Dishonored 2: Kreative Freiheit rückt in den Mittelpunkt
Geht es nach dem verantwortlichen Creative Director Harvey Smith, dann rücken bei den Arbeiten am kommenden Stealth-Action-Adventure "Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske" die kreative Freiheit der Entwickler und nicht etwa

Zusammen mit dem US-Publisher Bethesda Softworks arbeiten die kreativen Köpfe der Arkane Studios zur Zeit am Stealth-Action-Adventure „Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske“.

Dieses befindet sich für den PC, die PlayStation 4 sowie die Xbox One in Entwicklung und wird laut dem aktuellen Stand der Dinge am 11. November erscheinen. Ergänzend zur Enthüllung des Releasetermins meldete sich in einem aktuellen Interview niemand geringeres als Creative Director Harvey Smith zu Wort. Wie dieser zu verstehen gibt, sind den Arkane Studios kreative Freiheiten wichtiger als finanzielle Aspekte, da der Fokus auf den kommerziellen Erfolg im schlimmsten Fall zu zahlreichen kreativen Problemen führen kann.

Kreative Freiheit im Mittelpunkt

Um genau dies zu verhindern, nehmen sich die Arkane Studios laut Smith die japanischen Entwickler von From Software zum Vorbild. „Genau so ticken wir. Es ergibt auf den ersten Blick keinen finanziellen Sinn, aber widersprüchlicherweise wirst Du genau dadurch finanziell belohnt“, meint Smith.

„Als From Software damals Demon’s Souls entwickelt hat, brachen sie mit jeder Regel, die ein AAA-Publisher als intelligent und clever bezeichnen würde. Trotzdem wurde das Team gegründet und die Marke erfolgreich etabliert. Wir denken ähnlich.“

Weitere Details und Impressionen zu „Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske“ werden laut Bethesda Softworks auf der E3 im Juni des Jahres folgen.

Quelle: Gamefront

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.