Halo 5 Guardians: Warzone Firefight-Beta verlängert
In "Halo 5: Guardians" wird der Spielmodus "Warzone Firefight" derzeit einer Beta unterzogen, die um einen Tag verlängert wurde. Zugleich gaben die Entwickler bekannt, dass das Feedback der Spieler bereits ausgewertet und umgesetzt wird. Final erscheinen soll "Warzone Firefight" irgendwann im Sommer dieses Jahres.

Der Xbox One-Shooter „Halo 5 Guardians“ hat schon einige Monate auf dem Buckel, allerdings sind die Entwickler von 343 Industries schwer damit beschäftigt, den Spielern reichlich Abwechselung zu bieten. Teil dieser Initiative ist der neue „Halo 5“-Spielmodus „Warzone Firefight“, der sich derzeit in der Beta befindet. Diese wurde um einen Tag verlängert, was den Startschwierigkeiten zu verdanken sein dürfte. Laufen wird die Beta dank der Verlängerung bis zum 19. April 2016.

Das Feedback wird berücksichtigt

Darüber hinaus ging 343 Industries auf das Feedback der Fans ein und betonte, dass dieses durchaus vernommen wurde. Beispielsweise sollen die die Spawn-Locations verbessert werden. Auch das „Defend the Garage“-Ziel wurde bemängelt. Auf Basis des Feedbacks der „Halo 5“-Spieler soll es besser erklärt werden. Laut 343 Industries ist das nur ein Teil der zu erwartenden Verbesserungen und Optimierungen.

In der Beta von „Warzone Firefight“ treten die Fireteams bestehend aus bis zu acht Spielern gegen die KI an. Gespielt wird auf der Warzone-Map „Escape from A.R.C.“. Insgesamt fünf Runden müssen gemeistert werden, während der Schwierigkeitsgrad steigt. Die Teilnehmer haben den vollen Zugriff auf das REQ-System. Final erscheinen soll „Warzone Firefight“ für „Halo 5: Guardians“ im Sommer 2016. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.