Lösungen in der Übersicht
"Destiny" läuft nicht bei allen Spielern komplett fehlerfrei. Wir haben für euch die gängigsten Fehler des Sci-Fi-Shooters einschließlich der Lösungen zusammengefasst.
Destiny: Fehlercodes und Lösungen in der Übersicht
Die gängisgten "Destiny"-Fehler samt Lösung findet ihr hier.

Der Sci-Fi-Shooter „Destiny“ wurde in dieser Woche veröffentlicht und bereits jetzt steht fest, dass das Spiel am Ende des Jahres eines der meistverkauften Spiele der vergangenen zwölf Monate sein wird. Bungie hatte im Vorfeld gehofft, dass der Start reibungslos über die Bühne gehen und ohne größere Fehler auskommen wird. Ein Wunsch, der zu großen Teilen erfüllt wurde.

Jedoch hatten nicht alle Spieler das Glück, komplett fehlerfrei durch die Welten in „Destiny“ zu marschieren. Wir haben die gängigsten Fehler zusammengefasst und gemeinsam mit den Lösungen aus dem Hilfebereich zu „Destiny“ veröffentlicht. Nachfolgend findet ihr die Fehlernamen und die entsprechende Lösung für alle Plattformen:

Beagle

Lösung: Deinstalliert „Destiny“ und installiert es anschließend erneut. Wie das auf den Plattformen funktioniert, lest ihr hier:

PlayStation 4

  1. Wählt „Destiny“ auf dem Startbildschirm aus
  2. Drückt den „Optionen“-Knopf
  3. Wählt „Löschen“
  4. Installiert „Destiny“ erneut, oder ladet es erneut herunter

Xbox One

  1. Sucht „Destiny“ über das „Meine Spiele und Apps“-Menü
  2. Drückt die Menütaste
  3. Wählt die Option „Deinstallieren“
  4. Installiert „Destiny“ erneut, oder ladet es erneut herunter

Xbox 360

  1. Geht zu „Einstellungen -> System -> Speicher -> Wählt den Speicher, auf dem ihr „Destiny“ installiert habt
  2. Findet „Destiny“ in „Spiele und Apps“
  3. Wählt die Option „Löschen“
  4. Installiert „Destiny“ erneut oder ladet es erneut herunter

Blackbird/Chipmunk/Lime

Die Lösung: Wenn ihr diese Fehlermeldung seht, löscht bitte „Destiny“ und installiert es erneut auf der Konsole.

Falls die Installation das Problem nicht behebt, könnte es an beschädigter oder nicht funktionierender Hardware liegen. Überprüft, ob andere Spiele korrekt funktionieren oder kontaktiert den Microsoft/Sony Kundendienst für weitere Informationen.

Buck/Camel

Die Lösung: Wenn dies das erste Mal ist, dass ihr diesen Fehler erhaltet, geht wieder in die Aktivität und macht dort weiter, wo ihr aufgehört habt, als der Fehler geschah. Falls dieses Problem ein zweites Mal vorkommt, dann verlasst „Destiny“ und startet das Spiel erneut.

Wenn ihr diesen Fehler noch häufiger seht, ist ein letzter Rettungsversuch, „Destiny“ von der Konsole zu löschen und dann neu zu installieren.

Falls eine erneute Installation das Problem nicht behebt, könnte es an beschädigter oder nicht funktionierender Hardware liegen. Überprüft, ob andere Spiele korrekt funktionieren oder kontaktiert den Microsoft/Sony Kundendienst für weitere Informationen.

Bull

Das Problem: Ein weiterer Account ist eingeloggt, während ihr spielt.

Die Lösung: Startet das Spiel erneut.

Butterfly

Das Problem: Ihr könnt euch nicht mit dem Spiel verbinden.

Die Lösung: Das PlayStation Network oder Xbox Live könnten gegenwärtig down sein. Überprüft den Status der Netzwerke über die PSN-Statusseite und die Xbox-Statusseite. Sollten diese fehlerfrei funktionieren, kontaktiert Sony oder Microsoft.

Buzzard/Vulture

Das Problem: Ihr seid nicht eingeloggt oder eure Xbox Live Gold beziehungsweise PlayStation Plus-Abonnements sind abgelaufen.

Die Lösung: Stellt sicher, dass ihr gegenwärtig in einen gültigen Xbox Live Gold/PlayStation Plus-Account (Xbox 360 und PlayStation 3) eingeloggt und ausgewählt seid. Stellt sicher, dass sich auf eurer Konsole ein Account mit gültiger Xbox Live Gold/PlayStation Plus-Mitgliedschaft befindet (Xbox One, PlayStation 4). Eine Probemitgliedschaft auf der Xbox 360 reicht nicht aus, um „Destiny“ spielen zu können.

Caribou

Das Problem: Die Kindersicherung blockiert euren Zugang zu „Destiny“.

