Login

Apple: Umsätze um 33 Prozent gestiegen

Apple: Umsätze um 33 Prozent gestiegen

Wie Apple im Rahmen der aktuellen Geschäftsberichte bekannt gab, konnte das Unternehmen im vergangenen Quartal ein Umsatzwachstum von 33 Prozent verzeichnen.

Apple hat es bislang wie kaum ein zweiter geschafft, 90 Prozent der Gewinne des Smartphone-Marktes zu verbuchen, ohne dabei als Hersteller oder mit dem OS Marktführer zu sein. Dies liegt nicht zuletzt an der oft kritisierten Gewinnspanne, die Apples Geräte gemein haben. Auch wenn die Preise im Vergleich mit gleichwertiger Hard- und Software entsprechend höher sind, konnte das Unternehmen im vergangenen Quartal einen Umsatzanstieg von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbuchen.

Insgesamt verbuchte das Unternehmen aus dem Silicon Valley Umsätze in Höhe von 49,6 Milliarden Dollar. 10,7 Milliarden dieses Umsatzes sind dabei reiner Gewinn. Verantwortlich seien laut Apple "rekordbrechende Verkäufe im dritten Quartal für iPhones und Macs." Auch der Launch der Apple Watch am 24. April sei behilflich gewesen.

Was die Verkaufszahlen der Apple Watch angeht, hielt sich das Unternehmen jedoch bedeckt. Im Zuge der Aufschlüsselung wurden die Uhren mit iPods, Apple TV, Beats Kopfhörern und anderem Zubehör unter "Sonstiges" zusammengefasst. "Wir hatten ein erstaunliches Quartal mit iPhone-Umsätzen, die um 59 Prozent gestiegen sind, starke Mac-Verkäufe, einen Allzeit-Rekord der Services, dank dem App Store und einen großartigen Start der Apple Watch", heißt es stattdessen von CEO Tim Cook.

"Die Begeisterung für Apple-Music war umwerfend und wir freuen uns darauf, iOS 9, OS X El Captain und WatchOS 2 im Herbst zu den Kunden zu bringen", so der CEO weiter. 64 Prozent der Umsätze stammen laut dem Unternehmen mit dem Apfel-Logo von internationalen Verkäufen. "Wir haben ein sehr starkes Cash Flow aus operativer Tätigkeit von 15 Milliarden Dollar generiert und 13 Milliarden Dollar über das Capital Return Program an die Aktionäre zurückgegeben", so CFO Luca Maestri abschließend.

Auch interessant

71   Kommentare  

    1. Warhammer

      Warum? Nur weil Apple erfolgreich ist? Erfolg findet man nicht auf der Straße, sondern muss erarbeitet werden. Das was Apple vor macht, versuchen "andere" schon längst nachzumachen…. Leichen haben übrigens ALLE im Keller, so müsste fast jedes Unternehmen (ja, auch MS) ein Kack Unternehmen sein….


      1. Maggus2k

        Nein, das ist eins der unsympathischsten Unternehmen die ich kenne! Diesen Sektenkult den die da aufgebaut haben ist widerlich! Dazu noch Funktionen anpreisen die bei anderen Herstellern seit Gezeiten schon Standard sind, werden bei denen angekündigt als Weltneuheiten! Und dazu kommen noch die Nutzer die wirklich glauben, das die nur mit einem Apple glücklich werden könnten! Wenn man die aber fragt, was sie denn so nutzen kommt nur "Telefonieren und simsen"…


      2. Warhammer

        Einen diversen Sektenkult findest du bei den meisten großen Marken. Nur steht Apple wegen dem großen Erfolg momentan im Rampenlicht. Das mit den Funktionen macht jeder…. Auch MS stellte Windows schon immer gerne so hin als könnte man nur mit Windows so toll arbeiten. Also lass mal gut sein, Beispiele von anderen Unternehmen gibt es zu genüge….


