Diablo 3: Add-On oder Nachfolger? Stellenausschreibung weist auf neues Projekt hin
Einer aktuellen Stellenausschreibung zufolge arbeitet Blizzard Entertainment an einem bisher noch nicht angekündigten "Diablo"-Projekt. Was sich hinter diesem im Detail versteckt, ist noch unklar.
Diablo 3: Add-On oder Nachfolger? Stellenausschreibung weist auf neues Projekt hin
"Diablo 3": Weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft.

Auch Activision Blizzard gehörte zu den Publishern, die in dieser Woche ihren Geschäftsbericht zum kürzlich zu Ende gegangenen zweiten Quartal vorlegten.

Diesem ließ sich unter anderem entnehmen, dass das 2012 für den PC und zu einem späteren Zeitpunkt auch für die Konsolen veröffentlichte Action-Rollenspiel „Diablo 3“ weltweit mittlerweile mehr als 30 Millionen Abnehmer fand. Ergänzend dazu sickerte nun durch, dass Blizzard Entertainment hinter den Kulissen mit den Arbeiten an einem neuen „Diablo“-Projekt begonnen hat.

Dies lässt sich einer aktuellen Stellenausschreibung entnehmen, mit der sich die Verantwortlichen der Kultschmiede auf die Suche nach einem Art Director für ein bisher noch nicht offiziell angekündigtes „Diablo“-Projekt begeben. Ob es sich hierbei um „Diablo 4“, ein mögliches Add-On zu „Diablo 3“ oder etwas ganz anderes handelt, ist noch unklar.

Möglicherweise sorgt die diesjährige BlizzCon diesbezüglich für Klarheit. Diese findet am 6. und 7. November im kalifornischen Anaheim statt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.