Login

Microsoft: Möchte laut Epic-Gründer die Spieleentwicklung am PC monopolisieren

Autor:
Microsoft: Möchte laut Epic-Gründer die Spieleentwicklung am PC monopolisieren
PC

Die von Microsoft ins Leben gerufene UWP-Initiative (Universal Windows Plattform) stößt nicht nur auf Zustimmung. Vor allem Tim Sweeney wehrt sich gegen das System. Die Redmonder haben bereits auf die Vorwürfe reagiert.

Im Konsolen-Geschäft hat Microsoft im Laufe der aktuellen Generation an Bedeutung verloren, was nicht zuletzt der Grund dafür sein dürfte, dass sich die Redmonder seit einiger Zeit verstärkt dem PC-Gaming widmen. Ins Leben gerufen wurde zu diesem Zweck die sogenannte "Windows Universal Plattform", die es den Entwicklern ermöglichen soll, ihre Applikationen und Spiele ohne weitere Anpassungen für alle Windows 10-Geräte zur Verfügung zu stellen. Es ist ein System, das nicht von allen Branchenvertretern begrüßt wird.

Tim Sweeney, der Mitgründer von Epic Games und Schöpfer der Unreal-Engine, sprach in einem aktuellen Statement von einem aggressiven Verhalten, mit dem Microsoft die Spieleentwicklung für den PC monopolisieren möchte. Bei seiner Ausführung spielt unter anderem die UWP-Initiative eine Rolle. Ihr müssen die Entwickler zustimmen, um alle Features des Systems nutzen zu könne. Damit geht allerdings eine exklusive Veröffentlichung im Windows Store einher. "In meinen Augen ist es der aggressivste Schritt, den Microsoft jemals gemacht hat", so Sweeney.


Microsoft: Halo 5 und Minecraft erfolgreich, aber keine Zahlen zur Xbox One

Microsoft ging in einem Geschäftsbericht auf das abgelaufene Quartal ein und betitelte den Spielebereich als "stark". Wirklich viele Zahlen verrieten die Redmo...

"Microsoft arbeitet gegen die gesamte PC-Industrie – inklusive der Konsumenten (besonders Spieler), Software-Entwickler wie beispielsweise Epic Games, Publisher wie Activision und EA sowie Vertriebsplattformen wie Valve und Good Old Games", heißt es weiter. Kritisiert wird von Sweeney nicht zuletzt die Tatsache, dass Microsoft neben der erzwungenen Veröffentlichung im Windows Store auch noch 30 Prozent der Einnahmen haben möchte. Damit UWP erfolgreich sein könne, müssten laut der weiteren Aussage des Epic-Veteranen einige Bedingungen erfüllt sein. Dazu zählt die Möglichkeit, die Spiele auch über Steam, Good Old Games und Co. herunterladen zu können.

Laut Microsoft ist das System noch am Anfang

Microsoft reagierte bereits auf die Vorwürfe und betonte, dass es sich bei UWP durchaus um ein offenes Ökosystem handelt. Es kann von jedem Entwickler genutzt werden und auch alle Stores können zum Einsatz kommen. Allerdings befindet sich das System erst am Anfang und es wird beständig weiterentwickelt. Zudem habe man erst im November  die sogenannte Sideloading-Funktion in Windows 10 eingeführt. Sie bietet die Möglichkeit, eine App direkt zu installieren, ohne sie über den Store herunterladen zu müssen.

Quelle: TheGuardian, TheGuardian

Auch interessant

27   Kommentare  

  • Mehico Taco Boy

    Microsoft hat so viel Mist in die Konsolen-Branche eingeführt, wie Online-Gebühren oder bescheuerte (Zeit)Exklusiv-Deals und wollte sogar noch mehr Mist mit AlwaysOn und DRM einführen, sodass es keinen verwundern wird, dass Microsoft auch für den PC-Gaming-Bereich eine Art Virus sein wird. ¡Tragico!


    1. Die Mama

      Haha Du hast noch nie was gescheites geschrieben, jedem normalen Menschen wird das irgendwann selbst langweilig, bei dir muss was ernstes schief laufen.


      1. Mehico Taco Boy

        Keine Sorgen, Die Mama, mein amigo. Gegen jeden Virus gibt es ein Heilmittel – in diesem Falle heißt die Heilung "Sony". Yayayayayayayayaya!