    2. Santa

      Schonmal daran gedacht das Apple Kunden auch aus einem anderen Lager kommen? Denkst du jeder der sich einen Mac kauft hatte davor noch nie einen PC? oder jeder der sich ein iPhone kauft davor noch nie ein anderes Telefon/Smartphone?
      Ich bin mit Windows aufgewachsen und liebe es, genauso wie die alten Nokia Handys, aber Apple ist einfach gut, da kann man noch so sehr rumheulen und Unwahrheiten erfinden


      1. Maggus2k

        Wen meinst du? Ich muss dich Fragen, weil dein Kommentar nicht zu meinem als Antwort passt!


  • DeinTeddybaer

    Wenn es genug Leute gibt, die gerne nochmal die Hälfe des Preises eines gleichwertigen oder besseren Gerätes zahlen.
    Ich würde für Obst nie so viel geld zahlen, erst Recht nicht, wenn es schon angebissen ist 😀


  • N-WoE

    Wenigstens unterstützt das Unternehmen Kinderarbeit. Löhne von 2,38 € am Tag, sind attraktiv. Bei Produktionskosten um die 150,- € und einem Reingewinn von 350,- € pro Handy, darf man allerhöchste Qualität erwarten. So wie bei allen großen Herstellern.

    Kack Unternehmen trifft es ganz gut.


    1. Warhammer

      Daran ist nicht Apple schuld sondern der Zulieferer Foxconn. Übrigens von Foxconn lassen sich auch folgende Unternehmen beliefern: Acer, Amazon, Dell, Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Motorola, Nintendo, Sony, Toshiba, Samsung….

      Alles böse Buben….


  • Warhammer

    Ach so und für alle die auf Apple gerne herum hacken…. Ihr seid alle in gewisser weise Verbrecher! Schon mal nachgedacht von wo überhaupt die Rohstoffe von euren Smartphones her stammen und wie die abgebaut werden?


    1. Maggus2k

      Ach Warhammer, nerv doch hier nicht wieder rum… Kack Unternehmen bleibt Kack Unternehmen! Und nun husch husch, geh dem Kack Unternehmen MEEEHR Geld in den Rachen werfen für 0815 Produkte und bleib dafür 20 Wochen vor nem Store campen…


    2. MrACreed2014

      "Ach so und für alle die auf Apple gerne herum hacken…. Ihr seid alle in gewisser weise Verbrecher!"
      Wie albern ist das denn bitte? Was hat denn die Ausbeutung von Natur und Arbeitern damit zu tun, dass viele Apples Produkte nicht gut und/oder überteuert finden?


      1. Warhammer

        Ich bezog mich auf diese Aussage von N-WoE: "Wenigstens unterstützt das Unternehmen Kinderarbeit."

        Wenn man Apple also Kinderarbeit vorwirft, sollte man schon wissen wie tiefgründig dieses Thema eigentlich ist…..

        Und gerade bei der Rohstoffgewinnung geht es nicht nur um die Löhne, sondern auch um die Gesundheit der Arbeiter/Kinder!


  • DerBabbler

    Also ich bin auch kein Applefreund, aber es ist Fakt das es eines der lukrativtsen Unternehmen der Welt ist. Also machen die wohl sehr viel Richtig. Und wenn ein Telefon knapp 700 Euro kostet (egal von welchem Hersteller) frag ich mich wirklich warum? warum alle 2 Jahre wieder eine neues SuperTelefon? also ich mach mit meinem 200 Euro Telefon auch alles was man mit einem 700 Euro Telefon machen kann, ups NEIN ich habs vergesessen da ist ja was… ich bin dann nicht Hip oder was weiß ich wie man das nennen soll…


    1. DeinTeddybaer

      Naja, mit einem, zu einem Preis von 200€ erscheinenden, Handy hast du schonmal nie die Bildqualität oder Arbeitsgeschwindigkeit eines teureren Handys. Das ist nur ein Beispiel.
      Aber bei 700€, wie Samsung oder Apple, zahlt man schonmal 200 – 300€ nur für den beknackten Namen.


