Nintendo NX: Leistung auf dem Niveau der Xbox One und weitere Gerüchte
Pünktlich zum Start in die neue Woche erreichten uns frische Gerüchte zu Nintendos NX. Unter anderem geht es um die Leistung des Systems und das zum Einsatz kommende Betriebssystem.

Erst vor wenigen Tagen erreichte uns das Gerücht, dass Nintendos neue Plattform NX noch in diesem Jahr erscheinen und zum Launch unter anderem mit einer Umsetzung des neuesten „The Legend of Zelda“-Ablegers, der sich zur Zeit für Wii U in der Mache befindet, bedacht werden soll.

Während Nintendo zu den aktuellen Gerüchten weiter schweigt, meldete sich der in Nintendo-Kreisen bekannte Insider Geno zu Wort, der in den vergangenen Jahren unter anderem die 3D-Engine der „Pokémon“-Ableger „X & Y“ oder die neuen Mega-Entwicklung vor der offiziellen Ankündigung durch Nintendo enthüllte.

Leistung auf Xbox One-Niveau?

Wie dieser in einem aktuellen Statement zu verstehen gibt, basiert Nintendos NX auf einem komplett neuen Konzept und wird mit einem HDMI-Dongle ausgeliefert wird, mit dem es möglich ist, das System mit jedem Gerät, das über einen HDMI-Port verfügt, kabellos zu verbinden. Das HD-Bild wird von einer optimierten Version der Streaming-Technik, die bereits auf Wii U zum Einsatz kam, auf ein Gerät eurer Wahl gezaubert.

Des Weiteren ist von haptischen Motoren in den Analog-Sticks des Controllers die Rede, die euch entsprechendes Feedback geben und sich beispielsweise in die entgegengesetzte Richtung bewegen sollen, wenn ihr ein Auto gegen eine Wand lenkt. Mittels Bluetooth lässt sich NX laut Geno mit jedem Bluetooth-fähigen Gerät verbinden. Daher lassen sich im Zweifelsfall sogar Anrufe mit NX beantworten oder Nachrichten auf dem System anzeigen. Die Leistung von NX befindet sich den Angaben des Insiders zufolge auf dem Niveau der Xbox One.

Spiele laut Entwickler leicht portierbar

Wie Geno unter Berufung auf einen Third-Party-Entwickler berichtet, kommt bei NX ein Hardware-Layout zum Einsatz, das in großen Teilen denen der Xbox One und der PlayStation 4 gleicht. Darüber hinaus berichtet dieser, dass es sich bei NX um das unkomplizierteste Gerät handle, mit dem der besagte Entwickler jemals gearbeitet hat. Oder anders ausgedrückt: Spiele lassen sich ohne Probleme auf NX portieren.

Abschließend merkt Geno an, dass NX mit dem NintendOS genannten Betriebssystem ausgeliefert wird, das nicht nur zahlreiche interessante Funktionen und Features mit sich bringt, sondern sich darüber hinaus um das Leben der Spieler und ihre Bedürfnisse drehen soll. Dabei rücken soziale Interaktionen in den Mittelpunkt, wodurch Features wie die Mehrspieler-Modi, AR-Funktionen und mehr auf ein ganz neues Level gehoben wurden. Optisch soll NX einer Mischung aus dem Nintendo 2DS und einem Gerät aus dem Hause Samsung entsprechen.

Nintendo selbst weigert sich auch weiterhin beharrlich, Stellung zu den aktuellen Gerüchten um NX zu beziehen und spricht weiterhin nur von einer Enthüllung im laufenden Jahr.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.