Login

Microsoft: Fünf weitere Studios geschlossen?

Microsoft: Fünf weitere Studios geschlossen?

Wie sich der offiziellen Website entnehmen lässt, entschloss sich Microsoft dazu, neben Lionhead und Press Play noch fünf weitere Studios zu schließen. Welche sind im Detail betroffen?

Für die meisten sicherlich überraschend kündigte Microsoft am gestrigen Montag, den 7. März an, dass sich das Unternehmen dazu entschloss, die Arbeiten am Free2Play-Rollenspiel "Fable Legends" einzustellen.

Darüber hinaus wurde die Schließung des verantwortlichen Entwicklerstudios Lionhead verkündet. Auch die Press Play Studios fielen den internen Umstrukturierungen der Microsoft Studios zum Opfer. Wie ein Blick auf die offizielle Website verrät, ist es damit aber noch nicht getan.


Fable Legends: Entwicklung eingestellt – Lionhead Studios wird wohl geschlossen

Auf dem offiziellen Xbox Blog hat Hanno Lemke, Oberhaupt von Microsoft Studios Europe, bekanntgegeben, dass man "Fable Legends" einstellt und die Entwicklerstud...

Fünf weitere Studios geschlossen?

Stattdessen deutet eine entsprechende Grafik darauf hin, dass Microsoft noch fünf weitere Studios schloss. Dies lässt zumindest die Tatsache vermuten, dass deren Logos genau wie die von Press Play und Lionhead über Nacht von der offiziellen Website der Microsoft Studios verschwanden.

Betroffen sind demnach BigPark, das verantwortliche Studio hinter dem durchwachsenen Kinect-Titel "Joy Ride", die Function Studios, Good Science, LXP sowie SOTA. Auch das Logo des Level-Baukastens "Project Spark" verschwand kommentarlos.

Da sich Microsoft zu dem Ganzen bisher nicht äußern wollte, ist unklar, was es mit dem Ganzen im Detail auf sich hat. Eine Schließung der genannten Studios liegt aber wohl nahe.

Quelle: Videogamer

Auch interessant

32   Kommentare  

  • Mehico Taco Boy

    "Lasst uns ein Studio um 2,5 Milliarden Dollar kaufen und dafür sieben andere schließen."

    ¡Tragico!


    1. Haggy

      Mehico Taco Boy:
      Den Kauf von Minecraft für so extrem viel Geld werde ich nie verstehen. Vor allem weil zum Kaufzeitpunkt Minecraft doch schon fast maximale Marktdurchdringung erreicht hat. Auf jeden System ob Smartphone, Konsole oder PC verfügbar und das seit Jahren.

      Mit Softwareverkäufen ist dort also nicht mehr viel zu holen. Klar Minecraft Franchise läuft bestimmt gut. Aber 2,5 Milliarden? Das sind 2.500.000.000 € oder 2.500 Million öhm ja. Ich frag mich bis heute warum MS von dem Geld nicht etliche neue First Party Studios gegründet hat. Mit der Asche könnte man Jahrzehnte die Gehälter zahlen.


  • AKC_Lynch

    Ach du sheize ….. Lese aber gerade HIER drunter " Zum Thema" -> Microsoft: Möchte laut Epic-Gründer die Spieleentwicklung am PC monopolisieren <<<- Keine weiteren Fragen.


  • Chuck Liddell

    Was für eine Blamage für Microsoft, alter Schwede… Erst diese absolut lächerliche Veröffentlichung von Gears of War Remake auf dem PC, das nicht nur bloß einen modifizierten DX9 Code von 2006 verwendet, sondern scheiße aussieht und läuft. Und jetzt stellen sie ihren zweiten DX12 Titel ein…

    Führen DX12 ein aber sind nicht in der Lage Spiele dafür zu veröffentlichen.

    Das verbleibende Portfolio an First Party Studios ist ein schlechter Witz im Vergleich zu Sony.


  • SPARTAN_117

    Gut so… Endlich weg von diesen halbgaren Spielen.
    Kinect soll sterben und Project Spark interessiert kein Schwein.