      1. Maggus2k

        Aha, wie kommst du zu der Annahme? Man kann auch zum Vorvorgänger greifen… Die Smartphones sind seit mehreren Generationen an ein Level angekommen, bei denen man es nicht spürt, wenn wieder ein neuer CPU verbaut wurde! Und man bekommt locker die Bildqualität, da Smartphones seit 2-3 Jahren schon FullHD haben…


      2. MrACreed2014

        So unrecht hat DeinTeddybaer damit doch gar nicht. MMn merkt man bei Handys schon den Unterschied zwischen Budget, Flaggschiff und irgendwo dazwischen.
        Erst in der Spitze wird der Unterschied in der Technik dann mMn kleiner. Und da die neuen Handys teilweise jährlich oder in sogar noch kürzeren Intervallen erscheinen, sind mMn auch die 'alten' Topmodelle noch extrem gut.

        Ich jedenfalls habe seit November ein Xperia Z3 und bin damit höchst zufrieden. Das ist mMn nämlich bis heute (zusammen mit dem Z3+ vielleicht) mit das beste Handy auf dem Markt, was das Gesamtpaket angeht (UI, Verarbeitung, Akku, Support, Technik, Bildschirm und Arbeitsgeschwindigkeit).
        Ich würde (Stand: heute) nie zu Apple oder gar Samsung greifen.


      3. DeinTeddybaer

        "Vorvorgängermodell"

        Ich habe ja extra geschrieben: "Zu einem Preis von 200€ erscheinenden…"
        Damit meine ich also nicht Vorgängermodelle, sondern die, die zu einem niedrigen Preis auch erscheinen.
        Und man merkt sehr wohl den Unterschied zwischen einem Galaxy S3 und Galaxy S5. So viel zum Vorvorgängermodell 😉


      4. Maggus2k

        Naja aber man kann wie gesagt auch die alten Topmodelle nehmen… Und da bezahlste 300-400€… Ich für meinen Teil bin noch mit dem Xperia Z unterwegs! Und ich sehe noch immer keinen Grund umzusteigen 😉


      5. MrACreed2014

        Die Z-Reihe ist ja auch super 😉 . Und bei Sony ist eben auch der Support ziemlich gut. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde für die ganze Z-Reihe auch schon Android M in Aussicht gestellt.
        Ich schicke mein Tablet Z jedenfalls nächsten Monat in Rente und hole mir dafür das Z4 Tablet 😀 .


      6. DeinTeddybaer

        Natürlich kann man noch die alten Topmodelle nehmen. Man merkt trotzdem Unterschiede, wie gesagt z. B. in der Bildschirmqualität und Arbeitsgeschwindigkeit. ich sage ja nicht, dass die älteren Modelle deshalb schlecht sind. Meistens reichen die auch aus.


      7. The Blob

        Kommt immer gant drauf an. Ich habe mein 400 Euro S5 gegen ein 150 Euro Microsoft 640 LTE getauscht. Es ist das schnellste und stabilste Handy, das ich je hatte, es ruckelt absolut gar nichts. Und ganz ehrlich, wie macht sich denn die Arbeitschgeschwindigkeit eines 700 Euro Handys bemerkbar außer bei Benchmarks in der Schulpause? 95% nutzen doch eh nur Whats App, SMS, Teleonieren, surfen, Musik, Film, Navi, ein paar Apps etc und dafür reicht auch ein 200 Euro Gerät.


      8. MrACreed2014

        "Und ganz ehrlich, wie macht sich denn die Arbeitschgeschwindigkeit eines 700 Euro Handys bemerkbar außer bei Benchmarks in der Schulpause?"
        Das kann man so pauschal mMn nicht sagen. Besonders wenn ich viele Dinge gleichzeitig offen habe und die App dazu oft wechsle fällt mir da ein großer Unterschied zwischen Budget und Flaggschiff auf (kommt auch immer auf das UI an).
        Das heißt ja nicht das günstige Handys langsam sind. Es fällt eben nur auf.


      9. DeinTeddybaer

        @Blob

        Ich rede ja auch von verschiedenen Modellen innerhalb eines Entwicklers.
        Von Entwickler zu Entwickler ist das wieder anders.

        Deshalb sage ich ja, dass man bei Samsung und Apple 700€ zahlt, wo man z. B. bei Sony oder Ms für 500€ ein Gerät bekommt, das genauso gut oder sogar noch besser ist.
        Ein bei Erscheinung 500€ teures Sony ist aber trotzdem in einigen Bereichen besser, als ein bei Erscheinung 200€ teures Gerät.


