Login

The Division: PC-Version wurde technisch nicht heruntergeschraubt

The Division: PC-Version wurde technisch nicht heruntergeschraubt
PC

Laut Ubisoft wurde die PC-Version von "The Division" von Grund auf entwickelt und wurde definitiv nicht zugunsten der Konsolen-Umsetzungen technisch heruntergeschraubt.

Vor wenigen Tagen sprachen die Verantwortlichen von Ubisoft noch einmal über den kommenden Online-Rollenspiel-Shooter "The Division" und kamen dabei auf die technischen Unterschiede zwischen der PC-Fassung auf der einen sowie den Umsetzungen für die Xbox One und die PlayStation 4 auf der anderen Seite zu sprechen.

Wie es hieß, werden sich die technischen Unterschiede in Grenzen halten, da es unfair wäre, wenn sich die PC-Version von "The Division" zu sehr von ihren Konsolen-Pendants unterscheiden würde. Eine Aussage, die von der Community dahingehend gedeutet wurde, dass die PC-Fassung technisch heruntergeschraubt wurde, um sich in etwa auf dem gleichen Level zu bewegen wie die PlayStation 4- und Xbox One-Ableger. Entsprechend schnell verschaffte diese ihrem Unmut Luft.

Um möglichen Spekulationen und kritischen Beiträgen schon im Vorfeld den Wind aus den Segeln zu nehmen, meldete sich Ubisoft in einem aktuellen Statement zu Wort und versuchte, die Wogen ein wenig zu glätten. Ubisoft dazu: "Die PC-Version wurde von Grund auf entwickelt. Und wir gehen fest davon aus, dass die Spieler die Features dieser Fassung genießen werden."

Und weiter: "Unterstützt werden diese Vermutungen von dem Feedback, das von den Spielern, die an der geschlossenen Beta teilgenommen haben, stammt."

"The Division" erscheint am 8. Märt für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

The Division - Bild 16

Quelle: GameSpot

Auch interessant

11   Kommentare  

  • Maggus2k

    Na da versucht sich eher jemand raus zu reden ^^
    Verplappert würde ich mal sagen… Aber war ja eh klar, dass der PC zurück gehalten wird!


  • thoweb

    Warum sollte man auch für die im Verhältniss wenige verkäufe am PC etwas extra machen?
    Dann kommen die Raubkopierten Versionen auch noch dazu.

    Verstehe immer noch nicht wieso sie überhaupt die Spiele für den PC herausbringen wenn eh alles nur Raubkopiert wird. Ist doch schade um den aufwand, da hätte mann eventuell die PS4 und X1 version noch optimieren können. Die Käufer dieser Versionen finanzieren den ganzen Spaß ja auch.


    1. Maggus2k

      Immer dieses Argument "Raubkopien" von Leuten die absolut keine Ahnung haben… Wie erklärst du dir denn, dass zb Witcher3 auf auf allen drei Plattformen ungefähr gleichviel verkauft wurden? Dazu ist das Thema Raubkopien in Zukunft eh Schnee von gestern…


      1. Metroid

        Wer keine Ahnung hat, greift nun mal zu diesem Argument. 😉
        Dass die letzte Konsolengeneration in dieser Hinsicht ebenfalls kein Unschuldslamm war/ist wird auch oft unter den Tisch gekehrt. Mal sehen wie lange es bei dieser Gen dauern wird.

        Der Gebrauchtspiel-Markt ist zusätzlich (noch) ein Problem bei Konsolen. Davon hat ein Entwickler auch nichts.

        "Warum sollte man auch für die im Verhältniss wenige verkäufe am PC etwas extra machen?"

        Die PC-Community ist für fast jedes Spiel dankbar, falls keine halbherzige Portierung serviert wird. Die Entwickler scheinen zu lernen, dass qualitativ hochwertige Spiele auch geschätzt werden. Witcher 3 hatte keinen DRM und verkaufte sich trotzdem sehr gut…


  • DeinTeddybaer

    Vielleicht würden die am PC mehr verdienen, wenn die Versionen eben nicht klein gehalten werden. Wer einen starken PC hat sollte auch das bestmögliche Ergebnis bekommen und nicht aufgrund der Konsolenspieler auf etwas verzichten müssen.


    1. Warhammer

      Guter Ansatz, kannst aber in der Realität leider vergessen…. Das Problem sind hier wirklich die Raubkopien und die Einstellung der PC Gamer. PC Gamer sind dafür bekannt wenig bis gar nichts für Games ausgeben zu wollen, daher rentiert sich eine bessere Version für die Entwickler meistens nicht, der meiste Gewinn wird immer noch mit den Konsolen erwirtschaftet. Ausnahmen gibt es natürlich, es gibt aber auch krasse Beispiele für die illegale Seite. Crysis 2 wurde z.B. ca. 4 Millionen mal illegal geladen und das bei einem Spiel welches Grafisch gesehen besser aussieht als die Konsolen Version.

