Crash Bandicoot: Sony ist sich der Liebe der Spieler bewusst
In einem aktuellen Interview hat SIEE-Präsident Jim Ryan einige Worte zur Marke "Crash Bandicoot" verloren. So sei man sich bewusst, dass die Fans liebend gerne einen neuen Ableger hätten.
PS4

Die Mannen von Naughty Dog hatten vor ihren Erfolgen mit „Uncharted“, „The Last of Us“ und auch „Jak and Daxter“ mit „Crash Bandicoot“ bereits eine Marke erschaffen, die sich vor allem heutzutage wieder einer enormen Beliebtheit erfreut. So hoffen zahlreiche Spieler, dass Naughty Dog einmal mehr an einem neuen Abenteuer mit dem Beuteldachs arbeitet.

Während Naughty Dog heutzutage ein fester Bestandteil von Sony Interactive Entertainment ist, gehört die Marke „Crash Bandicoot“ weiterhin Activision, wodurch sich die Entwicklung eines neuen Ablegers recht schwierig gestaltet.

Nun hat Jim Ryan, seines Zeichens Präsident von Sony Interactive Entertainment Europe, verraten, dass man sich „der beachtlichen Zuneigung“ gegenüber dem klassischen PlayStation-Maskottchen bewusst sei. Allerdings gibt es „zu diesem Zeitpunkt“ nichts zu einem neuen Spiel zu sagen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.