  • Ricmondo

    Seit Steve (J)Hops ist war es das mit Innovationen. Seit dem ist das Unternehmen für mich (mit)gestorben. Das was jetzt als Innovation verkauft wird ist einfach nur noch lächerlich. Da mach ich nicht mehr mit….aber das bleibt ja jedem selber überlassen.


    1. Maggus2k

      Sehr guter Punkt! Zu allem wo Steve Jobs nein zu gesagt hat, wird jetzt doch gemacht…


      1. Warhammer

        Wenn Apple es erst mal schafft die eigene Technik in PKWs (wahrscheinlich mit BMW) zu integrieren, dann hat Apple die Nase wieder ganz weit vorn. Das wird das nächste Milliarden Geschäft.


      2. Warhammer

        Kann sein, ich kenne die Zahlen jetzt nicht… Aber Ford und BMW sind schon Welten. Das muss ich jetzt nicht weiter kommentieren oder? Ford ist sicher auch nur in den USA stark vertreten, BMW dagegen genießt den guten ruf auf der ganzen Welt.


      3. Maggus2k

        Wie wäre es denn wenn du einfach mal Fakten akzeptierst? Und was hat das mit nur amerikanischen Markt zu tun? Apple ist auch von da, also? Nebenbei, ich fahre BMW und bin auch schon oft genug berufsbedingt Ford gefahren 😉


      4. Warhammer

        Ich akzeptiere die Fakten. Du verstehst aber scheinbar nicht worauf ich hinaus will…. Da du ja selber ein BMW Fahrer bist stelle ich dir jetzt folgende Frage. Würdest du dauerhaft von BMW zu Ford wechseln? BMW und auch Audi sind die bevorzugten Auto-Marken weltweit! Auch wenn Ford "noch" einen größeren Umsatz erzielt so liegt die Zukunft sicher bei den deutschen Automarken. Das weiß auch Apple… Und Apple passt wegen dem Ruf auch besser zu BMW als zu Ford, Ford ist keine Luxusmarke, BMW dagegen schon. Wenn es da zu einem Deal kommt, was wahrscheinlich schon längst passiert ist, dann bedeutet das für Apple einen iPhone ähnlichen Erfolg.


      5. Maggus2k

        Natürlich weiß ich worauf du hinaus willst, das hat aber gar nichts mit den Fakten zu tun?!


  • Maschin1982

    Das alle immer meckern das die Iphones so teuer sind, kann ich nicht verstehen. Denn was nicht berechnet wird ist der widerverkaufswert, der nun mal bei Apple Produkten (warum auch immer) sehr hoch ist. Wenn ich bedenke das ich jetzt noch für ein Iphone 5s über 400€ bekomme, obwohl es fast 2 Jahre alt ist. Da verfällt der Preis bei anderen Herstellen deutlich schnelle und wenn man dann die Differenz nimmt ist Apple nicht mehr so teuer.


    1. Warhammer

      Widerverkaufswert ist ein gutes Stichwort. Mein kaputtes iPad konnte ich noch für 200 Euro verkaufen…


      1. DerBabbler

        sehr richtig ! ist in der Autobranche noch viel schlimmer, es war zwar auch über Jahre hinweg gerechtfertigt. Aber bei dem ein od. anderen Hersteller eben nicht mehr . . .


    2. MrACreed2014

      Der Wiederverkaufswert bringt aber nicht jedem etwas.

      Ich z.B. verkaufe nicht viele alte Handys, da ich sie z.B. noch als MP3-Player o.Ä. nutze. Und auch generell ist das mMn kein wirkliches Argument, da das nichts mit dem normalen Preis zu tun hat.