      Von daher kann man es den Entwicklern eigentlich nicht übel nehmen – gäbe es nicht die deutlich besseren E3 Videos…. Das beweist auch das die Entwickler natürlich mehr aus dem PC heraus holen können, eine komplette Anpassung für das gesamte Spiel ist aber mit einem Aufwand verbunden welcher sich eben nicht rechnet.


      1. Metroid

        Die Zeiten ändern sich. Sieh es wie den Kampf zwischen Menschen und Bakterien. Bakterien entwickeln Resistenzen um unsere Gegenmaßnahmen aushebeln zu können. Doch mit der Zeit wurde der Kampf immer komplexer.

        Ähnlich sehe ich das mit den Cracks. Fifa 16 (z.B) wurde noch immer nicht gecrackt. Lediglich die PS3 mit CFW (und vermutlich die 360) können das Spiel einfach so laden.

        Jedoch zeigen gute Spiele auch, dass ein Kopierschutz, wie Denuvo, nicht unbedingt notwendig ist. Nicht alle PC-Spieler sind böse und mMn ist die Szene geschrumpft.


      2. Maggus2k

        Erst keine Demos mehr anbieten und dann weinen wenn die Leute sich das Game runterladen und erst bei gefallen kaufen…

        Aber was soll man mit Leuten diskutieren, die einfach mal unter den Tisch fallen lassen wie viel Raubkopien damals bei der X360 normal waren…


      3. Warhammer

        "die einfach mal unter den Tisch fallen lassen wie viel Raubkopien damals bei der X360 normal waren…"

        Das hatte MS aber auch irgendwo toleriert, weil die Verkaufszahlen der Konsole dadurch auch nach oben gestiegen sind. Um auf einer Konsole Raubkopien zu ermöglichen muss eine Konsole erst mal gehackt werden, dass ist schon mal umständlicher/schwieriger als wenn man mit einem PC eine Software knackt. Eine Konsole stellt schon mal einen guten Kopierschutz dar, besser jedenfalls als es der PC jemals sein wird. Zudem kann Sony oder auch MS gehackte Konsolen sperren (natürlich nur wenn sie es auch wollen), was auf dem PC auch nicht so leicht möglich ist.


      4. Maggus2k

        Ja, klar, sehr schwer… Vor allem weils Geschäfte gibt, die sowas offiziell für’n fuffi machen… Danach Image laden und auf eine HDD schmeißen… Und gesperrt wird die konsole nur, wenn man sich doof anstellt…


      5. Warhammer

        Wenn die Konsole erst mal gehackt worden ist dann ja. Wie lange hat es aber gedauert bis die PS3 gehackt wurde? Und wer hat es nochmal geschafft? Das war EIN "PC Nerd" (George Hotz) welcher heute bei Facebook einen sehr lukrativen Job nachgeht, eben weil er so talentiert war. Auf dem PC gibt es unzählige Nerds welche sich auf dem "PC" das hacken beibringen und erst mal PC Software wie z.B. Spiele knacken. Andere Hardware wie Handys oder eben Konsolen welche eine völlig unbekannte Architektur aufweisen, spielen in einer ganz anderen Liga. User welche sich so rein gar nicht mit Programmieren/Hacken auskennen, können sich aber sehr leicht Software laden welche es ihnen ermöglicht Spiele zu knacken, dass kostet nichts und man muss auch nicht extra in einen Laden gehen, geschweige denn, es riskieren das die Konsole gesperrt wird. Um es kurz zu machen: Auf dem PC ist es um ein Vielfaches leichter an illegale Software zu gelangen und das ist der entscheidende Unterschied.


Comments are closed.

Zum Thema

  • The Division: Neue Gratis-Trial startet heute auf dem PC – Die Konsolen folgen nächste Woche

    vor 2 Wochen - Wiie Ubisoft bekannt gab, erhalten interessierte Nutzer ein weiteres Mal die Möglichkeit, "The Division" kostenlos anzuspielen. Während die Gratis-Trial auf d...
  • The Division: Xbox One- und PS4-Versionen sollen sich aufgrund eines Marketing-Deals auf einem Level bewegt haben

    vor 2 Wochen - Einem aktuellen Bericht aus dem Hause VG247 zufolge sorgte ein entsprechender Marketing-Deal mit Microsoft dafür, dass sich die Xbox One- und PlayStation 4-Ver...
  • The Division 2: Support des Vorgängers soll langfristig fortgesetzt werden

    vor 3 Wochen - Wenn "The Division 2" auf den Markt kommen wird, soll der erste Teil nicht unmittelbar vernachlässigt werden. David Polfeldt verwies in einem aktuellen Intervi...
  • The Division: Trailer und Changelog zum "Schilde"-Update

    vor 3 Monaten - Der Open-World-Shooter "Tom Clancy's The Division" hatte vor kurzem ein neues Update erhalten, mit dem die Entwickler ein neues Feature ins Spiel gebracht haben...
  • The Division: David Leitch klettert laut aktuellen Berichten auf den Regiestuhl

    vor 5 Monaten - Bei der Verfilmung von "The Division" möchten die Verantwortlichen von Ubisoft offenbar nichts dem Zufall überlassen. So lässt sich aktuellen Berichten entne...
    0