Need for Speed: Arbeiten am Nachfolger bereits angelaufen – PC-Termin weiter in der Schwebe
Wie sich einer aktuellen Stellenausschreibung von Ghost Games entnehmen lässt, haben die schwedischen Entwickler hinter den Kulissen mit den Arbeiten an einem neuen "Need for Speed" begonnen.

Während Besitzer einer Xbox One oder einer PlayStation 4 bereits im November des vergangenen Jahres mit dem von Ghost Games entwickelten Reboot der „Need for Speed“-Reihe bedacht wurden, schaut die PC-Community weiterhin in die Röhre.

Wie sicherlich bekannt sein dürfte, entschlossen sich die Entwickler von Ghost Games dazu, die PC-Version auf das Frühjahr 2016 zu verschieben, um den 30FPS-Lock der Konsolen-Fassung zu entfernen und die Möglichkeit zu erhalten, die technischen Vorzüge des Rechenknechts auszuschöpfen. Unklar ist leider weiter, wann die PC-Umsetzung von „Need for Speed“ im Endeffekt erscheinen wird.

Dafür lässt sich einer aktuellen Stellenausschreibung des im schwedischen Göteborg ansässigen Studios entnehmen, dass hinter den Kulissen bereits mit den Arbeiten am Nachfolger begonnen wurde. Derzeit sucht man unter anderem nach einem Software Engineer UI sowie einem Senior Vehicle Artist, die am neuen „Need for Speed“ arbeiten sollen.

Handfeste Details zum Nachfolger ließen sich Ghost Games beziehungsweise Electronic Arts bisher aber nicht entlocken.

Need for Speed

Quelle: Wccftech

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.