Login

Dying Light 2: Auf PS4 und Xbox One technisch möglicherweise nicht machbar

Dying Light 2: Auf PS4 und Xbox One technisch möglicherweise nicht machbar

Laut Tymon Smektala, Producer bei Techland, besteht durchaus die Möglichkeit, dass "Dying Light 2" zu ambitioniert ausfällt, um den Titel auf der Xbox One und der PlayStation 4 zu realisieren.

Update: Techland hat inzwischen in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass die Aussagen die persönliche Meinung von Smektala seien und "keineswegs die offiziellen Ansichten des Studios darstellen". Tymon Smektala hat seien Aussagen zugleich via Twitter 18neu positioniert

Ursprüngliche Meldung: Geht der aktuellen Konsolen-Generation möglicherweise schneller als gedacht die Puste aus? Dies lässt zumindest eine Aussage von Tymon Smektala, der seine Brötchen als Producer des polnischen Entwicklerteams Techland verdient, vermuten.

Wie dieser in einem aktuellen Interview bekannt gab, beschäftigt sich das Studio hinter den Kulissen unter anderem mit einem Nachfolger zum Zombie-Spektakel "Dying Light 2". Handfeste Details zu diesem kann man laut Smektala zur Zeit zwar noch nicht nennen, allerdings habe man intern bereits eine Vorstellung davon, wie das Sequel aussehen soll und hat den einen oder anderen Prototypen auf die Beine gestellt.

Der Haken an der Sache: Die ausgearbeiteten Konzepte fallen möglicherweise zu ambitioniert aus, um diese auf der Xbox One und der PlayStation 4 realisieren zu können. Zwar sei noch nichts spruchreif, sollte sich jedoch herausstellen, dass man Kompromisse eingehen müsste, um "Dying Light 2" auch für die aktuellen Konsolen veröffentlichen zu können, werde man laut Smektala auf entsprechende Umsetzungen verzichten und sich stattdessen ausschließlich auf den PC konzentrieren.

Ob es wirklich so weit kommt, wird die Zeit zeigen. Eine offizielle Ankündigung von "Dying Light 2" steht nämlich weiter aus.

Auch interessant

45   Kommentare  

  • thoweb

    Wenn sie es sich leisten können nur für den PC zu entwickeln, sollen sie 😉
    Habe den 1er Teil nicht gespielt, aber was kann daran so arg belastend für eine Konsole sein? – Spiele zurzeit Witcher und wenn ich mir das ansehe zweifle ich doch an dem Studio wenn sie so eine Aussage machen.


  • LeeD

    Wenn der 1. Teil geht, warum nicht auch der 2?
    Kann mir kaum vorstellen, dass der Fortschritt des 2. Teils gegenüber des 1. so enorm ist, dass es auf Konsolen nicht machbar ist.


  • Corristo

    Verkaufszahlen in %:
    PS4 45%
    ONE 35%
    PC 20%

    Joa wenn die nur noch für PC entwickeln wollen – klar aber dann floppt das Spiel.

    Die werden bald noch umschwenken.


    1. ulukay

      @ Corristo: das war auch mein erster gedanke. der typ muss wohl von den verkaufszahlen keine ahnung haben oder kommt von nem anderen stern.

      sofern es einen nachfolger geben sollte wird dieser auch auf der ps4 verfügbar sein.


  • peachSan

    nun ja … eine wirklich fantastische grafik für die umgebung, diese dann noch aufwendig architektonisch szene gesetzt und dazu horden von untoten die heutzutage auch nicht alle gleich aussehen wollen – das stelle ich mir dann doch schon aufwendiger vor als wenn der witcher allein durch schöne landschaft reitet . meine erster gedanke war auch "ihr habsts halt nich drauf" aber bei diesen zGames is echt ne menge los aufm screen . das mit ner grafik wie zB. uncharted oder TombRaider bald zaubern … aktuell zumindest nich möglich


    1. thoweb

      Das mag wohl war sein, dennoch sollten sie ihre Entscheidung überdenken, Dying Light ist kein IP welches ein Systemseller ist. Wenn es für die PS4 oder X1 keine Version gibt, wird man für dieses Spiel nicht extra einen PC kaufen wenn man keinen hat.
      Somit schießen sie sich meiner Meinung nach selbst ins Knie wenn sie es nun nur für PC herausgeben sollten.


      1. frosch1968

        Wieviel Prozent der PC-Spieler haben denn die Rechenleistung, die One/PS4 übertreffen ???
        Nutzt die Konsolen lieber mal richtig aus !


