The Division: PC-Version wurde technisch nicht heruntergeschraubt
Laut Ubisoft wurde die PC-Version von "The Division" von Grund auf entwickelt und wurde definitiv nicht zugunsten der Konsolen-Umsetzungen technisch heruntergeschraubt.
PC

Vor wenigen Tagen sprachen die Verantwortlichen von Ubisoft noch einmal über den kommenden Online-Rollenspiel-Shooter „The Division“ und kamen dabei auf die technischen Unterschiede zwischen der PC-Fassung auf der einen sowie den Umsetzungen für die Xbox One und die PlayStation 4 auf der anderen Seite zu sprechen.

Wie es hieß, werden sich die technischen Unterschiede in Grenzen halten, da es unfair wäre, wenn sich die PC-Version von „The Division“ zu sehr von ihren Konsolen-Pendants unterscheiden würde. Eine Aussage, die von der Community dahingehend gedeutet wurde, dass die PC-Fassung technisch heruntergeschraubt wurde, um sich in etwa auf dem gleichen Level zu bewegen wie die PlayStation 4- und Xbox One-Ableger. Entsprechend schnell verschaffte diese ihrem Unmut Luft.

Um möglichen Spekulationen und kritischen Beiträgen schon im Vorfeld den Wind aus den Segeln zu nehmen, meldete sich Ubisoft in einem aktuellen Statement zu Wort und versuchte, die Wogen ein wenig zu glätten. Ubisoft dazu: „Die PC-Version wurde von Grund auf entwickelt. Und wir gehen fest davon aus, dass die Spieler die Features dieser Fassung genießen werden.“

Und weiter: „Unterstützt werden diese Vermutungen von dem Feedback, das von den Spielern, die an der geschlossenen Beta teilgenommen haben, stammt.“

„The Division“ erscheint am 8. Märt für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

The Division - Bild 16

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.