Call of Duty: Advanced Warfare – PS4-Patch 1.03 behebt Fehler CE-34878-0
Am Wochenende bereitete "Call of Duty: Advanced Warfare" bei einigen Spielern Probleme und sorgte für den Fehlercode CE-34878-0. Der inzwischen veröffentlichte Patch 1.03 schafft offenbar Abhilfe.
PS4
Call of Duty: Advanced Warfare – PS4-Patch 1.03 behebt Fehler CE-34878-0
"Call of Duty: Advanced Warfare" kam heute als Day-Zero-Edition in den Handel.

In den weltweiten Foren beschwerten sich am vergangenen Wochenende zahlreiche Spieler darüber, dass sie im eigentlich heute veröffentlichten Shooter „Call of Duty: Advanced Warfare“ den Fehlercode CE-34878-0 angezeigt bekamen, bevor das Spiel einfror oder die Fehlermeldung mit einem Absturz quittierte.

Das Phänomen wurde meist während der Vermittlung der Online-Matches beobachtet, allerdings gibt es einzelne Meldungen, in denen es heißt, dass der Fehler auch offline sein Unwesen trieb. Während noch nicht ganz klar ist, warum dieser Fehler auftrat, scheint das heute veröffentlichte „Call of Duty: Advanced Warfare“-Update auf die Version 1.03 das Problem behoben zu beheben. Denn viele Spieler berichten darüber, dass der Fehler CE-34878-0 seit der Aktualisierung nicht mehr in Erscheinung tritt.

Den Fehler CE-34878-0 sehen wir übrigens nicht zum ersten Mal auf der Playstation 4. Er tauchte schon in verschiedenen Spielen auf, darunter „Call of Duty: Ghosts“, „Battlefield 4“ oder „Assassin’s Creed: Black Flag“. Im Playstation Knowledge Center gibt Sony betroffenen Spielern den Rat, immer die aktuellste Firmware und Spiele-Version zu nutzen. Auch kann es sich als nützlich erweisen, den Stecker der Kamera zu ziehen und/oder die Gesichtserkennung in den Optionen zu deaktivieren.

Auch wird empfohlen, die originale Festplatte der PlayStation 4 wieder einzubauen, sofern diese gegen ein nachträglich gekauftes Modell ausgetauscht wurde. Zuvor muss natürlich ein Backup angelegt und nach dem Umtausch wieder eingespielt werden. Sollte das auch nicht helfen, liegt möglicherweise ein Hardware-Fehler vor und betroffene PS4-Besitzer sollen sich beim Sony-Support melden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.