Login

The Division: Empfindliche Strafe für Exploiter angedroht

The Division: Empfindliche Strafe für Exploiter angedroht

Wie die Entwickler von Ubisoft Massive ankündigten, werden sich "The Division"-Spieler, die Gebrauch von Exploits machen und sich einen unfairen Vorteil verschaffen, ab sofort auf empfindliche Strafen einstellen müssen.

In der vergangenen Woche hielt mit "Falcon verloren" der erste Überfall Einzug in die Welt des Online-Rollenspiel-Shooters "The Division". Ganz reibungslos lief das Ganze allerdings nicht ab.

Stattdessen kristallisierte sich schnell heraus, dass "Falcon verloren" unter einem Exploit litt, mit dem es möglich war, selbst den Challenge-Modus ohne größere Anstrengung zu meistern, indem man sich durch eine "Wand glitchte" und den APC mit den entsprechenden Fertigkeiten zerstörte. Loggten sich bis auf einen Spieler alle Nutzer gleichzeitig aus, wurden jedes Mal die wöchentlichen Belohnungen in Form von Gearscore-240-Set-Items ausgeschüttet.


The Division: Season-Pass-Inhaber bekamen kleine Extras spendiert

Wie Ubsioft via Twitter bekannt gab, dürfen sich alle, die den Season-Pass zu "The Division" erworben haben, in diesen Stunden auf diverse kleine Extras freuen...

Empfindliche Strafen für Exploit-Nutzer

Da auf diesem Wege das Balancing in der Dark Zone empfindlich gestört wurde, kündigten die Entwickler von Ubisoft Massive umgehend Gegenmaßnahmen an und schlossen die besagte Sicherheitslücke Ende der vergangenen Woche. Schnell stießen die Spieler auf einen weiteren Exploit. Vor dessen Ausnutzung warnen die kreativen Köpfe hinter "The Division" nun allerdings.

Wie es heißt, werden sich Spieler, die sich mit den Exploits einen unfairen Vorteil verschaffen, ab sofort mit empfindlichen Strafen rechnen müssen. Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass die Ausschüttung der Gearscore-240-Set-Items erst einmal ausgesetzt wurde, um zu verhindern, dass der neueste Exploit, mit dem "The Division" zu kämpfen hat, ausgenutzt wird.

Sobald alles wieder seinen gewohnten Gang geht, möchten sich die Entwickler von Ubisoft Massive noch einmal an die "The Division"-Community wenden.

Quelle: Ubisoft

Auch interessant

28   Kommentare  

    1. DerBabbler

      nö ich noch nicht, Grundsätzlich nicht! Weder bei Battlefield od Destiny oder sonst irgendwelche MP Spiele. Will ja meinen Spiel-Herausforderungsspaß nicht kaputt machen. Und das jetzt nur noch 240er in der DZ herumlaufen kann ich nicht bestätigen, zum Glück 😉
      Bin aber Deiner Meinung Cheater gehören gesperrt und zwar für immer.


      1. Schwammlgott

        @derbabbler: Danke, wenigstens denkt einer wie ich!! Geht mir auch oft so, dass Freunde kommen und sagen: Hey, wenn du das und das machst hast du mehr Munition…was auch immer…ich hasse das!!! Lasst mich in Ruhe mit diesem Scheiß!!
        Zwar finde ich nicht, dass solche Leute permanent gesperrt werden sollten, aber zumindest zurückgesetzt im schlimmsten Fall…
        In einem Singleplayer-Spiel kann‘s jeder machen…mir egal, aber nicht in Spielen wo andere, ehrliche Spieler, drunter leiden müssen

        Und hört auf mit " unfertiges Spiel"…blablabla
        Es läuft seit Anfang an besser als es Destiny nach einem halben Jahr tat!!
        Kleinere Bugs hat JEDES Spiel heutzutage und das wird sich auch nicht ändern


  • Playfreak04

    Wie wollen die das nachweisen?

    Ubisoft/Massiv sollen lieber mal die ganzen Bugs beseitigen, dann wäre das Glitchen garnicht erst nötig.!!!


  • IstanBulls

    So ein Schwachsinn die Spieler für die eigene Unfähig zu bestrafen!
    Wenn bei irgendjemanden die Schuld zu suchen ist , dann eher bei sich selbst!
    Die Community sowie die User können am Ende des Tages am wenigsten dafür, das dass Game so Problembehaftet und unsauber released wurde. !

    Wenn Ubisoft nicht in der Lage ist ein einwandfreies Game rauszubringen, das auf herz und Nieren im Vorfeld getestet wurde, frage ich mich was die Herrschaften eigentlich in Entwicklungszeit gemacht haben , die auch nicht gerade die kürzeste war!

