PlayStation VR: Veröffentlichung erst im Herbst?
Kommt das für die PlayStation 4 entwickelte VR-Headset PlayStation VR erst im Herbst dieses Jahres in den Handel? Gamestop sorgt mit einer Aussage in einem aktuellen Interview für die Befürchtung. Bestätigt ist aber noch nichts.
PS4

GameStops CEO Paul Raines ging in einem aktuellen Interview etwas näher auf die Virtual Reality-Headsets ein und deutete dabei an, dass PlayStation VR deutlich später als bisher erwartet den Handel erreichen wird. Gamestop bereite sich derzeit auf einen Marktstart im Herbst dieses Jahres vor. Laut Sonys bisheriger Aussage soll PlayStation VR im ersten Halbjahr 2016 erscheinen. Allerdings ist nicht ganz klar, wie aktuell diese Aussage noch ist. Auch zum Preis wurden noch keine Angaben gemacht.

Der neue Release-Zeitraum wurde von Raines in einem Gespräch mit Fox News erwähnt, in dem er auf Gamestops Eroberung des VR-Marktes einging. „Wir werden Sonys Produkt im Herbst veröffentlichen“, so seine Aussage. „Und wir befinden uns in Gesprächen mit den anderen beiden großen Playern [Oculus Rift und HTC Vive].“ Sollte die Aussage von Raines stimmen, hätten wir es mit einer erheblichen Verschiebung zu tun. Denkbar ist aber auch, dass lediglich der Verkauf über Gamestop später als erwartet erfolgt. Sony hat sich noch nicht zur aktuellen Meldung zu Wort gemeldet.

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es unzählige Gerüchte zu PlayStation VR. Beispielsweise deutete ein Promo-Video auf eine Veröffentlichung von PlayStation VR im April dieses Jahres hin, was im Vergleich mit der Konkurrenz eine zeitnahe Veröffentlichung bedeuten würde. Oculus Rift und HTC Vive starten bekanntlich Ende März beziehungsweise im April 2016. Sobald handfeste Informationen zu PlayStation VR von Sony folgen, lassen wir es euch wissen.

Quelle: Videogamer

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.