Oculus Rift: Komplettsysteme in Kürze ab 1.499 Dollar vorbestellbar
Oculus VR hat einige Komplettsysteme bestehend aus einem leistungsfähigen PC und Oculus Rift vorgestellt und zugleich verraten, ab welchem Tag die Bundles vorbestellt werden können.
PC

Virtual Reality ist kein billiges Unterfangen, zumindest für PC-Spieler. Während weiterhin unklar ist, welcher Preis für PlayStation VR bezahlt werden muss, japanische Entwickler aber einen Betrag von weniger als 300 Euro vermuten, lassen sich in Kürze die auf Oculus Rift zugeschnittenen Komplettsysteme vorbestellen. Sie schlagen mit mindestens 1.499 Dollar zu Buche und wurden auf der offiziellen Seite von Oculus VR nochmals vorgestellt. Der Vorverkauf soll am 16. Februar 2016 beginnen. Angeboten werden die PCs nur über einen begrenzten Zeitraum und in ausgewählten Regionen.

Beim günstigsten Paket handelt es sich um ein Bundle aus dem Hause Asus. Es besteht aus dem Virtual-Reality-Headset Oculus Rift, das bei einem Einzelkauf 599 Dollar kostet, und dem ASUS G11CD-B11 Desktop Package. Der Rechenknecht verfügt über einen i5-6400-Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher und eine GeForce GTX 970-Grafikkarte mit 4 GB Speicher. Die Mindestanforderungen für die volle Oculus Rift-Erfahrung lauten: Mindestens eine GTX 970 oder AMD 290, mindestens ein Intel i5-4590 oder vergleichbar und 8 GB RAM. Hier könnt ihr prüfen, ob eurer Rechenknecht den Anforderungen gewachsen ist.

Technische Informationen zu den einzelnen Rift-Systemen und ein Verweis auf die teilnehmenden Shops findet ihr auf dem Blog von Oculus VR. Das VR-Headset wird ab April ausgeliefert. Interessenten, die jetzt erst vorbestellen, müssen bis Juli 2016 warten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.