      2. thoweb

        @frosch1968 das ist ja die nächste Problematik. Jeder geht immer davon aus wenn man PC Spieler ist das diese einen PC haben mit unendlicher Rechenleistung. Das jedoch die meisten einen PC haben der etwa gleichstart bzw etwas stärker als die PS4 oder X1 ist checkt wohl keiner.
        Rechnet man hier noch die nicht vorhandenen Optimierungen am PC weg fällt die Leistung schnell unter dem PS4/X1 Niveau.

        Jetzt werden wieder die meisten kommen, dass die PS ja mit einem 300€ schon schon übertroffen ist.. Jedoch ja.. wieviel spielen zB. auf einem Notebook, weil sie sonst nichts haben?


      3. Der kauzige Technikeremit

        Der PC Markt wird immer größer. Außerdem werden mittlerweile höhere Gewinne erzielt als auf alle Konsolen zusammen


      4. peachSan

        so oder so ist es ne vorschnell gemacht aussage des entwicklers … am ende vielleicht wieder nur PR, zu welchem zweck auch immer . recht hast du, die werde den teufel tun und PConly spiele entwickeln


      5. Gorbi

        "Schauts euch mal die Steam-Nutzerzahlen an. Die steigen kontinuierlich."

        Stell dich doch nicht so doof an, du weißt selbst doch genau, dass Steam Nutzerzahlen und Umsatz im PC Markt zu vergleichen einfach eine absolute Frechheit ist.


      6. thoweb

        Ich hab auch einen Steam account 🙂 jedoch seit 5 Jahren nicht mehr eingeloggt.. Zähl ich nun auch zu einem Steam user? 😮


      7. TheElderGod

        Der PC-Markt sinkt, weil die Leute, die das Ding nur zum Surfen etc. benötigen, mit einem Tablet besser aufgehoben sind. Der Spiele-Markt hingegen wächst. Ihr müsst auch mal ein wenig logisch denken und zwischen den Zeilen lesen, womit einige hier überfordert sind. Die Steam-Zahlen steigen nicht umsonst, wie schon gesagt wurde. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Hinzu kommt, warum sollen sich PCs verkaufen, wenn nicht mehr Leistung benötigt wird? Die Ansprüche an den Spielen ist ja kaum gestiegen. Ergo hat sich der Eremit zwar falsch ausgedrückt, aber er hat recht.


      8. Der_Nowo

        Hast was vergessen^^. Oder Mann hat ein PC der aber ältere Hardware hat.. Also nicht genug power. Gruss


  • TheTruth

    @Eremit:

    Was macht der PC Markt !?!?!?!?

    http://www.inside-channels.ch/articles/40725

    Und das ist nur ein Beispiel. Der PC Absatz verschwindet und auch Games werden auf dem PC nicht mehr verkauft. Der Einzige, der sich dieser desaströsen Erosion entgegen stellt ist Apple und auf dem MAC zockt man nicht, da arbeitet man mit.

    Ein Spiel ausserhalb der Genres Strategie und MMORPG ist zum Tode verurteilt, wenn es nicht auf den Konsolen läuft. Fakt ist, dass nahezu alle aktuellen Games eine Marktanteil von ca. 80 % +/- auf den Konsolen haben.


  • DerRaser

    Haha Bullshit..an wen wollen die denn verkaufen? Denn doch eher kleinen Teil der PC User die sich für High-End Gaming interessiert?


    1. thoweb

      Hier mal eine andere Frage, wurde das Spiel überhaupt so Bombenmässig verkauft, dass sie denken es muss jeder den zweiten Teil kaufen?


      1. Corristo

        Laut versch. Angaben 5 mio Verkäufe – Plattform übergreifend.

        Andere News sagen 10 Mio verkäufe, halte ich aber für unrealistisch.


  • stuka

    Das ist doch nur Marketing blabla……die wollen doch nur the following damit pushen. Es scheint ja auch zu funktionieren. Alle Magazine berichten darüber.


  • MIRRORS EDGE

    Sind halt Idioten kann man nichts machen. Dying Light ist sowieso ein Flop nicht mal ne anständige Story dabei!


  • Ancora tu

    Uhh, musste erst kürzlich Dying Light, das ich auf der Xbox One gespielt hatte, abbrechen. War praktisch unspielbar (ganz übles Tearing, Dauerruckeln, Sub-HD usw.). Es wäre vlt. wirklich besser, wenn man sich künftig nur noch auf PC und PS4 konzentrieren würde.


      1. Maggus2k

        Den Ausdruck gibt es nicht… Er meint aber wahrscheinlich das normale HD und er möchte es gerne mit FHD auf der PS4 / PC zocken…


    1. Vanquish

      @Ancora tu Habe selbst Dying Light auf der PS4 gespielt und selbst dort war es durch Dauerruckler (auch Sub-HD) teilweise sogar Unspielbar. Also auf PS4 und XBOX One eher nicht zu empfehlen. Wenn dann sollte sich Techland für zukünftige Tiel wirklich nur noch auf eine PC Version konzentrieren, statt einer Konsolenversion.