      Wenn ich jetzt bei Amazon gucke, kostet ein iPhone 6+ 680 €. Das Xperia Z3 (was ich teils weit besser finde) kostet mit 450 € knapp 230 € weniger.
      Das LG G4 kostet mit 545 € auch mehr als 130 € weniger und auch ein HTC One M9 kostet mit 590 € ebenfalls 90 € weniger.
      Und da stellt sich dann zumindest mir persönlich die Frage, warum ich mehr Geld für ein iPhone ausgeben sollte…


      1. MrACreed2014

        Ich sehe fast täglich genügend iPhones an Steckdosen 😀 . Da ist HTC mindestens gleichauf 😀 .


      2. Warhammer

        Eines muss einfach klar sein. Das beste oder das bessere gibt es heute eigentlich nicht mehr, einfach weil sich die Hersteller jedes Jahr übertrumpfen. Als Konsument muss man sich halt die Frage stellen mit welcher Marke man sich auf Dauer besser fühlt. Und wenn es mehr kostet, dann ist es eben so. Ich finde es schlimmer wenn man sich für was günstiges entscheidet und man aus welchen Gründen auch immer sich nicht wohl damit fühlt. Heute ist es schon lange nicht mehr wichtig nur auf die Qualität zu achten, dass persönliche Gefühl spielt auch eine große Rolle. Man soll einfach zufrieden sein und genau das schaffen die wenigsten und genau darum werden Apple und Co immer an den Pranger gestellt.


      3. Ossi Eastborn

        Warhammer klingt zum Teil wie ein Apple-Mitarbeiter. Natürlich ist Qualität noch immer wichtig, es ist sogar fast das wichtigste. Das einzig noch wichtigere ist das Preis-Leistungsverhältnis. Das Sony Xperia Z3 Compact (sprich das normalgroße) kostet derzeit 369 Euro, ein iPhone selbst aus vorherigen Generationen zum Teil noch 500 und mehr. Die Funktionen sind die gleichen (zum Teil sogar beim Z3 besser). Warum zum Teufel sollte ich also für das im Prinzip gleiche Produkt mehr ausgeben? Dieser Wohlfühlfaktor ist doch Schmarrn, weil natürlich fühlst du dich nicht wohl wenn du kein cooles iPhone hast oder ein Cooles Samsung Edge. Ich fühle mich allerdings viel wohler wenn ich mindestens 150 Euro mehr auf meinem Konto habe.


    3. Maggus2k

      Aha… Das ist bei Nintendo Games auch so… Wenn man künstlich die Gebrauchtpreise oben hält, hat das nichts mit dem "Wert" zu tun!


  • Captain Atom

    Von mir bekommen die kein Cent.! Es gibt viel bessere und gleichwertige Gerätes. Aber es gibt ja genug Affen da Draußen die sich von Apple Blenden lassen.


    1. Warhammer

      Es gibt aber auch Affen welche sich ihre Welt so zurecht reden das nur die eigene Entscheidung immer die besser ist…..


  • Ricmondo

    Da ich Marketingopfer von Apple war (2007-2010) habe ich noch diverse (alte) Apple Produkte. Da Apple die Kommunikation zwischen den Geräten besser konnte/kann als MS und Co. kommt für mich immer noch nur ein IPhone in Frage. Es muss nur eben nicht mehr das Neueste sein. Auf diesen Zug scheint Microsoft ja jetzt erst mit Windows 10 aufzuspringen. Wenn ich mir das auf anderen Geräten angucke z.B. die Verbindung Handy/Fernseher (Streaming) dann hat meiner Ansicht nach Apple immer noch die Nase etwas weiter vorn…


    1. Maggus2k

      Was ich mich immer frage, was meint ihr mit "Da Apple die Kommunikation zwischen den Geräten besser konnte/kann" ??? Was klappt da denn so super?


      1. DeinTeddybaer

        Bei Apple funktioniert das, was MS auch mit WIn 10 erreichen will.

        Apple hat ein Ökosystem, welches mit jedem Apple Produkt kompatibel ist. Du kannst also jedes Apple Produkt leicht mit jedem Apple Produkt verbinden.

        Kleines Beispiel: Bei Apple kannst du per Wifi-Direct zwischen jedem Gerät ganz leicht Daten verschicken. Zwischen dem S5 meines Bruder und meinem alten S3 ging das nicht.


