Bandai Namco: Publisher meldet vier neue Marken an
Lässt Bandai Namco bereits an "Dark Souls 4" oder einem neuen "Saint Seya" arbeiten? Der Publisher hat vier neue Marken angemeldet, bei denen es sich durchaus um bekannte Serien, aber auch neue IPs handeln kann.
All

Wie so oft lohnt sich auch in diesen Tagen immer wieder ein Blick in die verschiedenen Register für Patent- und Markenanmeldungen. Auf diese Weise entdecken wir sowohl in den USA als auch in Europa diverse neue Anmeldungen des Publishers Bandai Namco. Zu den bekanntesten Marken des Unternehmens gehören unter anderem „Dark Souls“ und die Spiele zu den Animes „Dragon Ball“, „Naruto“ und „One Piece“, „Saint Seya“ oder „Tekken“.

Es ist durchaus anzunehmen, dass die erfolgten Anmeldungen von Bandai Namco eines dieser Franchises betreffen. Die Eintragungen haben dabei die Namen „Burning Blood“, „Thousand Storm“, „Slashy Souls“ und „Sky Kid“. Bevor nun Gerüchte aufkeimen, sei gesagt, dass Bandai Namco keinerlei Rechte an Bloodborne besitzt, was einen zweiten Teil unter dem Namen „Burning Blood“ ausschließt.

Was sich genau hinter den Markenanmeldungen versteckt, wird wohl nur die Zeit zeigen. Vielleicht können wir aber schon zur demnächst stattfindenden Tokyo Game Show mehr erfahren.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.