Login

Mass Effect: Electronic Arts sperrt Donald Trumps Werbevideo

Autor:
Mass Effect: Electronic Arts sperrt Donald Trumps Werbevideo
All

Electronic Arts war mit einem Werbevideo, das für Donald Trump kreiert wurde, nicht einverstanden. Verwendet wurden dafür Assets aus der "Mass Effect"-Reihe. Von einem Designer wurde der Clip sogar als "höllisch ekelhaft" betitelt.

Donald Trump sorgt nicht nur in den Vereinigten Staaten für reichlich Wirbel. Auch die Videospielwelt hat der Präsidentschaftskandidat bereits erreicht. Nicht jeder Publisher scheint die politischen Ansichten von Trump zu teilen, so zum Beispiel Electronic Arts. Das Unternehmen ließ auf Youtube einen Werbeclip sperren, der von einem Unterstützer des Präsidentschaftskandidaten erschaffen wurde. Das Video basierte auf "Mass Effect" und war entsprechend mit der Bezeichnung "Trump Effect" ausgestattet. Verwendet wurden die Musik und Snychro-Passagen aus dem Spiel.

Höllisch ekelhaft…

Derartige Videos sind keine Seltenheit und führen nicht zwangsweise zu einer Sperrung. Bei Electronic Arts und BioWare sorgte der Clip allerdings für kein gutes Gefühl. Nachdem er von Donald Trump mit einem Retweet bedacht wurde, bekam der "Mass Effect 3"-Designer Manveer Heir Wind von der Sache. Auf Twitter gab er recht schnell seine Meinung preis und bezeichnete das Video als "höllisch ekelhaft". Später folgte der Zusatz: "Ich liebe die Idee, dass Trump möglicherweise denkt, er sei der Illusive Man, der nachweislich der Bösewicht im Spiel ist."

Die Sperrung des Videos auf Youtube, was auch für den Retweet von Trump gilt, erklärte Electronic Arts wie folgt. "Beim Video wurde unsere Marke ohne Autorisierung verwendet. Wir unterstützen es nicht, dass unsere Assets für politische Kampagnen genutzt werden." Das Original ist auf Twitter nach wie vor aufrufbar.

Quelle: GameInformer

Auch interessant

6   Kommentare  

  • playmASTER

    Fairer Kompromiss, so gibt es sowohl für EA als auch für Trump jede Menge publicity ^^


  • Cost

    Trump for President. EA ist wirklich absolut Goodi und politisch vorauseilend korrekt. Genau so langweilig und blutleer wie ihre "Jede 1-Mann/Frau-Minderheit schützend"-Durchschnittssülze. Wundert also nicht, dass gerade diese Besenstiel-Schlucker herum heulen, wenn ein ehrlicher Raubein was abweichend der Stromlinie von sich gibt. Arme neue Welt.


  • Nanchuk

    Ehrlich.? … Trump, der selbstverliebt sich ständig neu inszeniert, der Tycoon der sich über New Yorks Verschuldung selbst bevorteilt hat? Der "Politiker," der sich ständig in widersprüchliche Aussagen verstrickt?

    Jo, in einem Land wo schon Schauspieler und Halbstarke an der Macht waren, lässt sich alles noch toppen….. Ich würde ja Kevin Spacey bevorzugen 😉


  • Chaos-Dad

    Wahnsinnn… eine gezielte Zensur per Urheberrecht (obwohl Millionen andere MassEffect Videos ok sind) nur weil´s die eigene Politische Meinung nicht trifft? wie traurig…


    1. videodunkey

      Genau! Und die abertausenden Wahlwerbespots der "links-grün-versifften" Parteien die sich an Mass Effect bedienen, werden einfach so toleriert!!!"11!
      Was für eine Zensur?! Wenn man sich ohne Einwilligung des Urhebers an seinem Content bedienen und für seinen moralisch fragwürdigen Schwachsinn missbrauchen will, dieser das aber nicht will, da dies eben auch einfach geschäftsschädigend ist, ist das auch ein gutes Recht den Clip sperren zu lassen. Der Grund dafür ist auch erstmal völlig unerheblich.


Comments are closed.

Zum Thema

  • EA Motive: Weiteres Spiel in Arbeit – Startete als Freizeitprojekt

    vor 2 Wochen - Die Motive Studios von Electronic Arts haben mehrere Projekte gestartet. Auf eines dieser Spiele ging Jade Raymond inzwischen etwas genauer ein. Dabei handelt e...
  • Electronic Arts: Patrick Söderlund zur Kritik an den Lootboxen – Die Schlüsse wurden gezogen

    vor 1 Monat - Nach der erheblichen und monatelangen Kritik rund um die Lootboxen in "Star Wars Battlefront 2" hat Electronic Arts ein weiteres Statement zu diesem Thema abgeg...
  • GameFly: Wurde von Electronic Arts übernommen

    vor 2 Monaten - Electronic Arts möchte das Cloud-Gaming vorantreiben. Teil dieser Initiative ist der Kauf von GameFly. Welche Produkte damit in Zukunft auf uns zukommen werden...
    All
    0
  • EA: Der Erfolg von "Fortnite" hilft der ganzen Industrie – Innovationen werden begrüßt

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat in der aktuellen Finanzkonferenz betont, dass der Erfolg von Battle Royale-Shootern wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" der g...
  • EA: Lootboxen und "FIFA Ultimate Team" sind laut Andrew Wilson kein Glücksspiel

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat ein weiteres Mal bekräftigt, dass man nicht der Meinung ist, dass Modi wie "FIFA Ultimate Team" als Glücksspiel angesehen werden sollten. ...