Tetris: Filmbiografie über Alexei Paschitnow in Arbeit
"Tetris" zählt zu den bekanntesten Spielen dieser Welt. Weniger bekannt ist wahrscheinlich der Erfinder Alexei Paschitnow, was sich dank einer geplanten Filmbiografie bald ändern könnte.

Schon seit mehr als einem Jahr ist bekannt, dass „Tetris“ in die Kinos kommen soll. Aber es gibt noch ein weiteres Projekt, das sich dem Geschicklichkeitsspiel mit den inzwischen bunten Klötzchen widmet. Der Regisseur und Produzent Brett Ratner hat die Absicht, einen Film über den Erfinder des Klassikers zu erschaffen. Es handelt sich um den russischen Programmierer Alexei Leonidowitsch Paschitnow.

Wenig überraschend stehen die Karriere von Pajitnov und die Entstehung von „Tetris“ im Mittelpunkt der Handlung. Inspiration holte sich Ratner bei David Finchers Facebook-Film „The Social Network“. Beleuchtet werden sollen im Film auch einige kontroverse Themen, darunter die Gerichtsverfahren rund um die Veröffentlichungsrechte von „Tetris“. Wann der Film zu „Tetris“, das bisher mehr als 100 Millionen Abnehmer fand, in den Kinos anlaufen soll, ist noch nicht bekannt.

Schon vor einem Jahr kündigte die Produktionsfirma Threshold Entertainment einen Kinofilm zu „Tetris“ an. “Wir haben eine Story hinter Tetris, die es zu einer viel vorstellbareren Sache macht. Was ihr in Tetris sehen [werdet] ist die winzige Spitze eines Eisbergs, der intergalaktische Ausmaße hat“, hieß es damals. Seitdem ist von der Produktion nichts mehr zu hören.

Quelle: Tracking Board

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.