    2. SPARTAN_117

      MS probiert es als erster, vielleicht ein bisschen zu früh aber früher oder später wird es bei allenind diese richtung gehen.
      Siehe musikindustrie.. Jeder hat steve jobs ausgelacht als er sagte dass die optische disk verschwinden wird… Jetzt, jeder lädt musik runter, auch die die sie legal beziehen.
      Laptops, findest du nur noch vereinzelt mit laufwerk.
      Ich denke MS macht da denn richtigen schritt.


    3. Seagull

      Wir wollen ehrlich sein, DRM hat nicht Microsoft eingeführt, sondern Sony, mit der Signierung von Save Files auf der PS1, was sich auch jetzt noch auf der PS3 u. PS4 wieder findet. Selbst die PS2 hatte auf ihren Memory Cards ganz deutlich Magic Gate gedruckt, was Sonys DRM System für deren Flash Memory Produkte ist/war. Microsoft hat für die Konsolen Industrie extrem viel Getan, Ohne MS hätten wir heute bei weitem nicht so viele Westliche Entwickler auf den Konsolen und würde immer noch auf einer Welle von Japan Spiele hocken. Selbst Xbox Live war die erste platform, welche Chat und Kommunikation über alle Spiele auf der Plattform hinaus ermöglichte, lange, bevor Sony das mit der PS3 (nur auf Text Basis) dann auch mal eingeführt hat. Auch Halo (und damit Microsoft) hat die Ego Shooter auf Konsolen überhaupt erst brauchbar gemacht. Davon abgesehen, Ist MS in letzter Zeit wirklich kein Favorisiertes unternehmen bei mir. Viele Entscheidungen des Konzerns und Business Modelle Missfallen mir sehr. Vor allem Windows als Plattform an sich gefällt mir überhaupt nicht. (Technisch ist es absolut beeindruckend, aber sonst?…) Ich bin jetzt (am PC) zu Linux Gewechselt und nach dem ich Cinnamon in meiner Distri zum laufen bekommen habe, bin ich mit dem Schritt auch ganz zufrieden. Ich habe durch OS X und dem Unix BSD Unterbau schon viel mit dem Terminal gemacht, jetzt in Linux hilft mir die Erfahrung aus OS X sehr.


      1. Die Mama

        @Seagull
        Ja und was machst du denn so anderes mit Linux? Seit XP heult man immer dem letzten Windows hinterher und immer so weiter.


      2. dharma

        "Auch Halo (und damit Microsoft) hat die Ego Shooter auf Konsolen überhaupt erst brauchbar gemacht. "

        ____

        Das seh ich aber ganz anders, was Halo einführte war die Dualstick-Steuerung, das mag sein, aber brauchbare Ego-Shooter auf Konsole hatte schon das N64 (Goldeneye, Turok Reihe, Perfect Dark) zu bieten.


      3. Seagull

        Alles was ich mit Windows machen konnte nur Sicherer und ohne von Microsoft Ausspioniert zu werden. Ich bin auch nicht nur auf die Software für eine Distribution angewiesen, dank Terminal kann ich mir fast beliebige Repositories reinziehen und so auch BSD Stacks ankern. Sogar eine Vollverschlüsselung dank LLVM-LUKS konnte ich mir genehmigen und bin dafür nicht auf Microsofts Bitlocker mit all seinen Gefahren angewiesen. Also ich bin mehr als zufrieden und Weine Windows als Produktives System keine Träne nach. Für alles andere habe ich OS X auf meiner Main Maschine.

        @dharma

        demo muss ich vehement widersprechen, diese Spiele waren alles andere als Vernünftig Spielbar und ganz sicher nicht Wegbereiter heutiger Egoshooter und ich hab sie alle Gespielt. Halo hat ein Konzept in die Shooter etabliert, welches heute noch in jedem einzigen Shooter auf Konsolen vorhanden ist und das ist eine Angenehme Spielbarkeit. "Goldeneye, Turok Reihe, Perfect Dark" waren davon mehr als nur sehr sehr weit entfernt.


      1. Ridext

        Nehme Täglich Drogen in verschiedensten Aggregatzuständen zu mir. Nach dem ich aber deinen Schwuchtel Post gelesen habe, musste ich eben Oral ejakulieren und dabei kamen mir einige dinge hoch, die ich eigentlich in einer anderen Form und Farbe wieder sehen wollte.


    1. jumpforrest!

