Rudolph Giuliani vertritt Activision im Gerichtsverfahren gegen Diktator Manuel Noriega
Der in Panama inhaftierte Ex-Diktator Manuel Noriega verklagt Activision, da er einen Auftritt in der "Call of Duty"-Reihe hat. Der Publisher lässt sich nun von Rudolph Giuliani vor Gericht vertreten.
All
Rudolph Giuliani vertritt Activision im Gerichtsverfahren gegen Diktator Manuel Noriega
Rudolph Giuliani vertritt Activision.

Im Juli 2014 reichte der in Panama einsitzende Ex-Diktator Manuel Noriega eine Klage gegen Activision ein. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, sein Abbild widerrechtlich in „Call of Duty: Black Ops 2“ verwendet zu haben. Activision stellte wenig später den Antrag, die Klage abzuweisen. Der Publisher beruft sich auf die Meinungs- und Redefreiheit. Für das Verfahren wurde nun der Ex-Bürgermeister von New York, Rudolph Giuliani, verpflichtet, der Activision am 16. Oktober vor Gericht in Los Angeles vertreten wird.

„Manuel Noriega war lediglich ein winziger Teil in Call of Duty und im Rahmen dieser unerhörten Anklage sollte er keinen Cent bekommen“, so Rudolph Giuliani. „Sollte er damit durchkommen, würde dieser Fall das gesamte Genre der historischen Fiktion auslöschen. Ich freue mich sehr, die Macher von Call of Duty im Gerichtsverfahren gegen einen verurteilten Straftäter, der nur das amerikanische Rechtssystem verhöhnt und die Meinungsfreiheit angreift, zu vertreten.“

Der Antrag, die Anklage fallen zu lassen, wurde am 22. September 2014 dem Gericht in Los Angeles vorgelegt. Nach offiziellen Statuten sah die Rechtslage vor, die Anschuldigungen von Noriega abzuweisen. Die Anwälte Noriegas verfassten hierzu am 2. Oktober eine Antwort, woraufhin Activision eine erneute Antwort heute vorlegt. In der Anhörung am 16. Oktober 2014 dürfen beide Seiten ihre Ansichten kundtun.

„Sollte die Klage von Noriega erfolgreich sein, gibt dies einer Vielzahl historischer und politischer Figuren und deren Erben ein Vetorecht über ihr Erscheinen in sämtlichen Kunstformen“, so Activision. „Das hätte einen spürbaren Effekt auf Filme wie Forrest Gump oder Zero Dark Thirty, TV-Shows wie Saturday Night Live und Boardwalk Empire oder auch beliebte Bücher.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.