  • Gorbi

    Gönn dir Teddy, GÖNN DIR

    Aber wahrscheinlich findest du das auch supi und siehst ja nur, wie gut es M$ mit den Mitarbeitern meint, da die jetzt mal etwas anderes sehen können und sich kreativ total entfalten…

    #KeineXboxTwo


  • Pyramidenverleih_Ramses

    Ohne Zweifel unternimmt Microsoft in ihrer Spielesparte gerade einen krassen Kurswechsel und schmeißt alles über Bord, was nicht profitabel genug ist. Ob der Plan von Microsoft aufgeht oder ob sie ähnlich hinter der Konkurrenz herumdümpeln werden, wie z.B. am Smartpone-/Tabletmarkt, wird sich zeigen.


  • The-Last-Of-Me-X

    Für mich ist Microsoft der große Verlierer in dieser Generation und mittlerweile bezweifle ich ernsthaft, ob wir überhaupt eine weitere Xbox sehen werden. Die Redmonder lernen einfach nicht dazu, dabei müßte man nur einen Blick auf die Konkurrenz werfen, um zu verstehen, wie das Konsolengeschäft funktioniert. Man benötigt teils einen langen Atem, muß Entwickler fördern und nicht nur unter Druck setzen. Eine langjährige Zusammenarbeit (nicht zwangsläufig vertraglich ausgerichtet) ist absolut empfehlenswert. MS würde z.B. die Geschichte von Last Guardian nicht mitmachen, hätten das zuständige Studio schon längst in den Wind geschossen aber ist das immer der richtige Weg?

    Ich habe mich schon damals maßlos geärgert, als die Ensemble Studios geschlossen wurden. Warum? Mit Halo Wars haben die Jungs mit das beste Strategiespiel für Konsolen entwickelt und dann einfach den Laden schließen?! Es kann mir auch keiner erzählen, dass Lionhead so scharf darauf war ein Fable Legends zu entwickeln – wer will denn so etwas spielen? Schon zu Beginn von Fable Legends waren die Rufe laut, wo denn ein Fable 4 bleibt. Phil Spencer labert die ganze Zeit, dass er die Spieler höre und verstehe aber hey, dann soll er auch danach handeln und nicht wie feuchte Seife durch das Internet flutschen – ist ja ekelhaft!

    MS hat kein wirkliches Konzept mehr hinter der One und verprällen viele Fans und Anhänger mit ihrer aktuellen Politik. Sicherlich ist der aktuelle Geschäftsführer maßgeblich daran beteiligt und Spencer ist sicherlich auch nicht für alles verantwortlich aber die Kommunikation nach außen ist ebenfalls ein schlechter Scherz.

    Ich war ein wirklicher Fan der Xbox 360 und zu dieser Zeit war die MS Konsole grandios, MS machte fast alles richtig. Mit dem Kauf der One habe ich sehr gehofft, dass MS doch noch gestärkt in dieser Generation auftreten wird aber die letzten Wochen und Monate zeigen es immer deutlicher, sie wollen es scheinbar gar nicht mehr…


    1. Floete

      Erstmal abwarten, was kommt. Waren ja keine besonders interessanten Studios, außer Lionhead. The Last Guardian kannst ja voll in die Tonne drücken. Sony hat auch nichts gescheites rausgebracht, für ihre Konsole. Das einzige, was bald endlich mal kommt, ist Uncharted4. Obwohl der Multiplayer nicht gerockt hatte. Den hätten die weglassen können


      1. Xclouder

        @The-Last-Of-Me-X
        Aber Floete hat doch vollkommen Recht, auch Sony hat sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Aber Sony hat halt den Vorteil, dass man ihnen so krumme Dinger bei weiten nicht so stark ankreidet wie es bei MS der Fall ist.


    1. Ghostface

      … Ja, und zwar noch weiter in den Schlack des Meeresgrundes.

      MS sollte endlich mal Klartext reden und zugeben, dass man intern die Xbox One aufgeben möchte. Das sind sie den noch verbliebenen Fans einfach schuldig.


