Insomniac: Zwei VR-Spiele für Oculus Rift angekündigt
Mit "Feral Rites" und "The Unspoken" hat Insomniac Games heute zwei neue VR-Spiele exklusiv für Oculus Rift angekündigt. Der Launch soll im Herbst dieses Jahres erfolgen.
PC

Die „Ratchet & Clank“- und „Sunset Overdrive“-Macher von Insomniac Games haben mit „Feral Rites“ und „The Unspoken“ zwei neue VR-Games für Oculus Rift angekündigt. Zugleich wurden die passenden Trailer und Bildmaterial in den Umlauf gebracht.

Feral Rites

„Feral Rites“ bietet laut der offiziellen Ankündigung eine Mischung aus „Zelda“ (Erkundung, offene Welt, Rätsel), „God of War“ (Kombo-basierte Kämpfe) und „Altered Beasts“ (transformierender Hauptcharakter). Gespielt wird aus der Third-Person-Perspektive. Ihr schlüpft in die Rolle eines männlichen oder weiblichen Charakters und könnt euch in verschiedene Kreaturen mit speziellen Fähigkeiten verwandeln. Im Spielverlauf kommt ihr in den Besitz zusätzlicher Ausrüstung und könnt euren Charakter individualisieren. Der Launch soll im Herbst 2016 erfolgen.

The Unspoken

Auch „The Unspoken“ soll im Herbst 2016 veröffentlicht werden. Es handelt sich um einen First-Person-Multiplayer-Titel für zwei Spieler, der „Fight Club“ mit „Harry Potter“ und „Wonderbook: Book of Spells“ vermischt. Im Spielverlauf erlernt ihr 25 Zaubersprüche und stellt euch in One-on-One-Matches eurem Gegner. In „The Unspoken“ könnt ihr verschiedene Elemente des Settings zu eurem Vorteil nutzen. Damit ist es beispielsweise möglich, einen Haufen Müll in einen riesigen Golem zu verwandeln.

Darüber hinaus arbeitet Insomniac Games an einem arktischen Mystery-Adventure namens „Edge of Nowhere“. Der Titel soll ebenfalls für Oculus Rift veröffentlicht werden. Der Launch ist für den 6. Juni 2016 eingeplant.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.