    Zumal hat sich dieser Exploit nach einer gewissen Zeit verselbstständig und unweigerlich auch andere Spieler notgedrungen dazu gezwungen diese Maßnahmen zu ergreifen um nicht völlig abgehängt zu werden was das High End Equipment angeht!

    Folglich sehe ich hier ganz klar den Entwickler in der Pflicht und nicht den Kunden der zudem für dieses Produkt 60 Euro ausgegeben hat und diesen nun noch mit einer Strafe zu krönen vermag!

    Sofern Gamer tatsächlich gebannt oder bestraft werden, wird dieses Game in der Medien und Presselandschaft einen irreparablen schaden erhalten, der aus Marketingsicht ein absolutes Desaster darstellen wird.

    Ubisoft sollte sich das angesichts der Tatsache das im Mai nun die oberkracher rauskommen, (Uncharted,. Homfront, Overwatch, Batteleborn, Doom) die Füße ganz still halten und schleunigst die bugs und exploits in ihrem Glitchvision fixen! Dieses Geheule und mit dem Finger auf die anderen zu zeigen ist absolut unprofessionell.


  • BABA

    Schließe mich meinen Vorrednern an. Warum soll ich darunter leiden, wenn ich schon für das Spiel bezahlt habe und die Entwickler im Spiel sogenannte Fehler drin haben. Es ist im Spieö möglich dann gehört es für mich dazu. Warum soll ich mich in der darkzone benachteiligen lassen. Da wird sowieso mit allen unfairen Tricks gekämpft und das wollten die doch auch. Ob ich die megabombe benutzte und mit dem Schild weiter komme als normal… wayn juckts ist im spiel und dafür habe ich bezahlt.


  • jorgus666

    was für ein blödsin, hat sich schonmal jemand von euch exploitern die Nutzungsbedingungen durchgelesen? würd ich mal machen


    1. Playfreak04

      Und selbst wenn da drin steht man darf nicht glitchen, neuen Account machen und von vorne beginnen Punkt, wenn die Konsole gesperrt wird auch nicht schlimm, dann spielt man nächsten Monat eben Battleborn (was definitiv besser sein wird) oder Homefront 😉


  • DerBabbler

    ich hasse diese "Ist mir doch egal, leck mich am Arsch Mentalität" von einigen hier. Ach ja zum Thema benachteiligt. Habe die letzten 2 Tage viel Zeit in der DZ verbracht, habe sehr viel Spaß gehabt. Also wo seit Ihr Armen Cheater denn jetzt benachteiligt… ach so ja mimimimi mein Freund der ist schon lvl 1000 ich bin erste lvl 999 das geht ja nicht das will ich auch sein, heult doch rum, was für ein Kindergarten.


  • BABA

    Ein exploit ist ein hack. Man verändert etwas. Aber wenn ich mit einem Schild durxh ein Tor komme und die Granate schaden macht im Spiel ohne das ich etwas verändere dann ist das mir schnuppe. Ein exploit würde ich auch weglassen aber was im spiel als bug glitch Fehler etc. Ist juckt mich wenig. Die programmiere und Designer sollen dann gefälligst ihre Arbeit richtig machen statt anderen die Fehler zu zu schieben und wem das nicht passt selber schuld.


    1. BABA

      Ausserdem kann man auf der ps4 eh kein exploit nutzen, dir funktionieren nur auf PC und auf ps4 kannst nur, wenn dann die Fehler von programmier zu gute machen und daher eh schnuppe.


    2. ByteMe

      @Baba
      Ein Exploit ist also ein Hack? Interessante Theorie …
      Demnach ist also jeder, der durch Zufall oder versehentlich in ein Exploit gerät ohne das eigentlich zu wollen ein Hacker?!


      1. BABA

        @ByteMe
        Interessant ist Für mich, dass dich meine Ansicht stört. Du vergleichst hier Birnen mit Äpfel. Jemand der versehentlich was macht ist doch nicht zu Vergleich mit jemand der mutwillig und mit Gewalt oder Manipulation des Systems etwas erreicht. Z.b. Ich finde zufällig einen Goldbarren oder ich verschaffe mir durch eine Sicherheitslücke zu einem Tresor unerlaubt Zutritt und nehme fremdes Gold an mich. Das sind 2x verschiedene Wege an Gold zu kommen. Wenn aber jemand den Goldbarren verliert und ich finde dann hat der halt pech und ich Glück.
        Anbei ein link von Wikipedia was exploit alles bedeuten KANN.