Die Lösung: Wenn ihr im legalen Mindestalter für die Teilnahme seid, dann überprüft, ob die Kindersicherungseinstellungen korrekt eingestellt sind. Andernfalls müsst ihr euch eine Zeitmaschine kaufen. Wie ihr die Kindersicherung aufruft, erfahrt ihr auf den jeweiligen Seiten der Konsolen: PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360.

Carp

Das Problem: Ihr seid aus dem Spiel geflogen und auf dem Home-Screen gelandet.

Die Lösung: Für diesen Fehler gibt es bislang keine andere Lösung, als dass ihr euch einfach wieder einloggt.

Cat

Das Problem: Ihr könnt euch nicht mit dem Spiel verbinden.

Die Lösung: Ein neues Update ist für „Destiny“ erhältlich. Verlasst das Spiel und führt das Update durch, bevor ihr erneut startet.

Caterpillar/Chicken/Chimpanzee/Cattle

Die Lösung: Versucht die Aktivität zu wiederholen oder das Spiel neu zu starten. Solltet ihr den Fehler weiterhin erhalten, könnte Bungie derzeit an den „Destiny“-Servern arbeiten. Dies erfahrt ihr über die Website oder den Twitter-Account.

Catfish

Das Problem: Der End User Licence Agreement (EULA) wurde nicht zugestimmt.

Die Lösung: Ihr müsst der eingeschränkten Software-Lizenzvereinbarung zustimmen, um „Destiny“ spielen zu können (EULA).

Centipede

Das Problem: Centipede ist scheinbar der häufigste Fehler in „Destiny“. Ihr könnt aufgrund von NAT-Problemen nicht spielen.

Die Lösung: Geht wieder in die Aktivität und macht dort weiter, wo ihr aufgehört habt, als der Fehler geschah. Falls ihr den Fehler weiterhin seht, dann wahrscheinlich weil Bungie an den Servern arbeitet. Falls euer institutionelles oder Heimnetzwerk hinter einer Firewall ist, müssen folgende Ports für Destiny offen sein:

7500-17899 (TCP) — Outbound
30000-40399 (TCP) — Outbound
35000-35099 (UDP) — Inbound und Outbound
3074 (UDP) — Inbound und Outbound

Zudem müssen die Ports für das PlayStation Network oder Xbox Live geöffnet sein. Mehr dazu findet ihr auf den entsprechenden Supportartikeln von Sony und Microsoft.

Marionberry

Das Problem: Die Netzwerkeinstellungen haben ein Problem.

Die Lösung: Loggt euch aus „Destiny“ aus und schaltet die Konsole ab. Startet euren Router neu, indem ihr den Router 30 Sekunden lang vom Strom trennt. Versucht euch anschließend wieder einzuloggen. Sollte dies nicht funktionieren, versucht die Schritte unter „Centipede“ zu befolgen.

Pear

Das Problem: Die Party-Funktion der Xbox One funktioniert nicht richtig.

Die Lösung: Ein Fehler ist bei der Synchronisation der Xbox One Party aufgetreten. Schaltet die Xbox One aus und wieder ein (Power-Taste mindetsens 5 Sekunden gedrückt halten), dann startet „Destiny“ erneut.

Pelican

Das Problem: Die Kindersicherung blockiert euren Zugang zu nutzerkreiertem Content.

Die Lösung: Dieser Fehler sollte nicht vorkommen, laut Bungie. Modifiziert eure Kindersicherung dahingehend, dass sie euch den Zugang zum Content gewährt und informiert Bungie darüber, wie ihr den Fehler erhalten habt.

Penguin

Das Problem: Der Sprachchat auf der PlayStation 3 oder PlayStation 4 funktioniert nicht, aufgrund einer Kindersicherung.

Die Lösung: Modifiziert die Optionen für die Kindersicherung. Wie das geht, erfahrt ihr auf Sonys Supportseite.

Stingray

Das Problem: Ihr seid nicht in eurem Xbox Live oder PSN-Account eingeloggt.

Die Lösung: Meldet euch an. Wenn dieses Problem weiterhin besteht, überprüft den Status des Konsolen-Netzwerks. Wenn kein Netzwerk-Ausfall gemeldet wurde, startet ein neues Thema im Help forum.

Urchin

Das Problem: Ihr könnt eine Aktivität wegen einer Kontoeinschränkung, die auf euer Konto angewendet wurde, nicht starten.

Die Lösung: Wählt eine andere Aktivität aus und geht zur Richtlinien für Destiny-Kontoeinschränkungen und Sperren-Seite, um mehr Informationen zu erhalten.

Eine Vielzahl weiterer Fehler werden von Bungie als „generelle Netzwerkfehler“ bezeichnet, an denen die Entwickler bereits arbeiten. Im Detail handelt es sich unter anderem um: Flatworm, Goat und Elephant. Sollte einer der Fehler auftreten, empfiehlt es sich, die Seiten zur Netzwerk-Problemlösung zu besuchen und die Lösung unter Centipede zu versuchen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.