      1. Floete

        Sorry, aus dem Alter bin ich raus. Überlasse ich dir. Will dir dein Spielzeug nicht wegnehmen


      2. Pitbull_Monster

        Aus dem Alter bist raus?
        Dein zweiter Kommentar hat nix mit der News zu tun, sondern nur provozieren.


  • Nyan Cat

    Ich bin gespannt, was die Leute genau vorhaben. Im erstem Augenblick ist das sehr schockierend, aber da muss ja ein Sinn dahinter stecken.


    1. mcoreone

      also mal im ernst ich sehe bei MS schon länger keinen sinn mehr hinter den Sachen die sie so verzapfen.


  • VV6

    Die werden sich schon etwas dabei gedacht haben. Ihr könnt die Qualität dieser Studios nicht nicht mit denen von Sony vergleichen. Sony hat schon weitaus bessere Studios geschlossen.


  • Sir Daniel Fortesque

    Machs gut XBox Sparte, es war eine schöne Zeit. Zumindest bis zur One 😉
    Bin gespannt wann die Rare News kommt.


    1. VV6

      So ein Quatsch! Wenn man keine Ahnung hat einfach mal abschalten. Die XBox One ist schon gut, wenn auch etwas schwächer, dennoch weiß sie zu unterhalten. Gerade im Multimedia-Bereich hat sie der PS4 einiges voraus. Bei der PS3 hätte man anfangs auch einen solchen Abgesang veranstalten können; ist es eingetreten?


      1. jarhead

        @vv6
        Der daniel ist halt nur das , was er hier zu anfang so angeprangert hat . Ein kleiner troll !!


  • Pitbull_Monster

    Für Gamer kein Verlust, da allesamt schlechte Studios waren.
    MS hat keine Ahnung, wie man Studios führen sollte, statt 2.5 Milliarden für ein lausiges Studio auszugeben, hätten sie das Geld in diese Studios investieren können. Diese 7 Studios hätten 10 Spiele so aufwendig wie GTA 5 produzieren können.


  • Warhammer

    Immer mehr Studios werden geschlossen… XBO Exklusive Spiele sind nicht mehr exklusiv… Windows 10 Zwang… Windows Store Zwang…. DX12 Fake Trailer… Cloud Lüge… Mein lieber Herr Gesangsverein, dass gibt ein böses Ende.


  • bouNzA69

    Traurig, ich hab mich schon so tierisch auf den nächsten Blockbuster von BigPark, Function Studios, Good Science, LXP sowie SOTA gefreut. Sehr ärgerlich.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Microsoft Studios: Steht eine Übernahme der Rollenspiel-Experten von Obsidian Entertainment bevor?

    vor 6 Tagen - Stehen die Rollenspiel-Experten von Obsidian Entertainment vor einer Übernahme durch Microsoft? Dies deuten zumindest die Angaben eines Insiders an, der bereit...
  • Microsoft: Gaming-Geschäft wächst – Aggressive Investitionen in Content, Community und Cloud-Dienste

    vor 4 Wochen - Microsoft hat den neusten Geschäftsbericht vorgelegt und darin betont, dass die Umsätze im Gaming-Bereich angehoben werden konnten. In Zukunft möchte das Unt...
  • Microsoft: Ninja Theory und weitere Studios übernommen

    vor 2 Monaten - Wie im Rahmen der E3 2018 mitgeteilt wurde, ist Microsoft fortan im Besitz weiterer Studios. Dazu zählen Undead Labs ("State of Decay") und Playground Games ("...
  • Microsoft: Insider spricht von mehreren neuen First-Party-Studios

    vor 2 Monaten - Aktuellen Gerüchten zufolge soll Microsoft in den vergangenen Monaten gleich mehrere neue First-Party-Studios gegründet haben. Nähere Details nannte der für...
  • Microsoft: Möchte mit Kernmarken wie Halo oder Minecraft kreative Risiken eingehen

    vor 2 Monaten - Wie Matt Booty, Corporate Vice President der Microsoft Studios, in einem Interview bestätigte, möchte Microsoft zukünftig auch bei hauseigenen Kernmarken wi...