The Witcher: CD Projekt deutet weitere Ableger an
Wie die Jungs von CD Projekt versichern, wird man auch zukünftig an der "The Witcher"-Reihe festhalten und diese wohl mit dem einen oder anderen Nachfolger bedenken.

Mit dem Fantasy-Rollenspiel „The Witcher 3: Wild Hunt“ lieferte das polnische Entwicklerstudio CD Projekt einen der wohl besten und gleichzeitig auch kommerziell erfolgreichsten Titel des Videospieljahres 2015.

Auch wenn dieses nach dem Release mit zwei umfangreichen Erweiterungen bedacht wird, zog der Großteil der internen Entwickler weiter und arbeitet derzeit am Steampunk-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“, zu dem bisher noch nicht allzu viele Details bekannt sind. Dies soll jedoch nicht bedeuten, dass man die „The Witcher“-Reihe von nun an aus den Augen verlieren wird.

Laut CD Projekt-CEO Adam Kicinski ist im Prinzip das komplette Gegenteil der Fall. Kicinski dazu: „Es ist nicht so, dass wir die Marke vergessen haben. Auch wenn es noch zu früh ist, darüber zu sprechen. Das sollte verständlich sein. Der Anhängerschaft gegenüber wäre das unfair. Wir arbeiten seit zwölf Jahren mit diesem Universum und ich denke nicht, dass das Ende der Fahnenstange damit erreicht ist.“

„The Witcher 3: Wild Hunt“ ist für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich.

The Witcher 3 Hearts of Stone - Bild 15

Quelle: GamePressure

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.