      2. Ricmondo

        Wenn ich Musik von meinem Computer zum Fernseher streame (mit einem Apple TV) klappt das z.B. wunderbar. Musik vom Handy zum Fernseher mit den zugehörigen Panasonic Tools klappt nicht wirklich reibungslos. Handyvideos direkt zum Fernseher klappt nur über den Umweg Apple TV. Was ich meine ist, das Macintosh untereinander gut harmoniert und ich bei Windows oder Third Party Herstellern mit der Performance unzufrieden bin…hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.


      3. Maggus2k

        Die aufgezählten Funktionen sind ja auch nur da, weils ein Gerät gibt, welches extra dafür gemacht wurde… Was für ein AppleTV alternative gibt es denn für MS? Daten zwischen Geräten zu verschicken geht doch auch mit jedem Handy wunderbar, dafür gab es standards wie BT, das aber wiederum wollte Apple nicht… Somit haben die einen Standard geblockt um ihren an den Mann zu bringen… Jeder Android und WP Nutzer können sich Dateien mit offenen Standards schicken und bei Apple ist es eine Proprietäre Schnittstelle die so toll ist? Naja ich weiß nicht… Das ist ein hausgemachte Problematik die sie mit eigenen Dingen ersetzt haben… Für mich eher ein negativ Argument!


      4. Ossi Eastborn

        Die Kommunikation zwischen den Geräten klappt allerdings auch bei Sony und Samsung, zum Teil sogar besser weil Apple z. B. keine Fernseher und Konsolen produziert.


      5. MrACreed2014

        Ich verstehe auch nicht was an diesen Funktionen so besonders sein soll.
        Ich nutze das zwar alles nicht wirklich (außer selten DLNA und Bluetooth z.B. für das Autoradio), aber mein Z3 kann auch Inhalte gefühlt überall hinstreamen.


  • Ricmondo

    Ich meine die Performance. Das das alles mittlerweile auch über PS, Heimnetzwerk usw. geht ist klar. Von der Strategie die Apple fährt will ich auch gar nicht reden. Man kann es mit einem Windows PC und dem zocken vergleichen. Da muss ich erst irgendwie frickeln, nen Treiber installieren usw. Bei Apple funktionierte das damals "right out the Box". Deshalb setze ich mich mit Microsoft nicht mehr auseinander. Weil ich keinen Bock hab mir über Treiber, Patches und .ini Dateien einen Kopf zu machen.


    1. Ricmondo

      Hört sich an wie von einem Apple Jünger…bin ich aber nicht mehr. (s.o.)
      Es ist wie mit der X-Box und der Playstation. Ich gehöre eben zum Playstation Lager 😉


    2. Ossi Eastborn

      Damit das klappt brauchst du aber ach andere Apple-Produkte die natürlich ebenfalls sauteuer sind ohne einen Mehrwert zu bieten. Dann schlag ich mich lieber 5 Minuten mit automatisch installierenden Treibern rum^^


      1. AppleRedX

        Ich hatte zwischendurch ein Windows Phone für knappe 3 Jahre. Imho das zweitbeste Handy BS nach iOS. Die stundenlange Odyssee bis ich lediglich alle meine Kontakte auf das Handy übertragen habe bleibt leider unvergessen, von einer funktionierenden automatischen synchornisation von Kontakten/Kalender/ToDos/Notizen/usw träumte ich lange Zeit … bis ich es dann frustriert aufgab und wieder zurück zum iPhone ging.


      2. Ossi Eastborn

        Also ich bin mit Android sehr zufrieden. Aber ich bin auch mit Blackberry zufrieden. Ich nutze mein Handy eigentlich nur für Whatsapp, SMS, Telefon, Internet und ab und an mal ein kleines Ründchen Backgammon, Schach oder Pen&Paper. Zukünftig auch Fallout Shelter. Für andere Sachen nutze ich mein Tablet (Galaxy 2) Auch wenn ich ein Samsung-Handy und -Fernseher besitze nutze ich das z B. nicht als Fernbedienung. Und da reicht mein 150Euro-S3 Mini auch aus. Auch wenn Samsung wie so oft bei den Minis Mist gebaut hat und der Empfang und das Telefonieren unter aller Sau sind. Da ist Apple aber nicht viel besser (insbesondere nicht beim 4er und dem Antennen-Gate).
        Daher bleibe ich dabei dass z. B. die Xperia-Serie von Sony mehr bietet. Es hat Android, ist wasserdich, funktioniert und kostet deutlich weniger als aktuelle iPhones oder Samsung-Modelle.


