Battlefield 4: High-Tickrate-Server für PS4 & Xbox One in dieser Woche
Wie DICE bekannt gab, werden die High-Tickrate-Server von "Battlefield 4" in dieser Woche auch auf der Xbox One sowie der PlayStation 4 Einzug halten.

Auch mehr als zwei Jahre nach dem ursprünglichen Release wird der First-Person-Shooter „Battlefield 4“ aus dem Hause DICE weiter mit Verbesserungen und neuen Inhalten bedacht.

Wie sich einer aktuellen Ankündigung des Studios entnehmen lässt, werden die vor rund vier Monaten auf dem PC eingeführten High-Tickrate-Server in dieser Woche auch den Weg in die Xbox One- und PlayStation 4-Versionen von „Battlefield 4“ finden. Während es in Nordamerika am heutigen Montag, den 8. Februar so weit ist, wird sich die europäische „Battefield 4“-Community noch bis Donnerstag, den 11. Februar gedulden müssen.

Doch wo liegt eigentlich der Vorteil der neuen Server? Laut offiziellen Angaben wird die Position der anderen Spieler nun in einer höheren Frequenz an euren Client übermittelt, was nicht nur für präzisere Hitboxen sorgt, sondern zudem auch die Latenz um bis zu elf Millisekunden verringern kann. Auf der Xbox One und der PlayStation 4 werden sich die Spieler aus technischen Gründen jedoch mit kleineren Einschnitten arrangieren müssen.

Während die Tickrate auf dem PC auf bis zu 144Hz erhöht werden kann, wird auf der Xbox One und der PlayStation 4 eine Standard-Tickrate in Höhe von 45Hz eingeführt. Zudem gilt zu beachten, dass diese nur für Server mit bis zu 32 Spielern gilt. Liegt die Anzahl der Spieler darüber, kommt weiterhin die bisherige 30Hz-Tickrate zum Einsatz.

dice-logo

Quelle: DICE

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.