      Das was du nach jedem Monopolyspiel auch tust, sich deftig die Hände reiben und währenddessen die eigenen Kinder genüsslich auslachen, liebe Mama. 😉


      1. Uebertaktet101

        Hört sich nach einem Kindgeitstrauma an 😛
        Möchtest du darüber reden 😀


  • VV6

    Das ist doch nicht der erste Versuch seitens MS auf dem PC mit Windows die Vormachtstellung zu ergattern. DirectX ist genau aus diesem Grunde entwickelt worden um OpenGL zu verbannen. Viele Firmen haben MS dafür gedankt und sich ausschließlich auf DX konzentriert und somit überhaupt erst einmal die Möglichkeit gehabt so weit zu kommen, wie viele gekommen sind.

    Auch Epic hat sich sehr stark an MS gelehnt und jahrelang profitiert, wenngleich sie OpenGL wie auch DX unterstützt haben und ihre Engines immer auch für alle anderen Plattformen lauffähig gemacht haben. Und dennoch haben sie seinerzeit fast ausschließlich die XB360 und den PC unterstützt.

    In meinen Augen ist jeglicher Versuch des Marktmissbrauches für den Konsumenten ein Rückschritt. Deswegen ist es gut, dass die XBO DX nutzt, die Wii-U und PS4 OpenGL nutzen. Auch ist es gut, wenn Konkurrenzdruck herrscht und mit Nintendo demnächst wieder ein ernstzunehmender 3. im Bunde ist. Jeder der etwas anderes behauptet, ist schief gewickelt.

    Android und OSX kamen MS völlig ungelegen, so verlor Windows zu stark an Bedeutung, Windows-Phones spielen auch kaum eine Rolle. Nach meiner Ansicht nach sucht MS derzeit händeringend ein Standbein für die Zukunft. Nicht ohne Grund wurde Windows 10 kostenfrei verteilt.


  • Cost

    Ist doch von vornherein zum Scheitern verurteilt. Einzig MS verdient daran und die Spieleentwickler dürfen dann in die berühmte breite Röhre gucken, während ihr Spiel gecrackt von den bekannten Börsen gesaugt wird wie eine Zecke, die am Hund klebt. PC-Plattform …. da kann man als Spielschmiede gleich ins Armenhaus latschen.


  • Hellersche

    Die einzigen die wahrscheinlich allen in redmond in reih und glied vor die füße fallen und sie küssen würden, für die PC Monopolisierung zumindest als entwicklungs platform wären die PC Masterrace Gamer.


  • Tairel

    Diesen Schritt haben die Jungs bei Valve schon lange vorrausgesehen und etablieren deshalb Linux als Betriebssystem (Steam OS)

    Gamer investieren viel Geld in ihr Hobby und wenn Microsoft wirklich diesen Schritt der Exklusivität geht dauert es keine 2 Wochen bis ein vernünftiges Steam OS steht mit allen Annehmlichkeiten die einem Windows so bietet.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Microsoft: Ninja Theory und weitere Studios übernommen

    vor 1 Monat - Wie im Rahmen der E3 2018 mitgeteilt wurde, ist Microsoft fortan im Besitz weiterer Studios. Dazu zählen Undead Labs ("State of Decay") und Playground Games ("...
  • Microsoft: Insider spricht von mehreren neuen First-Party-Studios

    vor 1 Monat - Aktuellen Gerüchten zufolge soll Microsoft in den vergangenen Monaten gleich mehrere neue First-Party-Studios gegründet haben. Nähere Details nannte der für...
  • Microsoft: Möchte mit Kernmarken wie Halo oder Minecraft kreative Risiken eingehen

    vor 1 Monat - Wie Matt Booty, Corporate Vice President der Microsoft Studios, in einem Interview bestätigte, möchte Microsoft zukünftig auch bei hauseigenen Kernmarken wi...
  • Microsoft: Angeblich Xbox-Support-Mitarbeiter durch kostenlose Helfer ersetzt

    vor 2 Monaten - Einem aktuellen Bericht zufolge hat sich Microsoft von Mitarbeitern getrennt, die zuvor mit dem Support beschäftigt waren. Offenbar mussten sie im Vorfeld unbe...
  • Microsoft auf der E3 2018: Die bisher größte E3 des Unternehmens

    vor 3 Monaten - Die E3-Pressekonferenz von Microsoft und die Show ansich sollen offenbar bisher nicht dagewesene Dimensionen erreichen. Das Unternehmen spricht von der bisher g...