PlayStation 4: Emulator für PS2-Spiele bestätigt
Sony hat die Entwicklung eines PS2-Emulators für die PlayStation 4 bestätigt. Zuvor gab es Hinweise darauf, dass dieser bereits bei den frisch veröffentlichten "Star Wars"-Klassikern zum Einsatz kommt.
PS4

Nachdem die Xbox One mit einer Art Abwärtskompatibilität ausgestattet wurde, könnten auch Besitzer der PlayStation 4 eine Software-Lösung erhalten, mit der sich PlayStation 2-Titel auf der neuen Konsole der Japaner abspielen lassen. Hinweise darauf, dass es der Emulator längst auf die PlayStation 4 geschafft hat, gab es nach der Veröffentlichung von „Star Wars Battlefront“. Das limitierte Konsolen-Bundle mit dem Abbild von Darth Vader auf der PS4 brachte mehrere klassische PS2-Titel mit sich. Und einige Indizien sprachen dafür, dass diese Spiele über einen Emulator zum Laufen gebracht werden.

Inzwischen meldete sich Sony zu Wort und bestätigte, dass man tatsächlich an einem PS2-Emulator arbeitet. „Wir arbeiten an der Verwendung einer Technologie zur Emulation von PS2-Spielen, um diese auf die aktuelle Generation bringen zu können“, so ein Sony-Sprecher. „Aber zum jetzigen Zeitpunkt können wir dieses Thema nicht weiter kommentieren.“ Digital Foundry hatte sich die Emulation der „Star Wars“-Spiele im Vorfeld etwas genauer angeschaut und die Ergebnisse in ein Video verfrachtet, das ihr unterhalb dieser Zeilen seht.

Die Grafiken der PS2-Spiele werden mit dem Emulator hochskaliert, was zumindest bei 3D-Assets einen gewissen Vorteil bringen soll. Der Emulator nutzt schwarze Balken, um das alte Format der Spiele in ein unverzerrtes 1080p-Signal umwandeln zu können. Letztendlich wurde die Pixelzahl vervierfacht. Es darf davon ausgegangenen werden, dass der Emulator nicht nur für die „Star Wars“-Spiele entwickelt wurde, sodass weitere Klassiker den Weg auf die PS4 finden könnten.

Quelle: Wired

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.