Oculus Rift vs. HTC Vive vs. PlayStation VR: Welches Headset ist am bekanntesten?
Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres erscheinen verschiedene Virtual Reality-Headsets. In einer aktuellen Umfrage wurden der Bekanntheitsgrad, die erwartete VR-Qualität und der Preis hinterfragt. Das HTC Vive benötigt offenbar weiteres Marketing.

Mehrere Hersteller werkeln derzeit an Virtual Reality-Systemen. Dazu zählen das von Oculus VR entwickelte Oculus Rift, Sonys PlayStation VR und HTC Vive, das im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Valve und HTC vermarktet wird. Auch das Samsung Gear spielt im VR-Segment eine gewisse Rolle. Gleiches gilt für die Cardboards. Das Marktforschungsunternehmen EEDAR wollte in einer Umfrage wissen, welche Bekanntheit die einzelnen Systeme bei den Spielern haben. Befragt wurden etwa 1.000 Personen aus Nordamerika, die sich in den vergangenen 30 Tagen mit einem PC- oder Konsolenspiel beschäftigt haben.

Nach der Auswertung wurde deutlich, dass Oculus Rift mit Abstand die bekannteste Virtual Reality-Hardware ist. Und sie wird immer bekannter. Nachdem im Oktober 2014 bei einer ähnlichen Befragung 45 Prozent der Teilnehmer angaben, dass sie von Oculus Rift wissen, waren es im Januar 2016 bereits 83 Prozent. PlayStation VR kommt auf 47 Prozent, nachdem es im Oktober 2014 18 Prozent waren. Damals war die VR-Hardware von Sony noch als Project Morpheus bekannt. 44 Prozent der Befragten sind sich im Klaren darüber, was Cardboards sind. Es ist ein Zuwachs um 21 Prozent. Samsungs Gear VR stieg von fünf auf 36 Prozent und nur 14 Prozent der Teilnehmer wissen, was HTC Vive (Steam VR) ist. Da diese Hardware im Oktober 2014 noch nicht angekündigt war, gibt es keinen Vergleichswert.

Virtual Reality - Bekanntheit der Systeme

Der geringe Bekanntheitsgrad von HTC Vive spiegelt sich offenbar auch im Vertrauen der Kunden wider. Trotz der Tatsache, dass HTC und Valve mehr Features integriert haben und auf ein besseres Trackingsystem setzen, glauben 53 Prozent der Befragten, dass Oculus Rift die bessere Qualität in Bezug auf die VR-Erfahrung bieten kann. Das HTC Vive kommt auf 42 Prozent. Nur sechs Prozent der Teilnehmer glauben, dass PlayStation VR in diesem Trio die beste VR-Qualität bieten wird.

Virtual Reality - Qualität

Zugleich glauben die Spieler aber auch, dass PlayStation VR zum Launch die billigste VR-Brille der drei großen Virtual Reality-Systeme sein wird. 31 Prozent sehen den günstigsten Preis vom HTC Vive und fünf Prozent der Teilnehmer gehen davon aus, dass Oculus VR zum Launch den besten Preis bietet. Rift kostet rund 700 Euro. Die anderen beiden Systeme haben noch keinen Preis erhalten.

Virtual Reality - Preis

Quelle: Gamesindustry

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.