    3. Warhammer

      Ich kann dich da echt gut verstehen. Ein Apple Jünger bin ich sicher auch nicht, aber was mir alleine Windows schon für nette "Eier" gelegt hat kann ich einfach nicht verzeihen. Gäbe es einen dritten großen Computer Hersteller inkl. einem eigene OS, dann wäre ich sicher nicht abgeneigt diesen mal neben OSX auszuprobieren….


      1. Ossi Eastborn

        Ich nutze Windows seit 3.11 und habe fast jedes System (außer Vista, NT und 7) mitgenommen. Sehr sehr lange bin ich bei XP geblieben weil es für mich einfach das beste war. Als ich 8.1 geholt habe war ich skeptisch, nutze es mittlerweile aber sehr gerne und weiß die Vorteile zu schätzen. an der eigentlichen Bedienung hat sich ja nicht viel geändert.
        Da ich aber ein Spieler bin und auf Kompatibilität zu vielen Spielen und Programmen (Sowie Hardware) Wert lege, würden Linux und Mac für mich niemals in Frage kommen.


      2. Warhammer

        Das ist eben der kleine aber entscheidende Unterschied. Nicht jeder will spielen, ich will und muss vernünftig arbeiten können. Da hat sich Windows leider als Existenzbedrohung herausgestellt…. Ich nutze einen PC übrigens seit DOS. Vorher Commodore… Daher weiß ich einfach das es besser geht. Natürlich hat sich Win sehr stark verbessert, dennoch ist die Konkurrenz Windows eigentlich ständig einen oder sogar mehrere Schritte voraus. Wenn es mal Ärger gab, dann immer nur mit meinen Windows Rechnern. Erst kürzlich war mein Benutzerprofil weg… Frage nicht…….


      3. Ossi Eastborn

        Derartige Fehler die auf Windows zurückzuführen sind hatte ich bislang zum Glück noch nicht. Ja klar, wenn mir jemand sagt er is Designer oder Animator oder whatever würde ich auch eher sagen: Ja hol dir nen Mac, die sind darauf ausgelegt. Aber wenn es um Office, Spiele und ähnliches geht führt kein Weg an Windows vorbei. Und aus dem Grund ist die Konkurrenz für Microsoft nicht wirklich eine solche. Deswegen agiert MS im Desktop-Bereich wie Sony im Konsolen-Bereich und lässt schleifen.


      4. Maggus2k

        Weil man mit Windows nicht arbeiten kann, nutzen es auch die meisten Firmen für Desktop und auch Windows Server werden gerne genommen…


      5. Warhammer

        Befasse dich mal mit der Geschichte von MS… MS hatte einfach Glück, ja Glück, MS war zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Stichwort IBM Deal…. Wenn es so nicht gewesen wäre, dann würde heute nicht jedes Büro über Windows Systeme verfügen…. Und das wäre für uns alle das beste gewesen, denn Windows war sicherlich nicht das "bessere" System….


    4. Maggus2k

      Man merkt das du schon länger weg von WIndows bist… Seit windows 7 läuft das OS super, kein Treiber gefrickel für Games (hab ich ehrlich gesagt noch nie machern müssen) aber okay… Bei apple kannst du erst gar nicht zocken, ist das dann nicht eigentlich das absolute K.O. Kriterium gegen Apple? Ich mein, lieber mit gefrickel als gar nicht? 😀


      1. Ricmondo

        Ich zocke gerne im Wohnzimmer, da ich dort keinen Rechner stehen haben möchte habe ich mich für eine PS entschieden. Aber du hast Recht, ich habe die Entscheidung schon vor Jahren getroffen, als man noch frickeln, und sein System mindestens ein mal im Jahr neu aufsetzen musste. Das war damals ein Argument für Apple…ebenso das es keine Viren gab. Mittlerweile bin ich aber auch von diesem Konzept überhaupt nicht mehr überzeugt…das was da an neuen OS rauskommt ignoriere ich schon länger. Meiner Meinung nach sind beide OS Windows 8 und OSX Lion nicht unbedingt das gelbe vom Ei. Ich warte auch Sehnsüchtig auf eine neue Alternative. Vielleicht würde ich mich dann auch einem Desktop PC wieder nähern.