      2. BABA

        Exploit

        Ein Exploit (englisch to exploit ‚ausnutzen‘) ist in der elektronischen Datenverarbeitung eine systematische Möglichkeit, Schwachstellen auszunutzen, die bei der Entwicklung eines Programms nicht berücksichtigt wurden. Dabei werden mit Hilfe von Programmcodes Sicherheitslücken und Fehlfunktionen von Programmen (oder ganzen Systemen) ausgenutzt, meist um sich Zugang zu Ressourcen zu verschaffen oder in Computersysteme einzudringen, bzw. diese zu beeinträchtigen. Ein Exploit eines Hackers (bzw. eines Crackers) ist mit der Brechstange eines Einbrechers vergleichbar: beide verschaffen sich damit Zugang zu Dingen, für die sie keine Berechtigung besitzen.


  • DeinTeddybaer

    Wenn man zufälliger Weise auf solche Fehler stoß, nagut. Aber da gibt es doch tatsächlich Leute, die den ganzen tag an Wänden langlaufen und krampfhaft versuchen irgendwelche Glitches zu finden. Und wenn man davon erfährt, sollte man so ehrlich sein das nicht zu nutzen. Das liegt auch nicht an schlechten Entwicklern, wenn an einer so kleinen Stelle, in einem so großen Gebiet so ein Fehler auftritt.
    Das Problem sind nicht die Entwickler, sondern die schlechten Spieler, die einfach zu wenig Skill besitzen, um ohne solche Tricks weiterzukommen. Damit gesteht man sich nur selbst ein einfach zu schlecht zu sein.


    1. DerBabbler

      sehr schön formuliert!
      apropos "schlechter Spieler". Ich fühle mich jetzt mal nicht angesprochen obwohl ich noch nicht genügend Skill besitze um Falcon zu schaffen 😀


      1. DeinTeddybaer

        Ja, du gestehst es dir wenigstens nicht ein. Respekt! 😀

        Damit war natürlich nicht der Ausrüstungs Skill gemeint ^^


  • Rokzon

    Trifft sich gut, da ich von einem Exploit in meinem Spiel (ich bin Spieleentwickler) in einer ähnlichen Situation bin. Ich würde am liebsten die Leute einfach bannen/löschen da dadurch einiges zerstört wird aber rein rechtlich ist es mir nicht erlaubt. Für Bugs an dem Spiel bin ich selbst verantwortlich und ein Exploiter kann deshalb NICHT bestraft werden. Ubisoft sollte das eigentlich wissen.


    1. Playfreak04

      Kleine (nett gemeinte) Frage: Wie reagiert man da auf allgemeine Bugs die im Spiel auftreten, reagiert man nicht eventuell zuerst darauf? Das zerstört ja auch einiges……?
      (Nachladebug, Fähigkeitsbug, Anzeigebug, Gameplaybugs usw.)


  • Gast1

    Die sind selbst schuld, wenn die ihre Spiele nicht ausgiebig genug testen und alles richtig patchen. Ich finds falsch, die Spieler jetzt dafür an die Strippe zu ziehen. Das ist deren alleinige Schuld. Rockstar hatte auch mit dem Problem bei GTA Online zu kämpfen, aber die habens letzten Endes einigermaßen gut hinbekommen.


  • Haggy

    Den kauf dieses Spiels hätte ich mir echt sparen können… hat ~10 Stunden Spaß gemacht. Blub schon war ich auf LVL 30 und seitdem langweile ich mich.


Comments are closed.

Zum Thema

  • The Division: Trailer und Changelog zum "Schilde"-Update

    vor 4 Wochen - Der Open-World-Shooter "Tom Clancy's The Division" hatte vor kurzem ein neues Update erhalten, mit dem die Entwickler ein neues Feature ins Spiel gebracht haben...
  • The Division: David Leitch klettert laut aktuellen Berichten auf den Regiestuhl

    vor 3 Monaten - Bei der Verfilmung von "The Division" möchten die Verantwortlichen von Ubisoft offenbar nichts dem Zufall überlassen. So lässt sich aktuellen Berichten entne...
    0
  • The Division: Xbox One X vs PS4 Pro in der Grafikanalyse

    vor 3 Monaten - Die Xbox One X ist derzeit die stärkste Konsole auf dem Markt. Doch wie wirkt sich dieser Leistungsvorteil im Fall von "The Division" aus? Digital Foundry hat ...
  • The Division: Update 1.8.1 mit Xbox One X-Support veröffentlicht – Changelog

    vor 3 Monaten - Ubisoft hat für "The Division" das Update 1.8.1 veröffentlicht. Es kann für Xbox One, PlayStation 4 und PC heruntergeladen werden. Nach der Aktualisierung de...
  • The Division: Entwickler arbeiten an einem Battle Royale-Spiel

    vor 3 Monaten - Laut aktuellen Berichten soll sich bei den "The Division"-Entwicklern von Massive Entertainment ein neues Battle Royale-Spiel in Arbeit befinden, das die Popula...