Peter Molyneux: Rückzug aus der Videospiel-Industrie lediglich eine Ente – Auch mit Godus geht es weiter
Wie Peter Molyneux versichert, handelt es sich bei der Meldung, dass er der Videospiel-Industrie den Rücken kehren wird, lediglich zum eine Ente.
All

Im Laufe des gestrigen Abends wirbelte eine Meldung gehörig Staub auf.

So gab niemand geringeres als „Black & White“ und „Fable“-Schöpfer Peter Molyneux via Twitter bekannt, dass er sich dazu entschlossen hat, der Videospiel-Industrie endgültig den Rücken zu kehren. Auch die Weiterentwicklung und der Verkauf seines Projekts „Godus“ werde eingestellt. Ein ziemlich dramatischer Schritt, wie es auf den ersten Blick schien.

Wie sich nun herausstellte, handelte sich sich bei dem Ganzen lediglich um eine Ente. So meldete sich Molyneux kürzlich persönlich zu Wort und räumte ein, dass sein Twitter-Account Opfer einer Hacker-Attacke wurde. Anschließend erlaubte sich der Hacker einen bösen Scherz mit der Gaming-Community – auf Molyneux‘ Kosten.

Abschließend weist Molyneux darauf hin, dass er die Videospiel-Industrie definitiv nicht verlassen wird. Und auch mit „Godus“ wird es natürlich weitergehen.

Molyneux_2

Quelle: VG247

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.