      2. Warhammer

        Wenn du dein Geld mit einem Computer verdienen müsstest würdest du mich besser verstehen…. Games werden auf der Konsole gezockt, ich trenne Arbeit und Spielspaß. Und zur Info: Ich habe neben einen Mac auch einen PC und gerade dieser hat wegen einen Treiber erst vor ein paar Tagen den Dienst verweigert. Ich bin was PCs betrifft einfach verflucht….

        Zudem kannst du auf einen Mac natürlich zocken. Auf meinen ersten iMac lief sogar Crysis 1. Schon mal was von Bootcamp gehört? Natürlich kann man auch unter OSX zocken, die Auswahl an Spielen ist hier aber nicht so groß wie auf dem PC. Wie gesagt, Abhilfe schafft hier Bootcamp.


  • Cliche

    Kommentare wie: "Ich verstehe nicht warum man nicht ein gleichwertigeres oder sogar besseres Produkt für 200 Euro weniger anstelle eines iPhones kauft"

    nicht mehr hören….

    Vielleicht ist die Hardware von den Handys besser, aber die vom iPhone ist auch nicht wirklich schlecht.
    Mir geht es, wie vielen anderen, hauptsächlich um die Software und da hat Apple viele Exclusiveapps von Drittherstellern und das Betriebssystem mag den anderen vielleicht mehr gefallen. Das ist eine rein subjektive Sache und da geben eben Leute 200 Euro mehr aus, weil bei einem Smartphone eben die Software am wichtigsten ist und ein iPhone hat kein Android. Es hat IOS, weshalb viele dann eben zu einem iPhone greifen oder gibt es ein anderes Handy mit IOS?

    Die Software macht den Unterschied und die Software spielt bei einem Smartphone eben die größte Rolle, wenn die Hardware vergleichbar ist mit anderen Flagschiffen.


  • SmooTh

    Gott immer dieses Theater..
    Fehlt eigentlich nur noch der typisch Samsung vs. Apple 100 Seiten Beef, dann wäre es komplett.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Apple: Frühjahrs-Keynote heute Abend ab 18 Uhr im Livestream

    vor 3 Jahren - Am heutigen Abend warten einmal mehr neue Enthüllungen aus dem Hause Apple auf die Konsumenten. In einem offizielle Livestream kann man sich ab 18 Uhr die Keyn...
  • Apple: 92 Prozent der Gewinne des Smartphone-Marktes entfallen auf das iPhone

    vor 3 Jahren - Wie nun bekanntgegeben wurde, scheint der Smartphonemarkt stärker denn je in der Hand von Apple zu sein. So sollen 92 Prozent der Gewinne auf den Elektronikrie...
    All
    33
  • Apple: Sämtliche Titel mit Verwendung der Konföderiertenflagge entfernt

    vor 3 Jahren - Nach dem rassistisch motivierten Amoklauf am 17. Juni in Charleston hatten sich US-Politiker gegen das Hissen der Konföderiertenflagge ausgesprochen. Apple lie...
    3
  • Apple richtet "Pay Once & Play"-Kategorie im eigenen App Store ein:

    vor 4 Jahren - Apple hat im eigenen App Store eine Kategorie eingerichtet, die ausschießlich Spiele bietet, die nach dem einmaligen Kauf ohne In-App Erweiterungen auskommen.
    1
  • Apple: Ist eine Gaming-bezogene Ankündigung für Freitag geplant?

    vor 4 Jahren - Wie es dem Tweet eines amerikanischen Journalisten zufolge heißt, hat Apple für Freitag eine Gaming-bezogene Ankündigung geplant. Details, worum es sich hand...