      1. Ancora tu

        Kann ich nicht bestätigen. Die PS4 Version hat 1080p und zuckelt nur vereinzelt in bestimmten Spielsituationen. Das Tearing der Xbox One Version hat die PS4 Version ebenfalls nicht. Die Xbox One Version ist da 3 Klassen schlechter. Habe beide Versionen gespielt.


      2. Vanquish

        @Ancora tu Tatsache ist, das DL auf beiden Konsolen Ruckelt. Selbst auf der PS4 Version, auch wenn dort nicht so start als bei der XBOX One. Dafür aber soll die XBOX One Version mit der besseren Texturfilterung aufwarten können als die PS4 Version, wie viele Seiten sogar bestätigen.


    1. Panzerfaust

      Die NX von Nintendo kommt ja bald.
      Ich sehe schon die Schlagzeile "Dying Light 2 exklusiv für NX" 🙂


  • Ghostface

    Eindeutig zweideutiger PR-Blablub

    Ich sage: Alles eine Sache der Optimierung! 😉 🙂

    Es erscheint mir ziemlich unwahrscheinlich, dass (ausgerechnet) Techland mit DL2 urplötzlich einen derartigen techn. Quantensprung hinlegt.


  • Sir Daniel Fortesque

    Ich könnte es mir sicher zulegen, doch diesen unnötig brutalen Rotz können sie wie Teil 1 behalten.


  • Ronsn

    Teils lese ich hier wieder Gesülze – wenn ihr nicht min. eine Konsole UND einen PC am Start habt und aktiv nutzt, sind eure Kommentare einseitig.

    Dying Light hat unglaublich hohe Anforderungen und ich wage es ebenfalls zu bezweifeln, dass ein zweiter Teil auf den Konsolen eine anständige Figur macht, der erste Teil war in vielen Fällen nur ein Kompromiss, es fehlen superviele Details um das Gameplay flüssig zu halten.
    Auch nicht besser ist die PC Version: erst nach Einbau einer SSHD, 16GB Ram und einer R9280 habe ich das Spiel flüssig spielen können. Dann ist die Spielewelt unglaublich, das Gameplay sauber und es macht richtig Laune, den "unnötig brutalen Rotz" zu spielen. Aber nur Freaks wie ich nehmen ein Spiel wie DL zum Anlass, den Rechner aufzurüsten.

    Techland sollte einfach mal auf dem Boden bleiben, die vorhandene Engine optimieren und einen spielerisch genialen zweiten Teil herausgeben . Dann würde ich den jämmerlichen Start und die ersten zwei Monate ruckeliges Gameplay mit dem ersten Teil als gewonnene Erfahrung ansehen und nicht mehr mit dem Finger auf abgehobene Programmierer zeigen.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Dying Light 2: Techland spricht über das neue Ausdauersystem

    vor 4 Tagen - "Dying Light 2" wird eure Ausdauer auf die Probe stellen. Das wird allerdings weniger bei der regulären Stadtdurchquerung oder bei der Erkundung der Spielwelt ...
  • Dying Light 2: 60 FPS sind wichtiger als eine 4K-Auflösung

    vor 1 Monat - Die Entwickler von Techland sehen es als wichtiger an, dass "Dying Light 2" mit 60 Bildern pro Sekunde läuft statt auf Xbox One X und PS4 Pro eine 4K-Auflösun...
  • Dying Light 2: Tag-Nacht-Wechsel mit massiven Änderungen und weitere Details

    vor 1 Monat - Nachdem im ersten "Dying Light" mit allerlei sicheren Unterschlüpfen dafür gesorgt wurde, dass ihr der Nacht und somit auch den besonders gefährlichen Widers...
  • Dying Light 2: Mehrere Enden, 4-Spieler-Koop, Spielwelt deutlich größer und keine Story-Verbindung zum ersten Teil

    vor 1 Monat - Mit "Dying Light 2" erwartet die Spieler in absehbarer Zeit ein zweiter Teil des erfolgreichen Zombie-Gemetzels aus dem Hause Techland. Nach der Ankündigung ...
  • Dying Light 2: Kein Battle Royale, aber Multiplayer-Überraschungen – Bilder veröffentlicht

    vor 1 Monat - "Dying Light 2" wird im kommenden Jahr keinen Battle Royale-Modus mit sich bringen. Allerdings soll für Multiplayer-Fans durchaus etwas Überraschendes dabei s...