EA Access: Publisher „extrem zufrieden“ mit dem Dienst
Seit einiger Zeit bietet EA exklusiv für die Xbox One den Service EA Access an. Mit dem Erfolg des Dienstes, der die eigenen Erwartungen übertroffen hat, ist der Publisher anscheinend "extrem zufrieden".
EA Access: Publisher „extrem zufrieden“ mit dem Dienst
EA plant eine Werbekampagne für EA Access.

EA hielt jüngst eine Konferenz zum Abschluss des Geschäftsjahres 2014/2015 ab und sprach unter anderem auch über den Xbox One-exklusiven Dienst EA Access. EA Access ermöglicht es den Spielern, im Rahmen eines Abo-Modells unbegrenzt ausgewählte Spiele des Publishers herunterzuladen und zu spielen. Enthalten sind derzeit unter anderem Sportspiele wie „FIFA 14“ und „Madden 15“, aber auch andere, wie „Battlefield 4“ oder „Need for Speed: Rivals“.

Wie der Publisher zu verstehen gab, habe der Dienst die eigenen Erwartungen beiweitem übertroffen. Im Fiskaljahr 2015/2016 erwarten die Verantwortlichen, dass mit dem Hinzufügen von weiteren Titeln in den EA Access-Katalog auch die Nutzerzahl weiter ansteigen wird. Mit dem Wachstum des Dienstes sei EA „extrem zufrieden“, auch wenn bislang noch kaum Werbung gemacht wurde.

Dies soll sich allerdings noch in diesem Jahr ändern. Im Sommer will EA in Zusammenarbeit mit Microsoft eine Werbekampagne zu EA Access starten, um noch mehr Nutzer für den Dienst und den Kauf der Xbox One zu begeistern. EA glaubt, dass mit derzeit 12 Titeln für EA Access der richtige Zeitpunkt gekommen sei, um den Dienst aktiv zu bewerben.

Auch wenn die Nutzerzahlen steigen, ist EA Access noch kein eigenständiger Teil des Finanzberichtes. Aus diesem Grund nannte der Publisher keine exakten Zahlen. Auch dies soll in Zukunft jedoch geändert werden. Möglicherweise werden wir schon bald genau wissen, wie viele Xbox One-Besitzer auch ein EA Access-Konto haben. Insgesamt ist EA „sehr interessiert“ an dem Dienst und hat „eine ganze Menge“ über die Spielerinteressen und deren Interesse an Abomodellen gelernt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.