Metal Gear Rising 2: Doch keine Ankündigung?
Auch wenn eine Fortsetzung des rasanten Schnetzel-Spiels nicht unwahrscheinlich ist, scheint sich der Teaser vom Wochenende einer Fehlinterpretation zum Opfer zu fallen. Die eingeblendete Zahl 2 soll lediglich Teil eines Countdowns gewesen sein.
Metal Gear Rising 2: Doch keine Ankündigung?
Auch wenn die Ankündigung eventuell  falsch interpretiert wurde, ist eine Fortsetzung nicht unwahrscheinlich.

Als bei der Taipei Game Show eine 2 auf der Leinwand auftauchte, die scheinbar die gleiche Schriftart wie das Logo von „Metal Gear Rising: Revengeance“  nutzt, begannen direkt vielerorts die Spekulationen bezüglich einer Fortsetzung. Eigentlich hatten Fans auf einen Release-Termin für „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“ gehofft, doch fanden auch diesen Teaser aufregend.

Nun soll auch diese Ankündigung falsch sein. Geoff Keighly, der mit einigen Mitarbeitern von Konami befreundet ist, gab via Twitter bekannt, dass es sich nicht um eine Ankündigung bei der gezeigten Zahl 2 handelt. Im weiteren Verlauf des Dialogs, der auf Twitter stattfand, stellte sich heraus, dass es sich um eine Art Countdown handelt. Die Zahlen 3 und 1 sollen dabei als Audiofiles in den Videos vor und nach der Einblendung der Zahl 2 ihren Platz gefunden haben.

Die Spekulationen nehmen dennoch kein Ende. Noch immer sind viele davon überzeugt, dass mehr dahinter steckt. Besonders der Umstand, dass Kojima des öfteren verwirrende Spiele mit seinen Fans spielt, wie zuletzt mit der Ankündigung von „Silents Hills“, spricht dafür.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.