Assassin’s Creed Film: Michael Fassbender hatte die Spiele zuvor nie gespielt
In einem aktuellen Interview hatte Michael Fassbender bestätigt, die "Assassin's Creed"-Spiele bis zur Vertragsunterschrift nicht gespielt zu haben.
All

Bekanntermaßen erhält die „Assassin’s Creed“-Marke einen eigenen Kinofilm. In der Hauptrolle des Meuchelmörder-Abenteuers befindet sich dabei Michael Fassbender (Steve Jobs, X-Men, 12 Years a Slave), der nun in einem Interview mit Entertainment Weekly verraten hat, dass er die Videospiele nicht gespielt hatte, bevor er die Rolle des Assassinen angenommen hatte. Jedoch hatte er sich daraufhin mit den Titeln befasst, um ein Verständnis von der Physikalität zu bekommen.

„Ich habe es gespielt, seitdem ich den Job angeboten bekam, um hauptsächlich ein Verständnis von der Physikalität des Charakters zu bekommen, wir streben danach etwas Besonderes zu finden. Wir glauben, dass das gesamte Konzept besonders ist und wollen dies so gut wir können bedienen“, betonte Fassbender.

Darüber hinaus ist er der Meinung, dass die Fans sehr passioniert und sehr spezifisch seien. So erwarte man Genauigkeit und ein historisches Detail. Man wolle unbedingt etwas Besonderes erschaffen.

Der „Assassin’s Creed“-Film wird am 21. Dezember 2016 in die amerikanischen Kinos kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.