PS4: Bloodborne kommt online nicht mit dem Suspend/Resume-Feature zurecht
Sofern "Bloodborne" auf der Playstation 4 offline gespielt wird, scheint das Suspend/Resume-Feature der Konsole reibungslos zu funktionieren. Anders sieht es bei einer Online-Verbindung der PS4 aus.
PS4
PS4: Bloodborne kommt online nicht mit dem Suspend/Resume-Feature zurecht
"Bloodborne" bereitet Probleme.

Die am Vormittag veröffentlichte PS4 Firmware 2.50 brachte neben anderen Features die sogenannte Suspend/Resume-Funktion mit sich, die euch die Möglichkeit bietet, die Konsole während einer laufenden Spielsession in den Ruhemodus zu versetzen. Nach dem erneuten Start der PlayStation 4 kann das laufende Spiel innerhalb weniger Sekunden fortgesetzt werden.

Nachdem bereits durchsickerte, dass es bei „Killzone: Shadow Fall“ zu Problemen kommen kann, wenn die Suspend/Resume-Funktion an ungünstigen Stellen zum Einsatz kommt, folgten Berichte, dass auch bei „Bloodborne“ nicht alles reibungslos funktioniert. Das Online-Feature zählt bei „Bloodborne“ zu den Kernfeatures und sofern ihr das Spiel mit den Servern verbunden habt und danach das Suspend/Resume-Feature zum Einsatz kommen lasst, könnt ihr nach dem „Aufwecken“ der Konsole nicht dort weitermachen, wo ihr euch in „Bloodborne“ zuletzt aufgehalten habt.

Die Verbindung zu den Servern wurde zwischenzeitlich unterbrochen und ihr findet euch im Hautpmenü wieder. Keine Probleme bereitet das Feature allerdings, wenn die PlayStation 4 bei eurer „Bloodborne“-Session nicht mit dem Internet verbunden ist. In diesem Fall lässt sich das Suspend/Resume-Feature wie vorgesehen einsetzen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.