Login

Evolution: DriveClub-Entwickler wird von Codemasters übernommen – Update

Evolution: DriveClub-Entwickler wird von Codemasters übernommen – Update
PS4

Könnten im Laufe des heutigen Tages weitere Details zur Zukunft des PlayStation 4-Rennspiels "DriveClub" enthüllt werden? Dies lässt zumindest ein Tweet des seinerzeit verantwortlichen Game-Directors Paul Rustchynsky vermuten.

Update: Das ging schneller als gedacht und die große Neuigkeit ist schon da. Die britischen Rennspielentwickler von Codemasters übernehmen die Evolution Studios. Das gab Paul Rustchynsky auf Twitter bekannt. Über Gamesindustry wurden weitere Einzelheiten genannt. Die Übernahme des Studios soll zum 25. April 2016 erfolgen. Unter der neuen Flagge wird eine neue Rennspiel-IP entstehen.

Der Großteil der Mitarbeiter wird im Studio bleiben und ab dem Zeitpunkt der Übernahme unter dem Label von Codemasters arbeiten. Einer der Gründer der Evolution Studios, die Rede ist von Mick Hocking, wird VP Product Development bei Codemasters. Am Studiositz von Evolution wird sich nichts ändern. Allerdings bleiben Marken wie "DriveClub" oder "Motorstorm" weiterhin im Besitz von Sony.

Ursprüngliche Meldung: Auch in den vergangenen Monaten wurde das PlayStation 4-exklusive Rennspiel "DriveClub" mit diversen neuen Inhalten und Verbesserungen bedacht. Daher traf Sonys Ankündigung, die für "DriveClub" verantwortlichen Evolution Studios zu schließen, den Großteil der Community völlig unvorbereitet.

Um den daraus resultierenden Diskussionen ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen, gab Sony umgehend bekannt, dass "DriveClub" auch weiterhin unterstützt und bei einem separaten PlayStation-Team untergebracht wird. Weitere Details zur Zukunft des Rennspiels stehen allerdings noch aus.


Evolution: Sony schließt den Driveclub-Entwickler

Sony hat mitgeteilt, dass die Evolution Studios geschlossen wurden. Dort entstand zuletzt das PS4-Rennspiel "Driveclub". Die Mitarbeiter sollen möglichst in ...

Details zur Zukunft schon heute?

Möglicherweise werden diese aber schon heute folgen. So kündigte Paul Rustchynsky, der bis zur Schließung der Evolution Studios verantwortliche Game-Director hinter "DriveClub", im Rahmen eines aktuellen Tweets große Neuigkeiten an, die im Laufe des heutigen Tages enthüllt werden sollen.

Drehen sich diese um die Zukunft von "DriveClub"? Oder könnte Rustchynsky möglicherweise die Eröffnung eines neuen Studios, das sich zu großen Teilen aus ehemaligen Angestellten der Evolution Studios zusammensetzt, ankündigen?

In wenigen Stunden wissen wir mehr.

16   Kommentare  

  • Mehico Taco Boy

    Da Codemasters ein Third Party Entwickler ist, bedeutet dies gleichzeitig, dass sich auch die Xbox-Fans über den talentierten Personalzuwachs des Studios freuen können. Denn dies erhöht die Wahrscheinlichkeit eines guten Racers auf der Xbox enorm. Yayayayaya!


    1. SmooTh

      Meinst du mit "einem guten Racer" den Stand zum Release oder erst nach knapp einem Jahr?


  • bouNzA69

    Ohje, jetzt hängen die wie ein klotz am bein von codemasters.. Naja vielleicht gibt’s ja endlich eine qualitätskontrolle vor release, damit uns ein driveclub desaster 2.0 erspart bleibt… Auf 3 plattformen zu floppen ist hart


    1. Warhammer

      Lass uns doch lieber über das QB Desaster sprechen. Ist aktueller und bringt etwas mehr dramaturgie ins Spiel. Eine alte Binsenweisheit am Rand: wer im Glashaus sitzt, sollte lieber nicht mit Steinen werfen…. 😉


      1. R-Ray

        Hinzu kommt, dass DC bei einem erneuten Test jetzt einen weitaus bessern score erzielen würde als QB ^^


      2. bouNzA69

        Ja, nur doof dass ich mir schlecht portierte spiele nicht hole 😁 nächstes mal klappt’s vielleicht besser mit dem trollen


    1. Mehico Taco Boy

      Ich vermisse dich, AppleRedX mein amigo. Seit vermehrt von den Hiobsbotschaften bezüglich der Xbox zu lesen ist, lässt du dich hier kaum mehr blicken. Ayayayay!


      1. AppleRedX

        Hi@meinelieblingsmexikanischekichererbse 😀

        Keine Sorge, wir können uns nächsten Monat genüßlich & lange Unterhalten beim Halo 5 CoOp … Vielleicht kommt ja auch ein Podcast dabei raus.


    2. bouNzA69

      Hoffen wir lieber, dass das nächste F1 keinen "Driveclub" hinlegt. Sonst sehe ich das nächste Studio was geschlossen wird.


      1. DerBabbler

        was hast Du gegen DriveClub? ist ein wirklich spaßiger, fordernder Racer mit super Grafik.


      2. bouNzA69

        "Hinzu kommt, dass DC bei einem erneuten Test jetzt einen weitaus bessern score erzielen würde als QB ^^"

        Klar, nachdem die 1-jährige Beta vorbei ist, kann man davon ausgehen, dass das Spiel rund läuft ^^


Comments are closed.

Zum Thema

  • Driveclub: Urban Tracks-Update mit den VR-Strecken veröffentlicht

    vor 2 Jahren - Das PS4-exklusive Rennspiel "Driveclub" hat nochmals ein Update erhalten, mit dem die Strecken der VR-Version ein Teil des Hauptspiels wurden. Beim Download wer...
    PS4
    10
  • DriveClub: Double-Fame-Event startet in Kürze

    vor 3 Jahren - Wie bekannt gegeben wurde, darf sich die "DriveClub"-Community trotz des Wirbels der vergangenen Wochen in Kürze über ein weiteres Double-Fame-Event freuen. W...
    PS4
    0
  • Driveclub VR: Szenen aus dem Virtual Reality-Rennspiel

    vor 3 Jahren - Für das Virtual Reality-Headset PlayStation VR entsteht ein Projekt namens "Driveclub VR". Was dieser Titel zu bieten hat, zeigt ein kurzer Gameplay-Clip, der ...
    PS4
    12
  • DriveClub: Mit dem Rennspiel geht es weiter

    vor 3 Jahren - Wie Senior Community Manager Jamie Brayshaw bestätigte, wird es mit "DriveClub" auch nach der Schließung der Evolution Studios weitergehen. Nähere Details z...
    PS4
    8
  • Driveclub: So viel Zeit kostet die Entwicklung eines Fahrzeuges

    vor 3 Jahren - Der PS4-Racer "Driveclub" wird regelmäßig mit neuen Fahrzeugen ausgestattet und laut der Aussage des Game Directors Paul Rustchynsky sind pro Auto etwa 1.000 ...
    PS4
    3